X

#51

RE: Herbst 2013

in Beobachtungen in Österreich 08.11.2013 23:30
von Günther • 2.336 Beiträge

Bei uns im Mühlviertel sangen gestern noch griseoptera und biguttulus, mehr kann ich derzeit nicht melden. Vielleicht find ich morgen noch nen stigmaticus - wird aber wohl scheitern...;-)
Weiterhin Ausschau halten - glaube auch, dass noch einige Phäno-Rekorde heuer purzeln könnten...!

Good Luck,
Günther

nach oben springen

#52

RE: Herbst 2013

in Beobachtungen in Österreich 09.11.2013 08:01
von WSW • 1.034 Beiträge

Das Purzeln von Rekorden kann ein ungutes Wetterereignis verhindern. Möglicherweise kommt das jetzt.
Aber ich habe ohnehin kaum noch Zeit...

Aber wie gesagt - ich war gestern noch einmal am RFB leuchten und ködern, um den Köder aufzubrauchen (was mir nicht ganz gelungen ist).

Bei extrem perfekten Bedingungen waren die Wintereulen schon ziemlich in der Deckung, insbesondere die schöne große vollkommen. Es ist eben jetzt die Zeit der Frostsachen, auch wenn wir noch keinen richtigen Frost hatten.

Bei den Eichenschrecken, wie erwartet, noch einiges unterwegs: Etwa 6 meridionale, aber letztlich auch noch 2 thalassinum (alles Weibchen)!
Das waren glaub ich meine ersten richtigen November-Eichenschrecken. Die Rekorde werden unangetastet bleiben, die liegen zu weit hinten und ich habe keine Lust mehr, noch einmal dort raufzurennen und zu ködern.





Immerhin gab es für den mount beef wieder eine Verlängerung der Artenliste bei den Schmetterlingen. Nach dem Anflug einer Kleinen Pappelglucke (ich stand neben ein paar Zitterpappeln) folgten noch 2 Exemplare des Frost-Zahnspinners (Ptilophora plumigera). Das ist wohl das Viech mit den sinnlichsten Fühlern.







Am Turm starker Anflug an Männchen von Frostspannern, auch von Erannis defoliaria:



Aber dann ist mir endlich auf einem Stamm auch einmal ein Weibchen von diesem Frostspanner vor der Nase herumgerannt! Skurrile Viecher.



Und ein letzter schlafender November-Colias (wohl hyale) war auch noch zu finden.



Auch bei den Schmetterlingen gibt es Phäno-Rekorde; dieser Mythimna albipuncta war jedenfalls schon sauspät dran:



VG Wolfgang

nach oben springen

#53

RE: Herbst 2013

in Beobachtungen in Österreich 09.11.2013 10:14
von Martina • 183 Beiträge

Gestern nachmittags am Gießhübl herrliches Herbstwetter und das Heuschreckenkonzert sehr mollis-dominiert. Die letzte Stunde vor Sonnenuntergang waren noch die folgenden Arten auf den Sprungbeinen:

Ch. mollis
Ch. biguttulus
Ch. brunneus
Ch. dorsatus (1 singendes Männchen)
G. campestris (viele Larven)
St. lineatus (vereinzelt)
Eu. declivus (1,1)
Ph. griseoaptera
Miramella alpina collina
G. rufus
N. sylvestris (1 singendes Männchen)

Um 22:30 dann an der Simmeringer Hausmauer 1 Mantis-Weibchen und am Haustor 1 Ph. nana-Männchen.

Schon lange nicht mehr soviele Heuschrecken gesehen :-).

LG,
Martina

nach oben springen

#54

RE: Herbst 2013

in Beobachtungen in Österreich 10.11.2013 15:56
von WSW • 1.034 Beiträge

Artenmäßig konnte da der Henzing heute nicht mehr mithalten. Individuenmäßig wahrscheinlich schon, denn es zirpten Hundertschaften von Chorthippus mollis! Auch an biguttulus war noch einiges unterwegs.

Generell das Übliche, Sensationen wie etwa späte Decticus oder bicolor blieben aus.

Nicht lang zu suchen brauchte ich für den lineatus:



Gleich darauf einer von 3 Platycleis grisea:



Nach meiner Liste von Ende 2010 würde der einen Rekord aufstellen, aber ich hab das Gefühl, da war inzwischen was...

Ansonsten jede Menge Oedipoda caerulescens, Nemobius sylvestris, Gomphocerippus rufus und Pholidoptera aptera. Natürlich auch Tagfalter, z.B. ein später Distelfalter, an Libellen A. cyanea und S. striolatum, sowie 2 junge Smaragdeidechsen.

Bin dann noch zu dem kürzlich entdeckten lokalen Fundort von Chorthippus vagans nördlich von Artstetten bei Schwarzau. Da war die Sonne schon weg und ich hatte zu kämpfen. Der erste vermeintliche vagans war dann wohl ein biguttulus:



Aber der müsste doch ein vagans sein:



Doch zu dem seinen Rekord fehlt noch ein gutes Monat!
Wäre vll. nicht schlecht gewesen heute auf den Luftwiesen, da wäre ev ein Warzenbeißer drin gewesen!

VG Wolfgang

nach oben springen

#55

RE: Herbst 2013

in Beobachtungen in Österreich 10.11.2013 18:25
von hospiton • 2.720 Beiträge

Hallo!

Neidvolle Blicke in alle Richtungen, ob Henzing, Artstetten, Gießhübl... Kann vielleicht gerade noch mit dem Mühlviertel mithalten. In der vergangenen Woche kann ich vom Mittagspausenplatz nur noch die beiden Allerwelts-Chorthippen biguttulus und brunneus vermelden, in Gablitz gibt's nur noch Pholidoptera griseoaptera und gelegentlich Meconema meridionale, sonst alles stumm. @Wolfgang: um das Große Frostspanner-Weibchen beneide ich Dich ja fast, ist mir noch nie untergekommen, obwohl schon öfter Raupen mitgenommen in der Hoffnung, doch einmal ein Weibchen zu bekommen, aber da ist nie was rausgekommen und die alljährliche Suche im Wald war bislang auch erfolglos - inzwischen ist's mir ja schon wieder fast egal...Dafür schwirren seit Wochen Millionen von O. brumata durch den Wienerwald!

LG

Werner


nach oben springen

#56

RE: Herbst 2013

in Beobachtungen in Österreich 12.11.2013 09:12
von Martina • 183 Beiträge

Vergangenen Sonntag (10.11.) - bei noch heuschreckentauglichem Wetter - waren an der Thermenlinie (Gumpoldskirchen und Pfaffstätten) noch die folgenden Arten im Rennen:

Ph. fallax
Ph. griseoaptera
Ch. mollis
Ch. biguttulus
Ch. dorsatus
G. rufus
N. sylvestris
Miramella alpina collina
O. caerulescens
- eine leider frisch überfahrene T. viridissima
Phaneroptera nana


und ein spätes Phaneroptera falcata-Mädel:


Die Mantis harrt immer noch an der Simmeringer Hausmauer aus - mal sehen, ob sie noch einen Rekord schafft.

LG,
Martina

nach oben springen

#57

RE: Herbst 2013

in Beobachtungen in Österreich 12.11.2013 14:50
von hospiton • 2.720 Beiträge

Hallo!

Interessante Beobachtung heute aus dem Tullnerfeld: An den Bahndämmen zur Hochleistungsbahn, die über das Jahr dominiert werden von Chorthippus brunneus und biguttulus, Euchorthippus declivus, Calliptamus italicus und Platycleis grisea, hört man derzeit zwar noch die brunneus - biguttulus war heute keiner zu hören - zusätzlich aber auch einzelne dorsatus und mollis, welche dort übers Jahr nicht vorkommen, die müssen aus den Fettwiesen, durch einige hundert Meter und Felder getrennt, zugewandert sein, vermutlich (oder sogar sicher!) sind die um diese Jahrezeit schon zu feucht und ungemütlich.

LG

Werner


nach oben springen

#58

RE: Herbst 2013

in Beobachtungen in Österreich 13.11.2013 10:31
von Maria Z • 1.529 Beiträge

Hallo,

später Nachtrag zu Christines und meinen Touren in der Vorwoche bei überwiegend bewölktem Wetter, tw. auch regnerisch bzw. leichter Schneefall - angesichts der interessanten Funde in OstÖ ist das besonders Frustrierend, das hatten wir uns anders vorgestellt !!
Fazit - lediglich Ch.biguttulus und G.rufus gefunden, obwohl wir einiges "abgeklappert" haben:
Di - Egger+PoludnigAlm (bie Hermagor, schöne Almen-ist für die nächste Saison Vorgemerkt) sowie die Kiesbänke bei Rattendorf,
Mi - Bärental in den bewussten Schuttstrom..., anschliessend in die Wimitz bei StVeith an der Glan - eine Toni-Gedächtnisfahrt, da Christine mit ihm heuer im Frühjahr dort war;
Do - in den Schütter Wald am Fusse des Dobratsch Richtung Kranzwand, dieser Tag war besonders Enttäuschend, da der Wetterbericht 100 % Sonne für "ganz Öst." versprochen hatte, nur das Wetter in Kärnten wusste davon nichts...bzw. oben auf der Gerlitzen war es - wie wir dann gehört hatten oberhalb des Nebels Sonnig - Frechheit!!

die bigus die wir gesehen haben waren alle extrem dunkel; EggerAlm, Blick von der Poludnigalm hinunter zur EggerAlm-leichter Schneefall, Christine beim Kosiak, Weg zur Kranzwand bei 100% Nebel!




VG Maria

PS: kennt sich Jemand mit Flechten aus ? (Lärchen)


zuletzt bearbeitet 13.11.2013 10:44 | nach oben springen

#59

RE: Herbst 2013

in Beobachtungen in Österreich 13.11.2013 10:42
von hospiton • 2.720 Beiträge

Hallo Maria!

Heute ist mir schon den ganzen Tag kalt - und dann noch der Schneefall auf Deinen Bildern! Zeit, um wieder abzuhauen...

Nein, nicht böse gemeint, das ist wirklich ärgerlich, vor allem wenn man dann erfährt, dass es "gleich um die Ecke" schön gewesen wäre. Zu Eurer Beobachtung mit den dunklen bigus: vor 3 Jahren hatte ich das bei anderen Chorthippen auch schon bemerkt, siehe dort!.

Liebe Grüße,

Werner


nach oben springen

#60

RE: Herbst 2013

in Beobachtungen in Österreich 13.11.2013 11:02
von Maria Z • 1.529 Beiträge

Hallo Werner,

@ Zeit, um wieder abzuhauen...ja, das kenne ich gut!!

zum Staunen finde ich ein L. punctatissima/M, das seit Anfang vorige Woche bei mir am Balkon ausharrt...wie es scheint ohne zu Fressen (keine Spuren, keine Stoffwechselprodukte zu sehen), bewegt sich kaum, lebt aber noch..


LG Maria


zuletzt bearbeitet 13.11.2013 16:27 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 8 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 133 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2330 Themen und 15016 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :

Besucherrekord: 107 Benutzer (01.04.2019 18:48).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen