X

#21

RE: Herbst 2013

in Beobachtungen in Österreich 28.10.2013 06:22
von Christine • 1.226 Beiträge

Hallo Maria,

das ist ja unglaublich, was sich bei dir noch abspielt!
Ja, wir waren beim Koschutahaus, leider drängten sich dort nur die Menschen-, nicht die Heuschreckenmassen!

lg
Christine


nach oben springen

#22

RE: Herbst 2013

in Beobachtungen in Österreich 28.10.2013 19:01
von WSW • 1.034 Beiträge

Zitat von Christine im Beitrag #21
Hallo Maria,
Ja, wir waren beim Koschutahaus, leider drängten sich dort nur die Menschen-, nicht die Heuschreckenmassen!



Ich hätte gehofft, dass ihr auf den Kosiak-Südwesthang geht, da gibt´s ganz sicher noch Heuschrecken, vll. sogar einen Phäno-Rekord für Ch. a. rammei. Aber ich hab den Beitrag zu spät gelesen.

VG Wolfgang

nach oben springen

#23

RE: Herbst 2013

in Beobachtungen in Österreich 28.10.2013 19:09
von WSW • 1.034 Beiträge

Zitat von hospiton im Beitrag #15
Hallo!
Mein Update, diesmal vom Königstetten-Platz, hat ja eine ähnliche Artenzusammenstellung wie Wolfgang Luftwiese, allerdings ist bei mir doch schon weniger los,



Kein Wunder - Königstetten ist ja auch irgendwie schon Randalpen. Und dort kommt ja glaub ich auch Brenthis hecate vor. Dennoch - dass dort "weniger los" sei, kann ich nicht recht nachvollziehen, da doch deine Liste länger als meine ist. Aber die mehr pannonischen Arten fehlen halt dann größtenteils schon weiter im Westen. Übrigens, grüne Warzenbeißer gab es bei mir auch genug, aber die braunen waren doch auffällig, möglicherweise in Korrelation mit der leider ungemähten braunen Wiese.

Beim dumi haben wir möglicherweise das Ende der Flugsaison erwischt. Ich hab mich da leider von Gerhards früh schlüpfenden Viechern seiner Gartenzucht irritieren lassen und dann die Hauptflugzeit auf den Habitaten verpasst.

VG Wolfgang

nach oben springen

#24

RE: Herbst 2013

in Beobachtungen in Österreich 28.10.2013 19:45
von georg • 3 Beiträge

Hallo zusammen,

nach längerer Zeit als Mitleser hier im Forum poste ich nun meinen ersten Beitrag

War heute an der Schwarza bei Schwarzau am Steinfeld unterwegs und habe folgende Arten gesehen:

Pholidoptera griseoaptera
Oedipoda caerulescens
Stenobothrus lineatus
Gomphocerippus rufus
Chorthippus brunneus

Als ich dann ein Foto einer vermeintlichen O. caerulescens machte, merkte ich dass es doch eine Spingonothus caerulans sein müsste.

Insgesamt konnte ich 2 Männchen und 3 Weibchen finden.

Beste Grüße,
Georg

nach oben springen

#25

RE: Herbst 2013

in Beobachtungen in Österreich 28.10.2013 19:58
von Günther • 2.337 Beiträge

Grüß Dich, Georg!

Herzlich Willkommen - das ist ja ein großartiger Einstand!
Eventuell hast Du bei dieser Spitzenart sogar einen Phänologierekord gebrochen. Zumindest bis vor 2 oder 3 Jahren hielt ihn ein gewisser WSW, der noch am 26.10.2008 bei den Lasselsberger Teichen nahe Melk einige wenige Tiere entdeckte;-)
Ob sich seit damals etwas geändert hat, weiß ich allerdings nicht.

Viele Grüße,
Günther

nach oben springen

#26

RE: Herbst 2013

in Beobachtungen in Österreich 28.10.2013 21:23
von hospiton • 2.721 Beiträge

Zitat von WSW im Beitrag #23
...Und dort kommt ja glaub ich auch Brenthis hecate vor....

...wohlinformiert, wenngleich ich den dort noch gar nicht gesehen habe, aber indirekt ist diese Art Schuld, dass ich die Wiese überhaupt für die Heuschrecken entdeckt habe!
Das mit der "langen Liste" stimmt insofern, dass die Quantität an Arten mehr ist, aber gut die Hälfte meiner Liste war nur in einem Individuum vertreten. Wenn schon lineatus und nigromaculatus durch waren, wo war z.B. ein brunneus, der im Steinfeld noch da ist?
Der dumi ist heuer, denke ich auch, früher oder seltener geflogen. So sah ich meine ersten am 13. Oktober bei Klausenleopoldsdorf. Und meine einzige weibliche Puppe lies mich bis jetzt im Stich, sie wurde zwar, wie es sich gehört, Ende September "länger und dünkler", aber nix da! Und gestern bin ich halt, der Routine halber, wieder schauen gegangen - gleich zu beginn hüpfte ein Männchen herum und so dachte ich: bumm, das wird heute ein toller Flugtag, aber das war's dann, bis auf eine 2. Sichtung zwei Stunden später!

LG

Werner


nach oben springen

#27

RE: Herbst 2013

in Beobachtungen in Österreich 28.10.2013 21:33
von WSW • 1.034 Beiträge

Ja, mengenmäßig war es bei mir dank der Nachlässigkeit des Bauern im ungmähten Teil extrem dicht. Und eine Art kann ich noch nachliefern: Zumindest einen G. rufus habe ich in dem Gewurl auch entdeckt.

Meine 35 dumi-Eier haben den Winter super im Löwenzahn-Blumentopf überdauert. Dann habe ich in der Spätwinter-Vogelfotografier-Euphorie drauf vergessen und sie wurden zu einer Meisen-/Maus-/Schneckennahrung.
Okay - ich habe 8 neue gefunden und vom GRO kriege ich hoffentlich unbegrenzt Nachschub und die perfekte Instruktion. Mit seiner perfektionierten Gartenkultur hat er zig Falter erzielt, die aber schon ab Ende September (!) geschlüpft sind und mich phänologisch auf die falsche Fährte geführt haben.

Ja, jetzt habe ich unerwartet wieder einen Phänologie-Rekord verloren, Gratulation an den Nachfolger! Natürlich ist es heuer ein perfektes Jahr bei dieser Art (S. caerulans), um einen Rekord zu erzielen. Aber ich kann nicht mehr zurückschlagen, da die Art in Wörth nun endgültig erloschen sein dürfte.

VG Wolfgang

nach oben springen

#28

RE: Herbst 2013

in Beobachtungen in Österreich 29.10.2013 22:26
von Christine • 1.226 Beiträge

Hallo!

Zitat
Ich hätte gehofft, dass ihr auf den Kosiak-Südwesthang geht, da gibt´s ganz sicher noch Heuschrecken, vll. sogar einen Phäno-Rekord für Ch. a. rammei.


Hhm, an diesen Schuttstrom hab ich sogar gedacht, aber man weiß ja, wie das ist mit den "Bremsfallschirmen"! Wenn ich geahnt hätte, was da zu holen ist, hätte ich einen Trick angewendet. Aber da könnte nächste Woche noch was gehen, vielleicht lässt ja Maria noch einmal ihre ÖBB-Karte glühen?

Gestern war ich am Südufer der Drau zwischen Villach und Föderlach unterwegs, mit endlosen Sanddünen, von ganz frisch aufgeschüttet über spärlich bewachsen bis schon gut befestigt. Die Individuendichte war hoch, allerdings nur von zwei Arten, Ch. biguttulus und O. caerulescens. (Später hab ich in einem Brombeergebüsch noch Ph. griseoaptera gehört.)








@ Günther: Wie kann man eigentlich ein Video direkt in den Text einbinden?
https://www.youtube.com/watch?v=W2Smg9CXIF4







Dann hab ich noch eine Rätselfrage: Bei meinem Bestimmungsversuch bin ich bei "Vogel" rausgekommen! Es war ein lärmender Trupp, aber keine Spatzen und keine Stieglitze, Rateversuche willkommen, Auflösung gibt es leider keine!



lg
Christine


zuletzt bearbeitet 31.10.2013 11:00 | nach oben springen

#29

RE: Herbst 2013

in Beobachtungen in Österreich 30.10.2013 04:56
von Günter Pucher • 673 Beiträge

Hallo Christine !

Hat sich der Tumult vielleicht so angehört ?
( s. Anhang )

VG S - Gü


Dateianlage:
nach oben springen

#30

RE: Herbst 2013

in Beobachtungen in Österreich 30.10.2013 06:53
von Christine • 1.226 Beiträge

Hallo Günter,

ich glaube eher nicht, aber danke für den Versuch!

lg
Christine


nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 2 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 116 Gäste und 5 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2333 Themen und 15022 Beiträge.

Heute waren 5 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 109 Benutzer (02.06.2024 16:19).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen