X

#1

..und nochmals A.strepens in der Südsteiermark

in Beobachtungen in Österreich 28.11.2013 18:48
von Willi • 109 Beiträge

hallo zusammen,
die verfolgen mich anscheinend, unter dem Motto "einen habe ich noch", liefen mir heute einige "Schrecken" über den Weg.
Bei einem Spaziergang im Weinland in Glanz, am Roßberg, sprangen die zwei noch recht munter herum; es ist ein Waldrand
im Anschluss an einem Weingarten,südexponiert, heute morgen hatte es minus 8°, auch die letzten Nächte waren in diesem Bereich.
Es ist schon unglaublich was die Tiere aushalten. Das Männchen habe ich kaserniert (Hinterfemur 12,3x3,5), es lebt zur Zeit im Wohnzimmer.
Die Fundstelle liegt ca. 6,5km SSE von der ersten entfernt.
Wo kommen die her ? lt. Auskunft von S.Gomboz sind die nächsten Fundpunkte in Slowenien bei N.Goriza, bzw. im "Kozjanski Park",
der liegt ca. 75 km Luftlinie südlich des Fundortes.

Männchen

Weibchen

Beim Zurückgehen zum Auto fanden wir noch ein frischtotes M, M.meridonale (an derselben Stelle lag vor 1 1/2 Wochen ein W, Ch.brunneus)

herzliche Grüße,
Willi
.

nach oben springen

#2

RE: ..und nochmals A.strepens in der Südsteiermark

in Beobachtungen in Österreich 28.11.2013 22:15
von Günther • 2.332 Beiträge

Hallo Willi!

Das ist ja wirklich ein Ding! Am meisten wundert mich, dass die noch so frisch ausschauen, wie aus dem Ei gepellt.
Woher die kommen, ist natürlich eine ausgezeichnete Frage. Man müsste auf jeden Fall klären, ob die sich hier auch fortpflanzen. Es scheint mir irgendwie recht unplausibel, dass sie durch kräftige Südströmungen raufgelangt sind.
Ich kenn mich ja mit der Weinproduktion absolut nicht aus, aber gibt es vielleicht irgendetwas am Weg vom Ansetzen des Weinstocks bis zum Abfüllen in die Flasche, das der Weinbauer aus dem Süden importieren muss?

LG,
Günther


zuletzt bearbeitet 28.11.2013 22:17 | nach oben springen

#3

RE: ..und nochmals A.strepens in der Südsteiermark

in Beobachtungen in Österreich 28.11.2013 23:17
von Günter Pucher • 668 Beiträge

Hallo !

Gratulation an Dich Willi ! Von Verschleppung kann nach diesen neuerlichen Funden keine Rede mehr sein.

Und nein, Günther - die südsteirischen Weinbauern brauchen nichts zu importieren !!!
Ich sehe einmal dezent über Deine Frage hinweg ......

Spass beiseite !

Die schwereren, mediterranen Weine ( vor allem die roten Sorten ) würden bei uns kaum gedeihen. Weißweine aus dem Süden sind uninteressant und Flaschen haben wir selber...:-)))

Interessant wäre es zu wissen, ob sie aus dem pannonischen Raum oder vom Balkan zu uns gekommen sind. Man denke nur an Toni´s Entdeckung von Ai st in der Oststeiermark.

Das sind ein paar "Nüsse" die im nächsten Jahr zu knacken sind...

VG S - Günter

nach oben springen

#4

RE: ..und nochmals A.strepens in der Südsteiermark

in Beobachtungen in Österreich 29.11.2013 16:17
von Willi • 109 Beiträge

hallo Günther und Günter,
es wird noch interessanter, GPU(der eigentlich Biertrinker ist) hat dich bez.Weinbau schon "aufgeklärt"; es kommen zwar viele Gäste
aus dem Süden, aber nicht alle aus dem mediterranen Raum und nicht jeder hat ein paar "Schrecken im Kühlergrill seines Autos mit.
So brachte ich heute das kasernierte M retour und was fand ich - insgesamt 6 M und 1 W !!, alle springen recht munter herum.
Bis zum ersten Schnee wird das so weiter gehen und dann warten wir mit Spannung wie sich das im nächsten Jahr zeigen wird.
Motiviert durch diese Beobachtung, fuhr ich zum ersten Fundort nach Kranach - und fand tatsächlich ein weiters M !
lg
willi

nach oben springen

#5

RE: ..und nochmals A.strepens in der Südsteiermark

in Beobachtungen in Österreich 29.11.2013 16:40
von Günther • 2.332 Beiträge

Na Wahnsinn!! Hätte auch niemand gedacht, dass wir heuer noch mit DER orthopterologischen Sensation des Jahres konfrontiert werden - spitze! Das schaut jetzt natürlich wirklich fast nach einem bodenständigen Vorkommen aus! Sobald dann nächstes Jahr Larven gefunden werden, steht der neuen sich in Ö reproduzierenden Heuschreckenart ja nichts mehr im Wege!

Und entschuldigt bitte meine unverschämte Frage - dass der südsteirische Patriotismus stark ausgeprägt ist, wusste ich ja, aber mit dieser von Günter an den Tag gelegten Stärke hab ich dann doch nicht gerechnet;-) Ich möchte nur anmerken, dass zB auch Mauereidechsen früher mit Biertransporten von Bratislava nach Wien gelangt sind, oder aufgrund von getrocknetem Schilf, das zu Dachdeckerzwecken aus dem Seewinkel nach Norddeutschland exportiert wird, dort immer wieder Moorfrösche, Seewinkler Heuschrecken oder Ringelnattern auftauchen. Ganz ausschließen darf man solche Verschleppungsphänomene also nie - so abwegig sie auch erscheinen!

LG,
Günther


zuletzt bearbeitet 29.11.2013 16:43 | nach oben springen

#6

RE: ..und nochmals A.strepens in der Südsteiermark

in Beobachtungen in Österreich 02.12.2013 22:13
von Maria Z • 1.523 Beiträge

Hallo,

da konnte ich einfach nicht Wiederstehen...hab die Art zwar schon im Süden gesehen - aber ein Fund in Ö, und das Anfang Dezember-das hat was!

Von Willi bestens Ausgestattet mit Karte, Wegbeschreibung und Photo vom FO machte ich mich auf..hab es mit einer Wanderung verbunden (bin deshalb nicht Nahe zum FO hingefahren - Weinmobil-praktische Sache) hab da aber eine Abzweigung übersehen und mich Vergangen (was in der Folge einen grossen Umweg sowie ca 8 Zäune überklettern bedeutete) - aber schließlich war ich dort...

zuerst ein schön buntes W, dann höher ober eine "Gang", insges 6-8 Individuen;
für mich Verblüffend ist, dass es dort sonst keine anderen Arten zu finden gab - gar nix; wieso hat grad diese südlichen Art so eine Kälteresesistenz?

zum Fundort: tatsächlich ist das dort nach Südwesten @ WSW ausgerichtet...Höhe 400



FO: am Waldrand-von oben und Blick zur Koralpe


ursprünglich wollt ich ja 2 Tage bleiben - ist sich aber auch so ausgegangen!
VG
Maria

[[File:FOrt A strepens-Südstm.pdf]]


Dateianlage:

zuletzt bearbeitet 03.12.2013 06:50 | nach oben springen

#7

RE: ..und nochmals A.strepens in der Südsteiermark

in Beobachtungen in Österreich 03.12.2013 09:00
von hospiton • 2.712 Beiträge

Hallo an die "strepens-Gang"!

Schöne Sache, noch dazu in einer mir so vertrauten Gegend (danke Maria für die Bilder) - ist ja fast peinlich, dass mir die dort noch nicht untergekommen ist, aber in den letzten Jahren war ich nicht mehr so oft dort...
Zur Kälteresistenz eine Theorie von mir: ich weiß nicht, ob die wirklich robuster sind, ich führe es eher auf ihre ursprüngliche Heimat zurück, dort, im Mittelmeerraum etc. sind beide Aiolopulus-Arten auch über den Winter als Imago zu finden (lt. Bellmann). Vielleicht ein "Erbe"?

LG

Werner


nach oben springen

#8

RE: ..und nochmals A.strepens in der Südsteiermark

in Beobachtungen in Österreich 03.12.2013 09:24
von Maria Z • 1.523 Beiträge

Hallo Werner,

@ ist ja fast peinlich, dass mir die dort noch nicht untergekommen ist...
Willi hat sich am Tel. auch gewundert, dass er die bisher noch nicht gesehen hatte, obwohl er immer wieder dort Unterwegs sei;

ich denke, wenn man nur braune Exemplare sieht, kann es schon passieren, dass man "drüberschaut", sitzend im/am braunen Laub sind sie sowieso total getarnt! wenn sie aber auffliegen - sieht schon anders als zB die Chorthippen...

hab mir grad meine Funde in Südeuropa+GranCanaria angeschaut-SEHR unterschiedlche Färbungen+Jahreszeiten...

VG Maria

nach oben springen

#9

RE: ..und nochmals A.strepens in der Südsteiermark

in Beobachtungen in Österreich 03.12.2013 18:38
von Willi • 109 Beiträge

hallo Maria ,
es freut mich, daß du gestern erfolgreich warst und trotz des "Vergehers" wieder aus dem Weinland "herausgefunden" hast.
Wo sind dir 8 Zäune "im Weg gestanden", bist du im Graben unten zu weit hinaus gegangen, ist ja auch gleich, solange du keine
roten Hausnummern gesehen hast. Zu deinem Trost, ich hab' Günter heute mittels Handy hinaufgelotst, der ist vor lauter Vorfreude
beim oberen Zaun wieder hinausgelaufen.
Ich war heute oben und habe 5m und 2w gesehen, sie waren nicht so "flott" unterwegs wie vor Tagen.

hallo Werner,
es hat mich schon gewundert, so gar nichts von dir zu hören ?, jetzt ist es mir schon doppelt "peinlich" daß ich die gefunden habe,
hätt' sie Günter gefunden, wäre er um 30 Flaschen Wein reicher und du meinst jetzt, es ist dir wiederum peinlich, daß sie dir nicht bei
deinen Streifzügen in der Südsteiermark über den Weg gelaufen sind. Das Leben kann hart sein
Deine Theorie bez. Kälteresistenz ist sicher gut, was sagst du zur knallroten Färbung an den Hinterbeinen, doch ein wenig "Fußkalt" den
Jungs ?

....und wieder zieht eine kalte Nacht in's Weinland

liebe Grüße,
willi

nach oben springen

#10

RE: ..und nochmals A.strepens in der Südsteiermark

in Beobachtungen in Österreich 03.12.2013 19:01
von Günter Pucher • 668 Beiträge

Hallo Alle, hallo Willi !

Ich freu mich auf 2014...

Und ich weiß nicht, ob man einen Klapotetz im Weingarten noch besser fotografieren kann - ein unglaubliches Stimmungsbild !!!

VG S - Gü

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 22 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2326 Themen und 14987 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :

Besucherrekord: 107 Benutzer (01.04.2019 18:48).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen