X
#1

Aiolopus strepens putzmunter am Dreikönigstag

in Beobachtungen in Österreich 06.01.2014 18:29
von Johann Brandner • 21 Beiträge

Hallo zusammen!

Aiolopus strepens schreibt weiter Geschichte im südsteirischen Weinland. Neben einigen auch sehr regen Gomphocerippus rufus konnte ich heute ein Männchen der Braunen Strandschrecke an einem Sandsteinabbruch in Sernau feststellen.

Alles Gute für 2014
Johann


nach oben springen

#2

RE: Aiolopus strepens putzmunter am Dreikönigstag

in Beobachtungen in Österreich 07.01.2014 11:25
von Maria Z • 1.529 Beiträge

Hallo Johann,

fein - ein weiterer FO, toller (korr: wieder-) Einstieg ins Forum

gibt's auch ein Photo, ev. mit Details zum FO? war das südexponiert? hoch oder niedergrasig?

VG
Maria


zuletzt bearbeitet 07.01.2014 11:51 | nach oben springen

#3

RE: Aiolopus strepens putzmunter am Dreikönigstag

in Beobachtungen in Österreich 07.01.2014 15:15
von Johann Brandner • 21 Beiträge

Hallo Maria,

der Sandsteinabbruch liegt am Schererweg in Sernau, ist südseitig orientiert und stellt für wärmeliebende Tierarten ein Refugium dar. Am Unterrand des Abbruches findet man neben vegetationsfreien Bereichen auch kurzrasige und lückig bewachsene Stellen. Außer xero-und thermophilen Insekten, wie diverse Heuschrecken und Wanzen konnte ich dort auch vor Jahren die Zaunammer beobachten. Auch Smaragdeidechsen und Mauereidechsen werden regelmäßig gesichtet.

VG
Johann


nach oben springen

#4

RE: Aiolopus strepens putzmunter am Dreikönigstag

in Beobachtungen in Österreich 07.01.2014 16:28
von Maria Z • 1.529 Beiträge

Hallo Johann,

Danke dir; sehr erstaunlich der FO - so gut wie keine schutzbietende Vegetation...

VG

Maria

nach oben springen

#5

RE: Aiolopus strepens putzmunter am Dreikönigstag

in Beobachtungen in Österreich 07.01.2014 16:41
von WSW • 1.034 Beiträge

Zitat von Maria Z im Beitrag #4
sehr erstaunlich der FO - so gut wie keine schutzbietende Vegetation...



Doch, der passt. Dichte, lange Grasbüschel wechseln mit Offenboden und die Steilheit des Geländes passt von der Exposition her genau zur tiefstehenden Sonne im Winter.

Hat erstaunliche Ähnlichkeit mit den Quarzsandabbrüchen in Roggendorf oder Zelking. Roggendorf scheint qualitativ und ausdehnungsmäßig sogar noch besser zu sein. Aber dagegen steht die unvergleichlich südlichere Lage der Südsteiermark, noch dazu südlich der Alpen in Kontakt mit so südlichen Nachbarn wie Slowenien und dem nicht weit entfernten Kroatien.

Dort müssten ja noch viele Phänologierekorde zu holen sein!

A. strepens hat natürlich das Potential zu überwintern, hab gar nicht so wenige von denen zu Ostern in Krk gesehen - dort schneit es auch, wenn auch nicht bis zum Meer. Aber wahrscheinlich bis zu den Stellen, wo ich sie gesehen habe.
Auch beim Schloss Miramare hab ich einmal zu Ostern eine gesehen.

VG Wolfgang

nach oben springen

#6

RE: Aiolopus strepens putzmunter am Dreikönigstag

in Beobachtungen in Österreich 07.01.2014 17:52
von Willi • 109 Beiträge

hallo zusammen,
ich hab' dem Johann schon gratuliert, ich bin ja am 1.1. oben vorbeispaziert und dachte mir, warum hat er noch nicht hier vorbeigeschaut !
Hier eine Komplettansicht der Sandwand, hinterhalb das Murtal und der Gleichenbergerkogel -
und rechts im Bild der Keller am Schererkogel,ein lohnendes Ziel, nicht nur der Aussicht wegen.


lg
willi

nach oben springen

#7

RE: Aiolopus strepens putzmunter am Dreikönigstag

in Beobachtungen in Österreich 07.01.2014 21:32
von hospiton • 2.720 Beiträge

Zitat von Willi im Beitrag #6
...Schererkogel,ein lohnendes Ziel, nicht nur der Aussicht wegen.
Du sagst es, Willi! - werde ich heuer wohl so ganz nebenbei dem "Club 100" einen Schritt näher kommen!

LG

Werner


nach oben springen

#8

RE: Aiolopus strepens putzmunter am Dreikönigstag

in Beobachtungen in Österreich 07.01.2014 21:35
von Günter Pucher • 670 Beiträge

Hallo Werner...

...nein, ist kein Clublokal, nur ein Buschenschank.......

nach oben springen

#9

RE: Aiolopus strepens putzmunter am Dreikönigstag

in Beobachtungen in Österreich 07.01.2014 21:56
von hospiton • 2.720 Beiträge

so war's ja auch gemeint, das "Angeneheme" beim Adam mit dem "Nützlichen" (Aist für Österreich) verbinden....!

lg

Werner


nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 4 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 314 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2330 Themen und 15016 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 107 Benutzer (01.04.2019 18:48).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen