X

#51

RE: Höhlenschrecken

in Beobachtungen in Österreich 09.11.2010 17:13
von WSW • 1.034 Beiträge

Als ich heute bei meiner Höhle ankam, musste ich feststellen, dass ich mein Makro zu Hause vergessen hatte

Von den Höhlenschrecken her war aber wenig Neues zu entdecken: 5 markierte, darunter 2 von der 1. Session am 11.9. (der 7er, ein Weibchen, ist hier ganz am Anfang schon einmal zu sehen). Die Markierung oberseits bewährt sich, während der 3er beidseitig nur mehr vermutet werden kann.

3 habe ich neu markiert, somit jetzt 31 gesamt. Bei Anhalten des Trends werden sich kaum mehr als 40 Tiere in der Höhle aufhalten, von denen man pro Besuch ungefähr um die 10 sehen kann.

Am Felsen oberhalb der Höhle übrigens noch 1 W Ph. griseoaptera und einige G. rufus im Carex humilis-Bestand.

VG Wolfgang

Angefügte Bilder:
7.jpg
nach oben springen

#52

RE: Höhlenschrecken

in Beobachtungen in Österreich 31.12.2010 22:32
von WSW • 1.034 Beiträge

Noch ein letzter Beitrag für 2010

Ich hab mich heute vom Luftpass aus (mit dem Auto besser erreichbar) einige km durch verschneite Wälder zur Freinberghöhle gekämpft und den Höhlenschrecken das phänologische Randdatum verpasst, das ihnen zusteht: 31.12.

Es waren in der kuschelig warmen, extrem feuchten Höhle heute nur 6 mäßig mobile Adulttiere anzutreffen. Bemerkenswert: nur 3 waren markiert...

Das 2. Hauptziel waren die Feuersalamander (Achtung: off topic). Ich konnte immerhin 10 Tiere entdecken, davon 8 identifizierungsmäßig ablichten, wobei ich einige aus engen Felsspalten hervortreiben bzw. herausziehen musste. Bei zweien war auch das unmöglich.
Ich hab eben mit den Bildern vom 9.11. und 24.10. verglichen, konnte aber nur 1 Tier wiedererkennen, das sich am 9.11. vor dem Höhleneingang aufgehalten hatte. Spannende Sache, vor allem für die nächsten Jahre! 12 Tiere sind nun identifiziert und haben jeweils eigene Bilderordner.

Ansonsten waren in der Höhle noch unzählige Weberknechte, viele verpilzt, und 3 Hufeisennasen. Keine Schmetterlinge oder Schnecken. Das Problem für die Viecher ist, dass es sehr feucht ist, mir ist auch permanent die Linse vom Objektiv angelaufen.

Hänge noch ein Bild von der Nummer 6 an, das zwar nicht besonders ist, aber die Schwierigkeiten illustriert, mit denen die cavicolas nun kämpfen. Und ein Bild von "Tier4", dem wiedererkannten Feuersalamander.

Und somit noch allen Lesern und Teilnehmern ein gutes 2011!
Wolfgang

Angefügte Bilder:
6.jpg
Tier4.jpg
cavicola1.jpg
nach oben springen

#53

RE: Höhlenschrecken

in Beobachtungen in Österreich 02.01.2011 09:32
von Erwin ZENKER • 7 Beiträge

Hallo Sabine!
Ich bin durch Zufall auf diesen Link gestoßen und sehe, daß Du ganz wild auf Höhlenschrecken bist. Da ich in Kärnten ständig in Höhlen und Stollen unterwegs bin, treffe ich immer wieder auf diese kleinen Höhlenbewohner. Ich könnte Dir einiges zeigen. Die Höhlen, die Du kennst, kannst Du mir mitteilen, da ich für die Landesregierung den Kärntner Höhlenkataster führe und laufend bearbeite, und auch mit Mag. KRAINER von der ARGE eng zusammenarbeite.
L.G
Erwin

nach oben springen

#54

RE: Höhlenschrecken

in Beobachtungen in Österreich 02.01.2011 15:08
von Otto • 7 Beiträge

Hallo Sabine, Christine, Wolfgang, Thomas und Günther!

Mein Name ist Otto, befasse mich mit Höhlenforschung und da ich nach einen Link über Höhlenschrecken in Wikipedia suchte, stieß ich zufällig auf diese Seite im Orthoptera.
Habe aber leider nirgends einen Link über T. cavicola, weder T. neglectus gefunden, welchen ich für die HÖFO-Zeitung: „Höhlenforschung, Zeitschrift der Fachgruppe für Karst und Höhlenforschung im Naturwissenschaftlichen Verein für Kärnten“, brauche.
In zwei kleinen Höhlen oberhalb der Stockhube am Altberg Südhang, da gibt es nämlich ganze Kolonien von Höhlenschrecken die nicht zu zählen sind.

Wenn es Jemanden geholfen ist, sind die unterschiede zwischen den Beiden Höhlenschrecken-Arten in der Zeitschrift „Die Höhle“ 59. Jg.(2008), Heft 1- 4 auf S. 59, genau beschrieben.

Wie ich aus Euren posten entnehmen konnte:

Sabine schreibt: ich war grad noch mal bei den Höhlen (es sind ja fünf),
Günther schreibt: die Höhle befindet sich am Tauernsattel bei Köstenberg, knappe 5 km, nordwestlich von Velden.
Sabine schreibt: Also in meinen mir bekannten Höhlen (7 in unmittelbarer Umgebung) und
Christine schreibt: ich war heute mit A. Kleewein in der besagten Höhle bei Velden.

handelt es sich es sich dabei um Stollen oder Höhlen im Gebiet nördl. Pörtschach – Velden ?

Und noch eine Frage: sind vielleicht diese identisch mit den unten angeführten von Taubenbühel-Gallin, Kat. Nr.2724/- ??

TaubenbühelGallin 2724/1 SALIGERLOCH,* (900 m NN) am Nordostabhang des hohen Gallin.
/2 FELSENTÖPFE, wstl. v. Krumpendorf. (sind Gletscherschliffe nicht Höhlen)
/3 WINDLUCKE * im Gebiet WOLFSGRUBE, (800 m NN), am Nordwestabhang des Hohen Gallin.
/4 FLEDERMAUSHÖHLE,*(610 m NN) nordwestlich von Velden, im bewaldeten Hügel westl. von Kranzlhofen.
/5 BIRKELUCKN, * (820 m NN) am Nordabhang des Hohen Gallin.
/6 STÜTZENKLUFT, * (680 NN) am Nordabhang der Ossiacher Tauern, oberhalb Unterberg.
/7 GRABER-HÖHLE ? Oberhalb von Töschling a.WS, zwischen Hasendorf und Tibitsch, nicht auffindbar, vielleich zugeschüttet?? (Keine Angaben oder Pläne)

Die mit (*) gekennzeichneten Höhlen sind von uns, der „Fachgruppe für Karst und Höhlenforschung“ - vermessen, erforscht und in der HÖFO-Zeitschrift publiziert worden.

Liebe Grüße, - Otto

nach oben springen

#55

RE: Höhlenschrecken

in Beobachtungen in Österreich 02.01.2011 17:16
von Sabine • 152 Beiträge

Hallo Otto,

ich interessiere mich für so ziemlich alles was kreucht und fleucht, und stehe auch in Kontakt mit Klaus Krainer.Also meine Höhlen sind Stollen (Kupferschürfe) aus dem 18/19 Jahrhundert...ich versuche schon sehr lange etwas näheres über dieses kleine Bergbaugebiet zu erfahren. Dies ist aber nicht leicht, es gibt nur sehr wenig Literatur darüber, und ich bin sehr an der Geschichte meine Heimat interessiert!! Die Stollen liegen im Gailtal zwischen Grafendorf und Leifling!! Ich suche sie regelmäßig wegen der Fledermäuse auf, und bin so auch auf die Höhlenschrecken gestoßen....

Ganz liebe Grüße

Sabine

nach oben springen

#56

RE: Höhlenschrecken

in Beobachtungen in Österreich 02.01.2011 17:53
von Erwin ZENKER • 7 Beiträge

Hallo Sabine!
Das paßt ja optimal. Mein Kumpel Georg und ich haben Bücher über Bergbau in Kärnten, nach denen wir bereits, vor allem in unserer Gegend im Bereich Hochobir-Bad Eisenkappel, einige Stollen aufgesucht haben. Ich habe auch bereits begonnen einen Stollenkataster anzulegen. In unseren Stollen hier keucht und fleucht Vieles, nur ist der Zustieg manchmal etwas anstrengend. Auch haben wir festgestellt, daß mehr Höhlenleben in Stollen als in Höhlen vorhanden ist.

nach oben springen

#57

RE: Höhlenschrecken

in Beobachtungen in Österreich 02.01.2011 18:33
von Otto • 7 Beiträge

Grüß Dich Sabine !
Eine so rache Antwort, freut mich ausserordentlich
Bin neu in diesem Forum und kämpfe gerade um ein von mir Bild hinein zu kopieren aber es gelingt mir nicht,
es wird 100x100 pixel und 20 KB verlangt.
Also, im Gailtal kenne ich mich überhaupt nicht aus, hab aber einen HÖFO- Freund und der hat ein Buch von Alfred Pichler
über Bergwerke in Westkärnten und dort sind diese Objekte sicherlich beschrieben, werde mich darüber informieren un es Dir bekanntgeben.
Du schreibst, daß Dich alles interessiert "kreucht und fleucht", mich interesssiert es auch.
Jedoch alles kann man nicht machen, bei mir stehen Höhlen im Vordergrund und das andere läuft so nebenbei .
Wenn Du im Gailtal zu Hause bist, dann Kennst sicherlich auch das "Fledermaushaus in Feistritz glaub ich ?
Wird teilweise auch von Harald Mixanig betreut, kennst ihm vielleicht auch?

Hab gerade ein Mail aus Eisenkappel bekommen, es handelt sich um einen Schwarm von Fledermäusen die jetzt im Winter
herumfliegen.
Ist fast nicht möglich, vielleich worden sie aufgeschäucht ?
E-Mail am Schluß!

Liebe Grüße und ein Prosit 2011, - Otto
_____________________________________________________

Danke für Deinen interessanten Bericht über die Jelka Höhle, gratuliere zu
den erfolgreichen Suchergebnissen. Euer Jahresbericht ist großartig, auch
dafür herzliche Gratulation.

Heute von mir eine kleine Mitteilung und ich bitte Dich um Aufklärung.
haben am 21. Dez.2010, in der Vollmondnacht , vor unseren Fenstern einen kleinen Schwarm Fledermäuse
aufgeregt umherfliegen gesehen. Ich holte als Zeugin meine Frau, auch sie
war mehr als verwundert, zu dieser Zeit soviele Fledermäuse zu sehen.
Frühmorgens besichtigte ich genau die Vordachunterseite, aber es war
nichts zu bemerken. Vielleicht weiss Koll. Mixanig eine Erklärung und Du
schreibst mir dies nächstes Mal.

Viel Glück und Gesundheit, mit besten Grüßen Peter H.>

nach oben springen

#58

RE: Höhlenschrecken

in Beobachtungen in Österreich 02.01.2011 18:43
von Sabine • 152 Beiträge

....mich interessieren auch Tiere die außerhalb von Stollen kreuchen und fleuchen! Aber die Stollen finde ich schon seit meiner Kindheit interessant, und ich wollte echt schon lange mehr darüber erfahren! Das Buch "der Bergbau in Westkärnten" ist mir bekannt, da steht aber auch nur sehr wenig über diese Kupferschürfe drin. "Meine" Stollen sind auch schwer zugänglich, klein, eng, fast nicht zum rein zu kommen (man muss schlank sein)...innen verbrochen und teilweise gefährlich!! Vielleicht sollten wir uns per Mail weiter unterhalten, damit wir nicht das Forum sprengen

Liebe Grüße

Sabine

nach oben springen

#59

RE: Höhlenschrecken

in Beobachtungen in Österreich 02.01.2011 18:55
von Erwin ZENKER • 7 Beiträge

Hallo Sabine!
Der Höhlenfreund von Otto bin ich.
L.G.
Erwin

nach oben springen

#60

RE: Höhlenschrecken

in Beobachtungen in Österreich 02.01.2011 19:03
von Otto • 7 Beiträge

Hallo Sabine !

Steht also in Alfreds Buch nichts über die Höhle welche Dir bekannt sind.
Werde mich mit Alfred P. in Verbindung setzen, und fragen ob er Diese Stollen kennt !
Köntest mir vielleicht die genaue Örtlichkeit mitteilen.
Hast recht per Mail wäre es Einfacher aber wie erfahre ich Deine E-Mail Adr. möchte nicht daß wir dann möglicherweise
1000 Mails bekommen ?

Liebe Grüße, - Otto

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 174 Gäste und 5 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2330 Themen und 15016 Beiträge.

Heute waren 5 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 107 Benutzer (01.04.2019 18:48).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen