X

#31

RE: Höhlenschrecken

in Beobachtungen in Österreich 17.10.2010 11:56
von Günther • 2.337 Beiträge

Dürft ich "Foto 3" bitte auch noch in der höheren Auflösung haben?

LG,
G.

nach oben springen

#32

RE: Höhlenschrecken

in Beobachtungen in Österreich 17.10.2010 11:57
von Christine • 1.226 Beiträge

Hallo Günther,

rüberhupfen tu ich bestimmt noch einmal, aber ich glaube, die Marmorierung und der scheckige Legestachel sprechen schon sehr für neglectus. Und die Anhänge sieht man auf 45 von meinen über 50 gemachten Fotos nicht, da muss die Perspektive schon genau passen.

Danke für deine Überlegungen!

lg
Christine

nach oben springen

#33

RE: Höhlenschrecken

in Beobachtungen in Österreich 17.10.2010 12:01
von Christine • 1.226 Beiträge

Hier ist "Foto 3".

lg

Angefügte Bilder:
Tier C Foto3 16-10-10.JPG
nach oben springen

#34

RE: Höhlenschrecken

in Beobachtungen in Österreich 17.10.2010 12:36
von Günther • 2.337 Beiträge

Hallo,

danke nochmal. Bzgl. der Marmorierung würde ich aufpassen, das ist wohl ein zu variables Merkmal, man findet in der Literatur, im iNetz (nur dürftige Ausbeute) und somit wohl auch im Freiland ebenso marmorierte cavicolas. Beim Legebohrer vom "Foto 4"-Tier irritiert mich seine Form. Deren Oberseite läuft ziemlich gerade zur Spitze hin, das schaut doch eigentlich stark nach cavicola aus. Ich glaub, Du hast dort beide photographiert - aber schau trotzdem nochmal hin;)

LG,
Günther

nach oben springen

#35

RE: Höhlenschrecken

in Beobachtungen in Österreich 17.10.2010 13:01
von Christine • 1.226 Beiträge

Ok, danke Günther,

ich werde mich nochmals in die Höhle aufmachen.
Und in meine Becherlupe werde ich die Viecher wohl auch jagen müssen, das beste Unterscheidungsmerkmal liegt ja auf der Subgenitalplatte, laut dem von dir propagierten Bestimmungsschlüssel.

lg
Christine

nach oben springen

#36

RE: Höhlenschrecken

in Beobachtungen in Österreich 17.10.2010 17:40
von Sabine • 152 Beiträge

Hallo Christine,

könntest du mir vielleicht sagen (wie ihr schon gemerkt habt, liebe ich auch Fledermäuse) welche Art von Fledermaus und wie viele du in der Höhle gesehen hast!!?? Ich wüßte nämlich ein Plätzchen wo die zu melden sind:-))

Liebe Grüße

Sabine

nach oben springen

#37

RE: Höhlenschrecken

in Beobachtungen in Österreich 17.10.2010 18:36
von Christine • 1.226 Beiträge

Hallo Sabine,

bei der Frage, welche Fledermäuse es waren, muss ich leider passen, ich kann dir nur mein einziges Foto zeigen:


Es waren nicht so viele Tiere, gesehen hab ich mindestens 5. Sie waren nicht sehr begeistert über die Störung und haben sich im Lichtkegel immer sofort zusammengezogen, daher hab ich's dann gelassen.

lg
Christine

nach oben springen

#38

RE: Höhlenschrecken

in Beobachtungen in Österreich 17.10.2010 18:45
von Sabine • 152 Beiträge

Danke Christine!

Habe erst gesehen das du die Fledermaus eh schon an anderer Stelle reingestellt hast! Darf ich die Höhle mit Fledermäusen an Herrn Krainer von der Arge Naturschutz melden?? Er freut sich immer über Quatiermeldungen...und ich denke dies müsste ein Winterquatier sein! Und dort reagieren Fledermäuse sehr empfindlich auf Störungen, sehr gut das du sie nicht weiter fotografiert hast...

Sabine

nach oben springen

#39

RE: Höhlenschrecken

in Beobachtungen in Österreich 17.10.2010 18:53
von Christine • 1.226 Beiträge

Hallo Sabine,

wir posten hier kreuz und quer, aber jetzt haben wir uns ausgesprochen!
Meldung gerne, wenn du noch was brauchst, schreib einfach.

lg
Christine

nach oben springen

#40

RE: Höhlenschrecken

in Beobachtungen in Österreich 17.10.2010 20:03
von WSW • 1.034 Beiträge

Zurück zu den Heuschrecken: Ich meine, dass das alles neglectus sind, scheinen in Kärnten häufiger zu sein. Ich hatte bei meinen cavicola-Weibchen noch nie marmorierte Legebohrer, außerdem scheinen diese bei neglectus stärker gebogen zu sein.

Andererseits bin ich mir jetzt ziemlich sicher, dass bei Günthers Freilandtieren auch die 2. eine cavicola war. Die Thorax-Zeichnung entspricht exakt meinen Exemplaren von Texing.

neglectus gehört natürlich jetzt auch zu meinen must have-Arten in Kärnten. Vielleicht ergibt sich da nächstes Jahr eine Gelegenheit, wo doch hier schon 2 Fundorte bekannt sind

Nachtrag: Bei meinem Besuch in der Höhle gestern war kein einziges Weibchen zu sehen, soviel ich gesehen hab, nicht einmal bei den Larven. Merkwürdig.

VG Wolfgang

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 313 Gäste und 4 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2333 Themen und 15031 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 109 Benutzer (02.06.2024 16:19).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen