X

#11

RE: Roter Berg (Wien) & Untere Lobau

in Exkursionsberichte 21.04.2011 09:19
von hospiton • 2.720 Beiträge

Hallo Günther!

auch mir lassen die keine Ruhe , und mit jeder Erkenntnis deinerseits bin ich ob meiner "13.04.2009" Tetrix - "Rate- und Bestimmungsanfrage" mehr frustiert! Hab mir das Kerlchen gestern noch einmal kurz unter dem Bino angesehen, plötzlich sehe ich wieder mehr vom Fastigium bei den Augen vorstehen, der Mittelfemur sieht sehr gerade aus, und das mit dem Hinterschenkel habe ich jetzt erst gelesen, trau ich mir gar nicht mehr nachzusehen! Vielleicht kannst Du Dir ja den Thread unter dem Blickwinkel Deiner neuen Erkenntnisse noch einmal ansehen?! Ich fürchte schön langsam, den neuen Fund wieder zurückziehen zu müssen....!

LG

Werner

nach oben springen

#12

RE: Roter Berg (Wien) & Untere Lobau

in Exkursionsberichte 21.04.2011 10:44
von Martina • 183 Beiträge

Hallo Werner,

am besten gar nicht mehr so genau nachschauen ;-). Die flache Stirn wurde ja schon einhellig bestätigt. Zum Mittelschenkel ist mir aufgefallen, dass z.B. die bolivari von Manuel auf dem seitlichen Bild auch nicht so deutliche Wellen hat. Und bei jener im Ostösterreich-Atlas sieht die Unterseite fast gerade aus. Thomas schrieb in seiner Bestimmungshilfe ja bei subulata: "kaum bis gar nicht gewellt" und bei bolivari: "schwach gewellt". Bei "kaum" und "schwach" dürfte da nicht viel Unterschied sein. Vielleicht sind also nicht alle so eindeutig mit allen genannten Merkmalen? Dann könnte man wohl nur mit dem Ausschlußprinzip arbeiten: nicht vorstehende Stirn = keine subulata, kein Knick an der Oberkante des Hinterschenkels = keine ceperoi --> bleibt bolivari. Die anderen Merkmale kann man dann immer noch zur Bestätigung der Bestimmung heranziehen.

So würd's ich im Moment angehen. Wenn ich denn mal ein fragliche Schrecke erwischen würde .

LG,
Martina

nach oben springen

#13

RE: Roter Berg (Wien) & Untere Lobau

in Exkursionsberichte 22.04.2011 11:28
von Günther • 2.336 Beiträge

Hallo,

ja, die fehlenden Wellen hab ich bei dem Tier damals auch bemängelt, aber das Fastigium ist halt so deutlich nicht-subulata. Die Schenkeldicke spricht tendenziell für subulata. Aber man weiß halt nicht sicher, welche Merkmale da jetzt die aussagekräftigeren sind, und das is a bissl a Schaß... Letztenendes ist wohl die Merkmalskombination das beste, auf das man sich stützen kann, und die würde bei dem genadelten Tier am ehesten für subulata sprechen. Aber wer weiß das schon.. Vielleicht hilft uns ja die Erstbeschreibung weiter, die Markus hoffentlich irgendwo im Museum ausgraben wird.

@Martina: Es stimmt, dass auf dem Bild von Manuel (das mit subulata gegenübergestellte) der Mittelschenkel kaum gewellt ausschaut. Das liegt aber auch daran, dass ichs ziemlich aufgehellt hab, und dadurch die Konturen (eigentlich sind es gar keine Wellen, sondern eher Zacken) nicht mehr gut sichtbar sind. Ich find, das passt eigentlich ganz gut, auch wenn das bei dem Tier nicht ganz so stark ausgeprägt ist. Schau Dir mal in der bolivari-Galerie oben das Photo von der Paarung von Ch. Roesti an, dass Thomas da reingestellt hat, da sieht man die "Wellen" auch recht gut.
Das ist alles einfach verdammt schwierig..!

LG,
Günther

nach oben springen

#14

RE: Roter Berg (Wien) & Untere Lobau

in Exkursionsberichte 22.04.2011 11:54
von hospiton • 2.720 Beiträge

@Günther:...hast Du da nicht irgendwann von Hybridisierung gesprochen, an die Du nicht recht glauben willst...
Schön langsam beginnen wir, den Artstatus von bolivari anzuzweifeln --> harren wir der (Markus)dinge!!!

LG

Werner

nach oben springen

#15

RE: Roter Berg (Wien) & Untere Lobau

in Exkursionsberichte 22.04.2011 14:54
von Martina • 183 Beiträge

Hallo Günther,

ja, schwierig schwierig... Hast du vielleicht ein Profil-Bild von deiner T. bolivari? Und ein Foto von oben vom ganzen Tier wär' auch super.

LG,
Martina

nach oben springen

#16

RE: Roter Berg (Wien) & Untere Lobau

in Exkursionsberichte 22.04.2011 21:55
von Günther • 2.336 Beiträge

Hallo Martina,

leider hab ich´s a bissl verabsäumt, gscheite Photos vom Gesamthabitus zu machen, hier die beiden brauchbarsten.





Ich find, die sind einfach bulliger als die subulatas...

LG,
Günther

nach oben springen

#17

RE: Roter Berg (Wien) & Untere Lobau

in Exkursionsberichte 23.04.2011 09:17
von Martina • 183 Beiträge

Hallo,

@Günther: danke für die Bilder!

@Werner: könntest du vielleicht bitte auch noch ein Foto von deiner "13.04.2009" von vorne einstellen? Vergleichbar mit dem 1. Foto von Manuel von der Weikendorf-bolivari Marchfeld - zum Vergleich von Pronotum und Mittel- bzw. Seitenkielen. Danke!

LG,
Martina

nach oben springen

#18

RE: Roter Berg (Wien) & Untere Lobau

in Exkursionsberichte 24.04.2011 00:21
von hospiton • 2.720 Beiträge

Hallo Martina!

Das gibt's ja schon in dem Thread Tetrix - "Rate- und Bestimmungsanfrage" (5), aber ich kann gerne noch ein Paar "Portraits" einstellen, aber erst morgen bzw. heute am Abend...

LG

Werner

nach oben springen

#19

RE: Roter Berg (Wien) & Untere Lobau

in Exkursionsberichte 24.04.2011 10:14
von Martina • 183 Beiträge

Hallo Werner,

das eilt ja nicht. Auf den schon gezeigten Fotos kann ich das Pronotum von vorne mit den Kielen nicht so richtig erkennen. Vielleicht ein bisserl mehr schräg von oben? Eine normale Fotoaufnahme reicht auch - muß nicht durchs Bino sein.

Das Merkmal wurde ja auch schon öfter hier erwähnt. Sardet (2007) schreibt z.B. dazu in dem Artikel mit dem netten Namen "Tetrix bolivari Saulcy in Azam, 1901, espèce mythique ou cryptique?":
"... - la carène médiane du pronotum de T. bolivari est très peu saillante, bien moins que T. ceperoi (chez cette espèce elle est en forme de « lame de couteau »). En outre, chez T. bolivari, en plus de la carène médiane peu saillante, le pronotum (vue de profil) semble assez plat ; ainsi les carènes latérales du pronotum donnent l’impression d’être plus saillantes que chez les 2 autres espèces. En vue de profil, les 3 carènes du pronotum de T. bolivari sont alignées dans un grand tiers apical. Chez les deux autres espèces, le pronotum est en « forme de toit », la carène médiane est surélevée par rapport aux carènes latérales. Ce critère peut sembler difficile à apprécier, car il nécessite de pouvoir comparer les 3 espèces en parallèle – mais il est très utile et permet avec un peu d’habitude de repérer très rapidement T. bolivari."

Meine etwas freie Übersetzung dazu:
- Mittelkiel des Pronotums von T. bolivari sehr wenig vorspringend, viel weniger als bei T. ceperoi (messerartig erhöht). Zusätzlich zum wenig erhöhten Mittelkiel erscheint das Pronotum im Profil flach (platt); ebenso erwecken die seitlichen Kiele des Pronotums einen hervorspringenderen Eindruck als bei den beiden anderen Arten. Von vorne gesehen liegen die 3 Kiele im Enddrittel in einer Linie/Ebene. Bei den beiden anderen Arten ist das Pronotum „dachförmig“, der Mittelkiel ist hochliegend bezogen auf die seitlichen Kiele. Dieses Merkmal mag schwierig zu sehen sein, daher ist es notwendig die 3 Arten parallel vergleichen zu können – aber es ist sehr hilfreich und erlaubt mit ein bisschen Übung T. bolivari sehr schnell aufzufinden.

Vor allem der letzte Satz gibt Hoffnung .

LG,
Martina

edit 27.4.2011: Korrektur der Übersetzung


zuletzt bearbeitet 27.04.2011 10:31 | nach oben springen

#20

RE: Roter Berg (Wien) & Untere Lobau

in Exkursionsberichte 24.04.2011 22:35
von hospiton • 2.720 Beiträge

Hallo Martina!

Die Arbeit von Eric Sardet liegt als Nachtlektüre seit Wochen bei meinem Kopfpolster, habe mir auch schon überlegt, ihn auch diesbezüglich zu kontaktieren (er hat ohnehin derzeit eine Grille von mir zur Genitaluntersuchung in Arbeit...).

Hier nun weitere Bilder von div. Positionen, also nach der "Mittel- und Hinterschenkel-These" von Günther ist es wirklich nur eine subulata, den Kiel erkenne ich auch nicht stärker als so manche subulata-Bilder, die hier schon von Markus und Günther gezeigt wurden! Wird noch spannend mit dem Viech!

LG

Werner






nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 52 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2330 Themen und 15016 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 107 Benutzer (01.04.2019 18:48).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen