X
#1

Marchfeld

in Exkursionsberichte 10.08.2010 23:37
von Manuel • 43 Beiträge

Hallo miteinander!

Nach meiner Runde in Oberweiden hab ich heute auch einen Abstecher auf eine Schotterfläche beim Weidenbach in Weikendorf gemacht. Der Standort ist wirklich spitze, was auch dadurch belegt wurde, dass ich dort ein Glasröhrchen gefunden habe, mit dem es sich hervorragend Tetrigiten fangen lässt. Mein Verdacht auf den nun ehemaligen Besitzer hat sich nach einem SMS gleich bestätigt, Günther war natürlich schon vorher hier ;)
Es wurden bereits einige Pappeln gepflanzt, allerdings denke ich, dass diese ohnehin in kürzester Zeit hier anfliegen werden und in wenigen Jahren der Standort seine Offenflächen verlieren wird. Der Weidenbach hat sicherlich nicht genug Dynamik, um für Schotterflächen zu sorgen!

So schauts dort aus:


Sehr auffällig waren die Blauflügeligen Sandschrecken, viele bereits adult, aber auch noch einige Larven:


Adulte Sphingonotus


Durch die freigelegten Schotter sind auch einige fossile Schnecken und Muscheln zu Tage getreten:


Hier eine Krabbenspinne (gelber Fleck in der rosa Flockenblume) bei einer Nachmittagsjausn in Form eines Blaukernauges Minois dryas (aufgenommen etwas später in Wolkersdorf)


Jetzt aber was zum Kiefeln: Neben 3 Tetrix tenuicornis ist mir auch eine langdornige Tetrix ins Rohr gehüpft, an der ich mir grad die Zähne ausbeiß!
Für eine subulata passt die Stirn nicht. Für ceperoi spricht: Dachartig bzw. messerartig aufgewölbtes Pronotum. Das wars aber auch schon. Für bolivari spricht: Eher weiter Augenabstand sowie Größe etwa subulata. Der gewellte Mittelschenkel könnte auf beide Arten zutreffen. Hat wer einen Tipp bzw. gibts in der Zwischenzeit schon irgendwelche neue, eindeutige Bestimmungsmerkmale?




Werd jetzt sicher von Tetrigiden träumen, vielleicht sollt ich vorm Schlafen gehen doch noch einen "Kakao" trinken ;)

Viele Grüße!

Manuel

nach oben springen

#2

RE: Marchfeld

in Exkursionsberichte 11.08.2010 14:16
von hospiton • 2.720 Beiträge

Hallo Manuel!

Ich bin zwar - so wie die meisten - ein Tetrigiden-Anfänger, um so amüsanter ist es, gemeinsam ahnungsloses Learning-by-doing-tetrix-bestimmen zu spielen!!!
Was spricht gegen eine langdornige tenuicornis, da Du keine ventrale Gesamtansicht eingestellt hast, kann ich die auch noch in Betracht ziehen?!?!?

lg, hoffe der Kakao war gut!

Werner

nach oben springen

#3

RE: Marchfeld

in Exkursionsberichte 11.08.2010 17:26
von Manuel • 43 Beiträge

Hallo Werner!

Ja, ist ein guter Ansatz! Ich hab dort am Standort 3 tenuicornisse gefunden, die jedoch allesamt buckelig und kurzdornig waren und auch von der Färbung einheitlich hellgrau.
Das Rätselviech dagegen war auffallend grün mit 2 beige-orangen Flecken, extrem flugtüchtig, flachrückig und recht langdornig. Hat vom ersten Augenblick an sofort in die subulata-ceperoi-bolivari-Schiene gepasst.

Hier noch ein Foto aus anderer Perspektive, vielleicht hilft das weiter:


Viele Grüße!

Manuel

P.S.: Ausm Kakao is dann doch noch ein Schluck Bier geworden ;)

nach oben springen

#4

RE: Marchfeld

in Exkursionsberichte 11.08.2010 20:44
von Thomas Z-K • 738 Beiträge

Hallo Manuel!

Ja gut dass Du Fotos raufladen kannst, die sind nämlich ziemlich fein! Aber die Tetrix macht wieder alles schwierig (und da heißt es immer, die sind eh phänologisch kaum mit den "normalen" Heuschrecken zusammen!).
Nach Schema F eine aus der subulata-Gruppe, breiter Augenabstand aber flache Stirn ("gegen Wand gesprungen"), dazu leicht gewellter Mittelschenkelunterrand, gräuliche Gesamtfärbung - spricht alles für bolivari! Hatte Günther nicht auch welche aus Weikendorf?
Grüße
Thomas

nach oben springen

#5

RE: Marchfeld

in Exkursionsberichte 11.08.2010 20:55
von Manuel • 43 Beiträge

Hallo Thomas!

Hab mitm Günther schon darüber gesprochen, er hatte aus Weikendorf nur die tenuicornis.

Für die bolivari spricht eigentlich eh so ziemlich alles, nur meint Christian Roesti, die bolivari müsste ein flaches Pronotum haben, es ist aber eher dachartig und passt somit eher zur ceperoi. Hab ihm auch schon Fotos geschickt (bzw. den Link zum Forum;), mal schaun, was er dazu meint.

Viele Grüße!

Manuel

nach oben springen

#6

RE: Marchfeld

in Exkursionsberichte 18.08.2010 21:35
von Manuel • 43 Beiträge

Ich glaub, dieses Tetrigiden-Rätsel dürfte gelöst sein! Ich war heute am NHMW und hab in der Sammlung Tetrix ceperoi und bolivari verglichen, v.a. den gekielten Rücken. Bei der ceperoi ist er wirklich sehr deutlich gekielt. Bei der bolivari ist zwar auch eine Kante sichtbar, daneben geht aber der Halsschild flach weg und nicht keilförmig nach unten.

Fazit: Die Tetrix aufm Bild ist definitiv eine T. bolivari und somit meine erste ever ;)!

Viele Grüße!

Manuel

nach oben springen

#7

RE: Marchfeld

in Exkursionsberichte 18.08.2010 23:57
von Günther • 2.336 Beiträge

Hi Manuel,

meine Gratulation zur bolivari, und danke für den Hinweis mit der Form des Dornes!
Mal schauen, was Weikendorf noch so alles an Überraschungen bereithält - die Melanogryllus müssen wir auch unbedingt noch absichern!

Viele Grüße,
Günther

nach oben springen

#8

RE: Marchfeld

in Exkursionsberichte 19.08.2010 12:38
von Manuel • 43 Beiträge

Seas Günther!

Ob uns die Melanogryllus heuer noch gelingt ;)? Eumodicogryllus singt allerdings noch, hatte sie diesen Montag an 2 Stellen (Bahngleise) im Laaer Becken.

Viele Grüße!

Manuel

nach oben springen

#9

RE: Marchfeld

in Exkursionsberichte 19.08.2010 12:50
von Günther • 2.336 Beiträge

Muss ja nicht mehr heuer sein - aber wer weiß?;) Auch die Sumpfgrillen werkeln ja noch fest rum...

Günther

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 133 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2330 Themen und 15016 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :

Besucherrekord: 107 Benutzer (01.04.2019 18:48).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen