X

#1

FalkensteinHöhle: Schrecken, Fledermäuse ect.

in Beobachtungen in Österreich 03.11.2010 10:10
von Maria Z • 1.519 Beiträge

Hallo,

War Gestern in der Falkenstein-Höhle im Semmeringgebiet, bei Breitenstein.

Diese Höhle ist mehr als doppelt so groß wie die Bärenhöhle, ein richtige Höhle mit einer Halle, seitl. Ausbuchtungen, Nebengängen, Nischen, Löchern u. Klüften...; zunächst ansteigend, dann eine Art Sattel, danach etwas abfallend und es geht auch ums Eck. Ich hatte ein Thermometer unterhalb des Sattels am Boden platziert (damit ich es wiederfinde), da hatte es 10°, was aber bei den gestrigen Föhn-Temperaturen noch nicht allzu viel besagt. Das Kalkgestein hier hat eine ganz andere Struktur als am Gelände.

Von den Schrecken habe ich 25 Ws, 8 Ms photographiert und 7 weitere Tiere, wo man das Geschlecht nicht bestimmen kann, da verdeckt. Es sind mit hoher Wahrscheinlichkeit noch mehr dort, aber wegen der Größe der Höhle -auch nach oben- nicht so leicht zu erfassen, Klettervermögen ist von nutzen - das hab ich zwar, auch eingesetzt - aber wenn ich alleine dort bin, möchte ich nicht allzu viel Riskieren. Es bräuchte auch jemanden Zweiten, der Schreibt-während man sich selber festhalten muss.
Die Tiere sind hier mehr verstreut, jedes an einem separaten Platz, es gibt nicht diese Ansammlungen. Außerdem hatte ich den Eindruck, dass die Tiere auch insgesamt größer sind-weil es adulte Tiere sind? (Ich Vermute, dass es sich in der Bärenhöhle um eine Larven -Gesellschaft handelt-hab gelesen, dass es das gibt -noch dazu scheinbar nur Ms, vielleicht hat das etwas mit den niedrigen Temperaturen zu tun?).

Angefügte Bilder:
1P1110104.JPG
1P1110122-23 AUCH SEHR g.JPG
1P1110126 M+W.jpg
2P1110112 gut.JPG
2P1110128 S GUT.jpg
3P1110152 m SubgenitalPl.jpg
4P1110152 m SubgenitalPl AS2.jpg
nach oben springen

#2

RE: FalkensteinHöhle: Schrecken, Fledermäuse ect.

in Beobachtungen in Österreich 03.11.2010 10:18
von Maria Z • 1.519 Beiträge

Fledermäuse - zunächst hab ich 3 große Tiere gesehen, daheim beim Sichten der Bilder habe ich entdeckt, dass es so aussieht, als gäbe es dort auch junge -bzw. kleine Tiere: auf dem Photo mit den 3 Zackeneulen entdeckte ich li oben einen dunklen Schatten, in der Vergrößerung erkennt man einen Fledermausflügel und ein Bein. Auf einem weiteren Photo von einer Zackeneule ein weiterer „Schatten“...

Schmetterlinge gab's viele, an einem Wandabschnitt saßen gleich 6, auch Triphosa dubitata - Olivbrauner Höhlenspinner; mind. 2 versch. Spinnenarten, Weberknechte u A Insekten.
Im Geiskirchlein oberhalb der Höhle - eine Grotte - so kl. Schnecken am Fels-Schließmundschnecken?

Die Höhle ist leicht erreichbar, von Breitenstein etwa 4.5 km Straße, dann ein Fußweg hinauf ca. 15 min, über eine gut begehbare Holzkonstruktion.

Vielen Dank für etwaige Beiträge

Gruß Maria

Angefügte Bilder:
1 P1110157 zg  vermutl Triphosa dubitata  - Olivbrauner Hoehlensp.jpg
1P1110138 SUPER.JPG
1P1110158.jpg
2P1110107.JPG
2P1110108 vermutl Triphosa dubitata  - Olivbrauner Hoehlensp.JPG
2P1110110-144.JPG
3P1110098 Schn.jpg
3P1110144 AS-s auch Schmetterlg.jpg
4P1110160 u FlederM.jpg
nach oben springen

#3

RE: FalkensteinHöhle: Schrecken, Fledermäuse ect.

in Beobachtungen in Österreich 03.11.2010 11:02
von Sabine • 152 Beiträge

Hallo Maria,

vielleicht bin ich blind, aber ich kann auf dem Foto mit den 3 Zackeneulen keine Fledermaus erkennen! Nur eine weiter Zackeneule links oben im Bild (von hinten)....oder täusche ich mich da!? Die anderen Fledermäuse sind Hufeisennasen!

Liebe Grüße

Sabine

nach oben springen

#4

RE: FalkensteinHöhle: Schrecken, Fledermäuse ect.

in Beobachtungen in Österreich 03.11.2010 11:20
von Günther • 2.282 Beiträge

Ich war wiedermal so frei... Das ist die vergrößerte Vergrößerung vom Zackeneulen-Bild, aufgehellt.



LG,
Günther

nach oben springen

#5

RE: FalkensteinHöhle: Schrecken, Fledermäuse ect.

in Beobachtungen in Österreich 03.11.2010 11:21
von Thomas Z-K • 732 Beiträge

Hallo Maria!

Schöne Dokumentation! In der Falkensteinhöhle war ich vor Jahren schon mit Manuel auf Schreckensuche, leider erfolglos (im September - vielleicht waren sie da noch draussen in der Laubstreu?). Das Vorkommen wurde von dem großen Höhlentierforscher J. Vornatscher in den 1940er Jahren entdeckt, aber wie bei so vielen Höhlenschreckenvorkommen später kaum mehr dokumentiert. Gerade einmal Erhard Christian hat uns Nachweise von 2003 (November) und 2005 (April) von dort geschickt. Also wieder eine schöne Aktualisierung - noch dazu in ziemlicher Höhenlage für die Art!

Die Schnecke ist ein wenig zu gedrungen für die klassischen Schließmundschnecken, mir fällt aber auch nichts präziseres ein.

Liebe Grüße
Thomas

nach oben springen

#6

RE: FalkensteinHöhle: Schrecken, Fledermäuse ect.

in Beobachtungen in Österreich 05.11.2010 09:10
von Maria Z • 1.519 Beiträge

Hallo Miteinander,

ich Bedanke mich für die Beträge.

@ Sabine: Du hast ja mehr Erfahrung mit Fledermäusen -auf dem Bild mit den Zackeneulen- was immer es ist, ich seh das nicht als 4. Zackeneule, bes. nicht nach Günthers Aufhellung...

Gestern war ich in Mönichkirchen am Wechsel, wollte zum Hallerhaus, hatte dann keine Lust, weils so warm war;
Im Ortsbereich in eine Brache einige Ch biguttulus W+M-singend und ein Ch. dorsatus W.
Im Wald ein Specht-ein Dreizehenspecht? oder täusche ich mich wieder? Das Photo ist mies-aber ich bin froh, ihn überhaupt erwischt zu haben...hoffentlich bilde ich mir da nicht wieder was ein. Das 2. Bild ist aufgehellt.

Danke für Bestätigung oder Korrektur

Viele Grüsse
Maria

Angefügte Bilder:
P1110198 Specht aufgeh.jpg
P1110198 Specht.jpg
nach oben springen

#7

RE: FalkensteinHöhle: Schrecken, Fledermäuse ect.

in Beobachtungen in Österreich 05.11.2010 09:12
von WSW • 1.031 Beiträge

Ja Dreizehenspecht-Weibchen!

VG Wolfgang

nach oben springen

#8

RE: FalkensteinHöhle: Schrecken, Fledermäuse ect.

in Beobachtungen in Österreich 05.11.2010 09:17
von Maria Z • 1.519 Beiträge

Hallo Wolfgang,

whow

Danke und Gruß Maria

nach oben springen

#9

RE: FalkensteinHöhle: Schrecken, Fledermäuse ect.

in Beobachtungen in Österreich 06.11.2010 16:50
von Sabine • 152 Beiträge

Hallo Maria,

also ich sehe da noch immer keine Fledermaus auf dem aufgehellten Bild! Für mich sieht das trotzdem wie eine Zackeneule von hinten aus, kann mich aber natürlich auch täuschen! Für eine Fledermaus wäre es mir zu klein (im Vergleich zum Falter) und die Haltung passt auch nicht....

Vielleicht gibt ja noch jemand seinen Senf dazu

Einen Dreizehenspecht such ich auch schon lange, toll das du einen erwischt hast...

Liebe Grüße

Sabine

nach oben springen

#10

RE: FalkensteinHöhle: Schrecken, Fledermäuse ect.

in Beobachtungen in Österreich 06.11.2010 23:49
von Günther • 2.282 Beiträge

Sabine?? Wo siehst Du da KEINE Fledermaus?!?! Ich stell´s nochmal rein - das gibt´s doch nicht!!(???) Bin grad a bissl perplex...

Hier also nochmal:



Das gibt´s doch nicht!! Oder hat´s vielleicht was mit Deiner/meiner Bildschirm-Auflösung? Das ist jetzt so, als ob Du über ein Bild schreibst, das ist ein Feuersalamander, doch in Wirklichkeit ist es ein Grünfink. Kenn mich grad überhaupt ned aus... Wie kann das sein??

Viele verwirrte Grüße,
Günther

P.S. Mit dem verfluchten Dreizehenspecht geht´s mir haargenau wie Dir *grml*..


zuletzt bearbeitet 07.11.2010 02:22 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 11 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 26 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2247 Themen und 14718 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 107 Benutzer (01.04.2019 18:48).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen