X

#11

RE: (g)artenlisten

in Beobachtungen in Österreich 04.08.2012 22:34
von hospiton • 2.721 Beiträge

Hallo!

Als ob er meinen Gartenbericht gelesen hätte und sich nicht damit abfinden wollte, dass er vor ca. 20 Jahren das letzte Mal in der Nachbarschaft zu sehen war, stridulierte heute früh ein Chorthippus dorsatus im Garten!!!

Hier nun ein paar Bilder meiner Wildnis (beim 3. Bild weiß man, warum Ph. griseoaptera 90% der orthopterischen Biomasse ausmacht):





Und zum Ausgleich ein paar "Wärme- und Trockeninseln", durch Bauschutt vom Terrassenrenovieren angelegter Schutthügel - ist zwar keine Natursteinmauer, aber bevor man den Schutt mühsam abtransportieren lassen muss, kann man ihn auch nützlich verwenden! Dort waren heute übrigens mehrere Babies von Tetrix cf. tenuicornis zu sehen (im Hintergrund lauert schon ein potenzieller Feind!):




Und auch die Terrasse ist ein xerothermer Zufluchtsort, sowohl für mich als auch heute ganztägig ein einzelnes, stridulierendes Chorthippus brunneus Männchen!



LG,

Werner


nach oben springen

#12

RE: (g)artenlisten

in Beobachtungen in Österreich 07.08.2012 01:19
von Liesi • 226 Beiträge

Hallo !
Also geb ich ein Lebenszeichen von mir (von Werner verordnet in Ritzing). Hier meine (G)artenliste (Biedermannsdorf, NÖ), sicher noch nicht ganz vollständig. Bilder folgen, ich find jetzt nur ein Herbstbild - mit vom Herbst völlig unbeeindrucktem Plastikspielzeug - :)
Außerdem habe ich bitte gestern ein schon recht erschöpft singendes m von der langflügeligen Schwertschrecke aus der Küche "gerettet" (s.foto)
Gottesanbeterin + co sind sicher "vom Winde verweht"
Meine anderen "Gärten" sind leider noch artenärmer - aber immerhin hab ich letztens einen singenden Chorthippus brunneus in der Arbeit (= Labor im 9. Bez.) gehabt !
Frage : Wieso habt ihr alle Oedipoda im Garten und soll ich noch nach Dornschrecken suchen ???
Liebe Grüße
Liesi

Phaneroptera nana
Phaneroptera falcata
Metrioptera roeseli
Meconema meridionale
Conocephalus discolor (in- + outdoor)
Ruspolia nitidula
Tettigonia viridissima
Pholidoptera griseoaptera (in- and outdoor)
Gryllus campestris
Oecanthus pellucens
Chorthippus apricarius
Chorthippus biguttulus
Chorthippus mollis
Chorthippus parallelus
Mantis religiosa (in - and outdoor)

Angefügte Bilder:
06082012Cofu.jpg
14112011jana.jpg
28062012chbrlab.jpg

zuletzt bearbeitet 07.08.2012 01:28 | nach oben springen

#13

RE: (g)artenlisten

in Beobachtungen in Österreich 08.08.2012 20:57
von WSW • 1.034 Beiträge

Verspätet nun mein Garten, der in diesem Forum eh schon mehrfach vorgekommen ist, zuletzt auch vor allem wegen der Bienen.
Entsprechende Gartenpflege schafft sogar auf einer normalen Parzelle ein kleines Universum, so auch bei den Heuschrecken. Ich kann mich leider bei ein paar Arten nicht mehr ganz sicher erinnern, aber es ergibt sich folgende Liste:

Phaneroptera falcata: unsicher, aber zumindest in meiner neuen Parzelle gegenüber sollte die jedenfalls vorkommen
Leptophyes albovittata: regelmäßig Sichtungen im Gemüsegarten
Meconema thalassinum: früher häufig, jetzt wohl ausgestorben
Meconema meridionale: hat schlagartig thalassinum ersetzt
Tettigonia viridissima: häufig
Platycleis a. grisea: selten, das einzige Ex. wurde heuer vor meinen Augen von einer Amsel gefressen
Metrioptera roeseli: regelmäßig
Metrioptera bicolor: regelmäßig
Pholidoptera griseoaptera: wohl häufig
Gryllus campestris: wechselnde Bestände
Nemobius sylvestris: unten in der Hecke
Oecanthus pellucens: einmal hat´s eine bis auf meinen Vorplatz (Grüninsel mit Rosen) geschafft
Tetrix tenuicornis: immer mal wieder
Psophus stridulus: denkwürdig das eine Ex., das vor ca. 10 Jahren durch meinen Garten schnarrte (weit und breit fehlend)
Chrysochraon dispar: hfg., jedenfalls auf der neuen Parzelle
Euthystira brachyptera: bin mir unsicher, aber die muss es ja geben
Stenobothrus lineatus: seit die Trespenwiese unter meinem Grundstück verbaut wurde, verschwunden
Omocestus haemorrhoidalis: seit einigen Jahren keiner mehr
Chorthippus apricarius: regelmäßig
Chorthippus bigutulus: hfg.
Chorthippus brunneus: einmal hfg., zuletzt fehlend
Chorthippus dorsatus: recht hfg.
Chorthippus parallelus: hfg.
Mantis religiosa: recht häufig

Macht 24 Arten, von denen ich aber bei 2 sicherheitshalber wieder mal nachsuchen sollte. Aber wenn man sich so die Listen der anderen ansieht, da sind selbst auf Balkonen Arten dabei, die ich als C100er noch nie gesehen habe...
Und D. verrucivorus und B. constrictus in einem kleinen Garten im Mühlviertel? Unglaublich, da fehlt nur noch, dass einer in seinem Garten Saga pedo hat !

VG Wolfgang

nach oben springen

#14

RE: (g)artenlisten

in Beobachtungen in Österreich 13.08.2012 13:04
von WSW • 1.034 Beiträge

Hab inzwischen gelesen, dass Bilder erwünscht sind. Gut, ist eigentlich meine Privatsphäre, aber...

Also meine paar 100 unverbauten Quadratmeter würde ich als kontrollierte Wildnis beschreiben, da gibt´s nichts Designtes, nichts Ausgemessenes, nichts Gleichartiges. Das Ganze hat leichte Hanglage nach Süden, im Gegensatz zu unseren Nachbarn haben wir als Erstsiedler auf diesem Streifen das Profil so gelassen, wollten der Natur möglichst viel zurückgeben oder es sogar noch verbessern. Die anderen haben eben angeschüttet, mit Zyklopenmauern seitlich und Stufenlösungen zwischen den entstehenden Ebenen.

Ich habe heute Vormittag mal ein paar Bilder geschossen, bevor ich die "g´schieberten" Heuhaufen vom gestrigen Sensenmähen wieder auseinandergerecht habe. Es ist natürlich alles Weitwinkel, um mehr draufzubekommen, sieht daher größer aus als es ist.

Bild 1 Richtung Südwesten - hinter der jungen Eiche in der Bildmitte würde der Große Priel bei klarer Luft zu sehen sein.



Bild 2 etwas links davon genau nach Süden (hinter dem wilden Apfelbaum rechts wäre der Ötscher. Im Gemüsegartl ohne Einfassung leben Arten wie Leptophyes albovittata, Tetrix tenuicornis, Meconema meridionalis oder Andrena florea.



Bild 3: die steile Böschung unterm Haus, wo recht viele Heuschrecken leben (früher auch St. lineatus), ich überlege da, eine kleine Steinmauer zu legen. Oben im Weinstock haust wieder M. meridionalis, rundherum steht Osterluzei, wo ich den Falter ansiedeln möchte. Links zu sehen das klobige gelbe Haus des Nachbarn, das weiter heruntergebaut wurde und uns dadurch die Sicht aufs Schloss nimmt (dafür müssen die Exkremente zum Kanal hinaufgepumpt werden, aber was tut man nicht alles).



Nahaufnahme von der westlichen Grundgrenze, einen Grasstreifen mit den Moschusmalven (Bienennahrung) habe ich stehen lassen für allfällige überlebende Metrioptera bicolor (auch die linke Hälfte der Steilböschung steht noch, jede Art wird bei mir berücksichtigt ).



Der Buddleja-Strauch gehört bereits zum Nachbarn. Und nun sein Garten: Designt von einer Firma, sichtbar auch der recht vergebliche, aber aufwändige Kampf um einen Englischen Rasen in Südhanglage, bei dem über Jahre alles 2-keimblättrige ausgestochen (oder vergiftet?) wurde. Da das Haus jetzt verkauft werden soll, hat der Kampf nachgelassen und es bilden sich Glatzen im Raygras, einige 2-keimblättrige kommen durch. Außerhalb der geschnittenen Eibenhecke wurde alle paar Jahre Rindenkompost aufgebracht, der alles "Gefährliche" von meiner Seite vernichten soll. Der extrem saure, giftige Saft nach Regen ist bei Neuauftragung auch immer zu mir herübergeronnen....



Aber sicher gibt´s auch dort ein paar Heuschrecken, gerade Grillen z.B. fühlen sich dort wegen der Kurzrasigkeit besser. Auch M. meridionalis und ein paar Chorthippus wird es dort geben. Die Individuen- und Artenzahl wird aber bei mir um ein Mehrfaches höher sein.

Ich habe heute auf der neuen Parzelle oberhalb vom Haus gemäht und dabei gleich einmal ein paar Euthystira brachyptera gefunden, Phaneroptera vorläufig noch nicht.

VG Wolfgang


zuletzt bearbeitet 13.08.2012 13:36 | nach oben springen

#15

RE: (g)artenlisten

in Beobachtungen in Österreich 04.09.2012 07:58
von Günther • 2.337 Beiträge

Passend zum Thema hier noch eine Radiosendung von gestern. Einfach auf den Pfeil links neben dem Titel klicken.
(Der Text darunter bezieht sich auf den heutigen Teil)

http://oe1.orf.at/programm/311995

LG,
Günther

nach oben springen

#16

RE: (g)artenlisten

in Beobachtungen in Österreich 04.09.2012 08:29
von Christine • 1.226 Beiträge

Hallo,

alte Beiträge kann man leider nicht mehr editieren, daher möchte ich euch auf diesem Wege von dem hohen Besuch gestern in meinem Garten - und in meiner Küche! berichten!
Wie ich am Nachmittag aus dem Auto ausgestiegen bin, ist plötzlich ein Gottesanbeterin-Männchen neben mir auf dem Boden gelandet. Bin ins Haus gesprintet um die Kamera, konnte dann aber nur ein Foto machen, bevor das Tier unterm Auto verschwand und seltsamerweise auf der anderen Seite nicht herauskam. Hab schon befürchtet, dass es sich irgendwie im warmen Auto verkrochen hat.

Am Abend geh ich in die Küche und da sitzt das Viech auf der Arbeitsplatte!

Hab's kurz fotografiert und in den Garten getragen.

@Günther
Ja, tolle Sendung, gut, dass man alles Versäumte 7 Tage lang nachhören kann!

lg
Christine


nach oben springen

#17

RE: (g)artenlisten

in Beobachtungen in Österreich 11.09.2012 20:58
von Christine • 1.226 Beiträge

Hallo!

Hier ist ein kurzer Bericht von einem naturnahen Garten in Reigersdorf, gelegen im Osten von Klagenfurt.
Der Besitzer ist der Höhlenforscher Otto, der auch zum Forum gehört, aber im Moment wenig Zeit zum Schreiben hat. Einige Heuschreckenfotos hat er mir zum Bestimmen geschickt, daher weiß ich, dass bei ihm T. viridissima und im Moment besonders R. nitidula häufig sind. Es wird aber wohl die gewöhnliche Artenpalette komplett vertreten sein. Mähen tut er wenige Male im Jahr mit der Sense.
Er hat auch Raritäten in seinem Garten wie die Blaue Holzbiene Xylocopa violacea (wo ich das Foto im Moment nicht finde) und die Sumpfkreuzspinne Araneus alsine, ebenso Frösche, ist das ein Gras- oder ein Springfrosch?



Leider ist auch der Buchsbaumzünsler schon in Unterkärnten eingetroffen und hat dort ganze Arbeit an Ottos Buchsbäumchen geleistet!

Zuletzt hat er einen Schwarm von hunderten Vögeln beobachtet, bei denen er sich über eine Bestimmung freuen würde. Ist es der Hausrotschwanz? Oder doch "was Besseres"?


Danke und lg

Christine (i.V. von Otto)


nach oben springen

#18

RE: (g)artenlisten

in Beobachtungen in Österreich 11.09.2012 21:18
von Günter Pucher • 673 Beiträge

Hallo...

...junger, männlicher Gartenrotschwanz...

LG S-Günter

nach oben springen

#19

RE: (g)artenlisten

in Beobachtungen in Österreich 11.09.2012 21:23
von Christine • 1.226 Beiträge

Danke dir herzlich, Günter, für deine schnelle und kompetente Antwort!


nach oben springen

#20

RE: (g)artenlisten

in Beobachtungen in Österreich 12.09.2012 07:48
von Günther • 2.337 Beiträge

Zitat von Günter Pucher im Beitrag #18
...junger, männlicher Gartenrotschwanz..
? Ich seh da eigentlich einen männlichen Hausrotschwanz...

Beim Frosch tu ich mir echt schwer, tendiere aber zum Grasfrosch.

LG,
Günther


zuletzt bearbeitet 12.09.2012 07:55 | nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 3 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 115 Gäste und 5 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2333 Themen und 15022 Beiträge.

Heute waren 5 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 109 Benutzer (02.06.2024 16:19).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen