X

#21

RE: Neuer Odontopodisma-Fundort in Kärnten

in Bestimmungsfragen 09.06.2012 10:22
von Christine • 1.226 Beiträge

Herzlichen Dank, Toni!

Jetzt hab ich mir sofort den Ciel-electronique Bat-Detektor um 69,90 bei amazon bestellt, werde, sobald er da ist, damit hoffentlich die offene Isophya-Frage klären können. (Das heißt, wenn ich mit dem Ding umgehen kann! )

Sehr interessant finde ich auch deinen Odontopodisma-Fund, bin gespannt, was aus deinen und meinen Larven wird!

lg
Christine


nach oben springen

#22

RE: Neuer Odontopodisma-Fundort in Kärnten

in Bestimmungsfragen 10.06.2012 14:19
von Toni • 490 Beiträge

Hallo Christine!

Wäre interessant beide Fundpunkte mit dir zu besuchen.
Die relativ kleinen Larven brauchen wohl noch Zeit, sodass ein günstiger Termin Anfang Juli mit meinen Urlaubsplänen kollidiert.


Lg, Toni

nach oben springen

#23

RE: Neuer Odontopodisma-Fundort in Kärnten

in Bestimmungsfragen 10.06.2012 15:36
von Christine • 1.226 Beiträge

Hallo Toni,

das wäre toll, wenn es sich ausginge! Dann kannst du mir bitte auch gleich den neuen Bat-Detektor erklären.

Noch eine Frage, du schreibst:

Zitat
Die Gesänge von I brevicauda sollten bekannt sein.


Also ich kenn sie leider nicht und ich kann auch nirgends nachschauen. Im Roesti sind sie nicht drinnen, auch nicht in der Artenliste. Kannst du den Gesang kurz erklären, so wie es Thomas für die anderen Isophya-Arten gemacht hat? Oder vielleicht sogar ein Audiofile einstellen? Würde mir - und bestimmt auch anderen - sehr weiterhelfen.

Danke und lg
Christine


nach oben springen

#24

RE: Neuer Odontopodisma-Fundort in Kärnten

in Bestimmungsfragen 10.06.2012 20:57
von Günther • 2.332 Beiträge

Hi Christine,

den hab ich doch letztens verlinkt: Gesang von I. brevicauda


LG,
Günther

nach oben springen

#25

RE: Neuer Odontopodisma-Fundort in Kärnten

in Bestimmungsfragen 10.06.2012 21:15
von Christine • 1.226 Beiträge

Hallo!

Es gibt Neuigkeiten, konnte heute am späten Nachmittag Isophya UND Odontopodisma adult finden!

Wegen dem Gesang von Isophya: jetzt bin ich mir sicher, dass ich ihn hören kann. Es ist eine Folge von 3 bis 5 Silben, klingt etwa wie tz tzz tzz (tzz tz), wobei es etwas lauter wird und zum Schluss, aber nur bei 5x, wieder leiser.

Ingrisch schreibt von einer Folge von 6-16 (häufig 8-9) Silben bei brevicauda, so oft hab ich das definitiv nicht gehört, 5x war das höchste. Könnte aber auch am bewölkten, regenverdächtigen Wetter gelegen haben?

Ich sah zwei Tiere nebeneinander, wobei ich nur durch das Geräusch des Männchens (es sah aus, als ob es gegen ein Blatt "ausschlug") aufmerksam wurde. Das Weibchen ist noch eine Larve und hat sich die ganze Zeit über höchstens 5 mm bewegt.






Mehrere Tiere hörte ich aus der schon sehr hohen Fettwiese, da wird sicher in der nächsten Woche gemäht und es wird wohl Opfer geben, wie bei Thomas.

Dann habe ich ein adultes Odontopodisma-Weibchen gefunden, leider ist mir erst jetzt beim Anschauen der alten Fotos von decipiens aufgefallen, dass ich die Subgenitalplatte hätte fotografieren müssen. Werde ich aber nachholen.




@Toni
Kannst du nach diesen Fotos etwas Genaueres sagen? Falls noch Detailfotos gebraucht werden, das eine oder andere hätte ich noch.

lg
Christine


nach oben springen

#26

RE: Neuer Odontopodisma-Fundort in Kärnten

in Bestimmungsfragen 10.06.2012 21:20
von Christine • 1.226 Beiträge

Hallo Günther,

danke dir, war DAS brevicauda? Ich hab gemeint kraussii! Das passt allerdings überhaupt nicht zu meinen Viechern.

lg
Christine


nach oben springen

#27

RE: Neuer Odontopodisma-Fundort in Kärnten

in Bestimmungsfragen 10.06.2012 21:33
von Günther • 2.332 Beiträge

Ja, das war brevicauda. Ich weiß ja nicht, wie das bei Isophya ist, aber da sie ja erst seit ganz kurzer Zeit adult sind, müssen sie vielleicht erst noch in die Gänge kommen..? Bin gespannt, wie das mit Detektor klingt!
Merkwürdig ist, dass Du das mit freiem Ohr gehört hast - war das sicher die Isophya? Um diese Hörfähigkeit würden Dich viele beneiden (incl. mir)!!

LG,
Günther

nach oben springen

#28

RE: Neuer Odontopodisma-Fundort in Kärnten

in Bestimmungsfragen 10.06.2012 21:40
von Christine • 1.226 Beiträge

Hallo Günther,

das war nicht so leise. Wenn man die brevicauda kaum hören kann, dann kann es die nicht gewesen sein.

Edit: Aber dass es Isophya war, bin ich mir schon sicher, ich konnte dann die Regelmäßigkeit erkennen!

Dein "Matratzengeräusch" klingt auch laut dem Beispiel in der Artenliste wie kraussi, und laut Ingrisch passt das nicht zu brevicauda.
Ich bin jetzt echt verwirrt!

Aber bestimmt klärt sich das Rätsel noch auf, spätestens mit meinem neuen Batdetektor.

lg
Christine


zuletzt bearbeitet 10.06.2012 21:42 | nach oben springen

#29

RE: Neuer Odontopodisma-Fundort in Kärnten

in Bestimmungsfragen 10.06.2012 22:30
von Günther • 2.332 Beiträge

Hallo Christine,

jetzt gibt es schon zwei Argumente gegen brevicauda: der Gesang und die Seehöhe. Letzteres ist natürlich kein Ausschließungsgrund für die Art, aber merkwürdig ist es dennoch. Vom Legebohrer her müsstes eigentlich dennoch brevicauda sein.
Hab jetzt mal ein wenig im Heller 2004 gestöbert, in der Isophya-Systematik geht/ging´s ja wirklich ordentlich zu! Anscheinend scheint noch nicht mal ganz geklärt zu sein, ob sich innerhalb von Isophya brevicauda nicht mehrere Arten verbergen.
Auch möchte ich anmerken, dass ein Co-Autor der Heller-Arbeit ein Forumsmitglied ist, allerdings ist er seit fast einem Jahr nicht mehr hier vorbeigekommen;)

Ich bin jetzt wirklich schon auf Tonis Expertise gespannt, sehr aufregend!

LG,
Günther

nach oben springen

#30

RE: Neuer Odontopodisma-Fundort in Kärnten

in Bestimmungsfragen 11.06.2012 18:25
von Christine • 1.226 Beiträge

Hallo!

@Günther
Ich hab jetzt auch im Heller sowie im Ingrisch ausführlich gelesen (erstaunlich, was man alles findet und sogar herunterladen kann, wenn man sich bemüht ) und denke jetzt immer mehr, dass deine Matratzen-Isophya keine brevicauda ist.
Dafür wird meine wieder wahrscheinlicher: Erstens schreibt Heller: "It is not restricted to altitudes above 1000 m above sealevel."

Zweitens denke ich mir, dass die 3-5 Töne, die ich gehört habe, nur der Teil aus der längeren Strophe von brevicauda ist, den ich hören kann.Ich könnte mir vorstellen, dass sich meine Isophyas mit dem Batdetektor als lupenrein singende brevicauda herausstellen werden.

Was haltet ihr von dieser Theorie?

lg
Christine


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 22 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2326 Themen und 14987 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 107 Benutzer (01.04.2019 18:48).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen