X

#41

RE: Oberweiden und Weikendorf

in Bestimmungsfragen 11.05.2014 05:54
von Maria Z • 1.529 Beiträge

Hi Günther,

1
 
dass die Exkursion mit immerhin 1 Wachtelkönig erfolgreich war
 


ich bin früher weg - zum Zug, die Anderen sind noch weiter gegangen, haben vl. noch mehr gehört..!

Eumodicogryllus bordigalensis - am Bhf Rabensburg ca 15:00


Gesang v Eu.bordigalensis auch in den umliegenden Äckern...oder irre ich mich?


Eu. bordigalensis - am Bhf ca 20:30, klingt anders...


VG
Maria

nach oben springen

#42

RE: Oberweiden und Weikendorf

in Bestimmungsfragen 11.05.2014 08:35
von Christine • 1.226 Beiträge

Hallo Maria!

Das ist ja ein Wahnsinn, wie weit die Viecher in NÖ schon sind, gratuliere! Bei uns wird das heuer noch Wochen dauern, die Larven sind winzig, sofern es überhaupt schon welche gibt!
Gestern war ich in der Südsteiermark, in Piber, und dort ist auch alles schon viel weiter, da hab ich diese hübsche große biguttobrummollis-Larve gefunden:

Aber Gesang gab es noch keinen, außer von Grillen.

lg
Christine

PS: Tolle Aufnahmen machst du mit deiner Kamera, ist wirklich ein edles Stück!


nach oben springen

#43

RE: Oberweiden und Weikendorf

in Bestimmungsfragen 11.05.2014 10:29
von hospiton • 2.720 Beiträge

Hallo Maria!

Deine beiden "Bahnhofsgrillen" sind E. bordigalensis, mit dem schon vor einiger Zeit erwähnten "Temperatur-Phänomen", dass die erste Aufnahme bei warmem Sonnenschein stattfand, die 2. am Abend bei deutlich kühleren Temperaturen. Deine "Feld(Acker)-Grillen" sind hingegen Feldgrillen .

LG

Werner


nach oben springen

#44

RE: Oberweiden und Weikendorf

in Bestimmungsfragen 11.05.2014 21:54
von Maria Z • 1.529 Beiträge

Hallo Werner,

1
 
mit dem schon vor einiger Zeit erwähnten "Temperatur-Phänomen"
 

ja, das war sehr Aufschlussreif für mich, drum hab' ichs gemacht und gezeigt!

dass die im Acker Feldgrillen sind, hatte ich schon in Erwägung gezogen...es war echt krass - nur ein paar Schritte vom Bhf. weg klang es Ähnlich aber doch Anders, damit meine ich es gab ein Auf-und Ab und Unterbrechungen (konnte auch keine Löcher sehen, Viech sowieso nicht). Ich hab auch Aufnahmen von Feldgrillen (von wo anders), da klingt deren Gesang wie ein andauerndes, völlig gleichbleibendes Hintergrundgeräusch über lange Zeit, am Weg rund um die Bauernwiesen Gestern war das auch so. Meine Vermutung ist, dass das mit der Anzahl der Tiere zu tun hat die Mitsingen bzw. der Resonanz durch Geländeform und Vegetation (Bäume oder nicht ect.);
B.W., der uns geleitet hat, meinte das hört er gar nicht - das klammert er aus; trotzdem die vielfältigen Vogelstimmen blitzschnell heraus zu Filtern und zu Identifizieren - Hut ab. Erstaunlicher Weise hat sich auch mein diesbezügliches Unterscheidungsvermögen im Laufe des Abens verbessert - nur hält das Erfahrungsgemäß nicht lange an...und mein auditives Gedächtnis ist miserabel!

LG Maria


zuletzt bearbeitet 12.05.2014 09:12 | nach oben springen

#45

RE: Oberweiden und Weikendorf

in Bestimmungsfragen 12.05.2014 10:50
von Thomas Z-K • 738 Beiträge

Na bei Euch gehts ja rund! Als Bürohengst kann ich mich immerhin noch erinnern - Günther, das ist eine eindeutige Steppengrille!
Jetzt hab ich auch meine Videos neu hochgeladen
Steppengrille
Südliche Grille
Östliche Grillen habe ich auch lange suchen müssen - Glück und schönes Wetter, klang ein wenig wie ein hatscherter brunneus (aber die sind ja jetzt auch schon munter wie man sieht).
Liebe Grüße
Thomas

nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 4 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 40 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2330 Themen und 15016 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :

Besucherrekord: 107 Benutzer (01.04.2019 18:48).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen