X

#31

RE: Oberweiden und Weikendorf

in Bestimmungsfragen 29.04.2014 12:41
von Thomas Z-K • 738 Beiträge

Hallo Maria!

Die Südliche und die Steppengrille sind ja die beiden geläufigsten Eisenbahnschottergrillen und da ist die Unterscheidung gesanglich ganz wichtig, weil sie so schwierig aufzuspüren sind. Bei Marchegg am klassischen niederösterreichischen Fundort der Melanogryllus haben sie bei der Biologischen Station (das ist das Bahnwärterhäuschen knapp vor der Querung über die March) brav gesungen. Ich habe ja einmal ein Video mit der Melanogryllus in Donnerskirchen an der Haltestelle draufgestellt, finde es in orthoptera grad nicht und auf YouTube wo grad wieder alles umgestellt wird ist alles weg? (Ich komm mir zusehends wie ein Webdillo vor).
Die Melanogryllus ist vom Gesang her deutlich sanfter als die Eumodicogryllus, eher wie eine kleine Feldgrille und macht "gri-gri-gri.." in meinen Ohren. Die Eumodicogryllus ist demgegenüber ein Rabauke, "drää-drädrä-drää-drää-....". Beide gemeinsam kann man an vielen Stellen am Westufer des Neusiedler Sees hören, vielleicht schaffe ich heuer die versprochene Grillen- (und Plumpschrecken-)Trainingsexkursion dorthin.
Liebe Grüße
Thomas

nach oben springen

#32

RE: Oberweiden und Weikendorf

in Bestimmungsfragen 07.05.2014 21:14
von Günther • 2.336 Beiträge

Hallo zusammen!

Vor mehreren Jahren hab ich ja in Weikendorf in einem Retentionsbecken eine vermeintliche Steppengrille fotografiert, dort aber nie wieder eine gesehen. Marias vom Bahnhof Weikendorf-Dörfles hat sich nun leider auch als Südliche Grille entpuppt. Heute ging es sich endlich mal aus, zur richtigen Jahreszeit zum vom Retentionsbecken wenige hundert Meter entfernten Bahndamm zu gehen und zu schauen, ob das damalige Individuum von einer möglichen Population dort stammt. In der Tat! Recht vertraut bin ich mit dem Gesang nicht, aber das Angehängte sollte eigentlich eine Steppengrille sein (bitte liebe Gryllidologen, hört mal rein, ob Ihr es bestätigen könnt). Gelauscht hab ich nur kurz an 1 Stelle, es dürften hier so um die 3 Sänger gewesen sein, die man schon vom Feldweg unterhalb hörte - wenn auch nur leise.
Am Hinweg ließ sich ein einzelnes Exemplar sogar hier vernehmen, am Feldrand oberhalb der Böschung:



Es wäre natürlich spannend, wie weit sie an der Bahnlinie geht - aber mit dem Kartieren von Bahndämmen ist es halt nicht ganz einfach...

LG,
Günther

P.S. Die Sumpfgrillen singen jetzt auch schon fleißig.


Dateianlage:

zuletzt bearbeitet 07.05.2014 22:57 | nach oben springen

#33

RE: Oberweiden und Weikendorf

in Bestimmungsfragen 08.05.2014 07:12
von Christine • 1.226 Beiträge

Hallo!

Informative Aufnahme, die Steppengrillen singen also bei Tag!

Die südliche Grille singt laut Roesti nur bei Nacht.
@Günther, seit du mich auf die Publikation von Puschnig 1909 aufmerksam gemacht hast, steckt es mir im Kopf, Modicogryllus nach über 100 Jahren in Kärnten wiederzufinden! Die Zeit müsste passen, Werner hat ja schon vor drei Wochen die ersten adult gefunden.
Das Gebiet um Windschnurn bei Spittal hab ich schon bei Tag ausgekundschaftet, fehlt nur noch Maria als Begleiterin, allein geh ich da nämlich bei Nacht nicht hin.

lg
Christine


zuletzt bearbeitet 08.05.2014 07:15 | nach oben springen

#34

RE: Oberweiden und Weikendorf

in Bestimmungsfragen 08.05.2014 08:01
von Günther • 2.336 Beiträge

Hallo Christine!

Die Südliche Grille singt definitiv nicht nur in der Nacht, höchstens vielleicht verstärkt. Auch die Östliche singt sowohl am Tag als auch in der Nacht, wobei es nicht zu heiß sein sollte. Das steht alles in einer Arbeit von L. Zechner über den Gesang dieser Art (einfach googeln).
Ich drück Dir die Daumen - jetzt ist sicher die beste Zeit!

LG,
Günther

nach oben springen

#35

RE: Oberweiden und Weikendorf

in Bestimmungsfragen 08.05.2014 09:15
von Christine • 1.226 Beiträge

Danke, Günther!

Hab die Arbeit von Lisbeth Zechner jetzt heruntergeladen, ganz toll! (Hab mich beim deutschen Namen geirrt, ich meinte die Östliche Grille!)

lg
Christine


zuletzt bearbeitet 08.05.2014 09:17 | nach oben springen

#36

RE: Oberweiden und Weikendorf

in Bestimmungsfragen 08.05.2014 11:32
von hospiton • 2.720 Beiträge

Hallo Christine!

Zur östlichen: ich höre sie in meiner Mittagspause immer wieder, aber eben aufpassen: die hat keinen "Spontangesang", d.h. am geeigneten Ort zur geeigneten Zeit keine zu hören heißt noch gar nichts, Du musst dort länger verharren, ab und zu beginnt irgendwo eine zum "Schnurren".

@Günther: Deine Aufnahme höre ich mir zu Hause an, sonst flippen meine Kollegen oder Chefs aus, wenn's im Büro zirpt !

LG

Werner


nach oben springen

#37

RE: Oberweiden und Weikendorf

in Bestimmungsfragen 08.05.2014 21:19
von hospiton • 2.720 Beiträge

Hallo Günther!

Wie schon damals Maria gesagt, ich habe die auch noch nie live gehört, aber ich kenne zumindest die anderen in Frage kommenden Kanditaten: Aufbau und Struktur Deiner Weikendorf-Grille sind auch für mich eindeutig desertus-Klänge. Gratuliere!

LG

Werner


nach oben springen

#38

RE: Oberweiden und Weikendorf

in Bestimmungsfragen 09.05.2014 20:26
von Günther • 2.336 Beiträge

Sehr schön, welch Freude!!

G.

nach oben springen

#39

RE: Oberweiden und Weikendorf

in Bestimmungsfragen 11.05.2014 00:28
von Maria Z • 1.529 Beiträge

Hallo,

war zum Wachtelkönig schauen/losen mit Birdlife in Rabensburg - bin etwas früher Rausgefahren, in der Nähe v Bhf. auf einem Erdhaufen mit ruderalem Bewuchs ein adulter Chorthippus - brunneus?, nachdem mir der Schreck gleich vor Schreck den Mageninhalt auf die Hand gespuckt hat, wollte ich ihn für weitere Photos in der Hand nicht noch mehr quälen;



Wachtelkönig gehört- ein mal, sowie Sumpfohreule gesehen und versch. Schwirle, Halsbandschnäpper usw. - schön wars!
Am Bahnhof und Umgebung "Massen" von Eumodicogryllus bordigalensis/südl. Grille, Tonaufnahmen demnächst.

VG
Maria


zuletzt bearbeitet 11.05.2014 03:06 | nach oben springen

#40

RE: Oberweiden und Weikendorf

in Bestimmungsfragen 11.05.2014 01:37
von Günther • 2.336 Beiträge

Hi Maria!

Schön zu wissen, dass die Exkursion mit immerhin 1 Wachtelkönig erfolgreich war!
Ja, das ist ein Ch. brunneus. Nur um einen Tag später als Christines rekordverdächtiges Datum von 2012. Die nächsten werden wohl Decticus und Nemobius sein - also Augen und Ohren offen halten! Oder vielleicht doch eine Isophya? Man darf gespannt sein!

LG,
Günther

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 174 Gäste und 5 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2330 Themen und 15016 Beiträge.

Heute waren 5 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 107 Benutzer (01.04.2019 18:48).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen