X

#21

RE: Auch die ersten "heurigen" Larven erscheinen!

in Beobachtungen in Österreich 05.05.2012 22:37
von hospiton • 2.712 Beiträge

Hallo!

Neues von letzter Woche: die erste Meconema-Larve auf meiner Terrasse (also beide Arten möglich):



und im Wienfluss eine verdächtige Junglarve, die ich aufgrund des Ausschlussverfahrens evtl. als Platycleis veyseli bestimmen würde (auffällig im Vergleich zu grisea oder roeselii sind die fast schwarzen Hinterschenkel in der unteren Hälfte!):




Am Mittagspausenplatz konnte ich auch die erste Leptophyes albovittata-Larve sehen.

LG

Werner


nach oben springen

#22

RE: Auch die ersten "heurigen" Larven erscheinen!

in Beobachtungen in Österreich 07.05.2012 14:27
von Maria Z • 1.523 Beiträge

Hallo,

2 Orte waren gestern am Programm: Siegendorf/Naturschutzgebiet u. Purbacher Heide; ich war mit einer Gruppe botanisch interessierter Leute dort, die nicht gerne warten..
In Siegendorf hab ich eine Tetrix tenuicornis gesehen, an einer sandigen+trockenen Stelle, hatte zu wenig Zeit nach mehreren Auschau zu halten, in Purbach waren auch welche-Foto grottenschlecht…mag ich nicht zeigen-aber grad noch als tenuicornis erkennbar

1

Es gibt dort auch Reste einer sumpfigen Wiese, da waren langdornige Tetrix-sahen subulata-mässig aus-Photo ist mir keines gelungen

sonst-nichts wirklich neues, KurzfühlerLarven-einige bekennen schon mehr Farbe:

2,3,4-bei 4 dachte ich dort an E. declivius-wird aber eher ein Ch. bigbrum sein…



LangfühlerLarven:
5, 6+7 Warzenbeisser-hat schon Flügelansätze, +Tett. Spec-wobei die Form des Halsschildes bei 6 anders wirkt als bei 7



8+9 Platycleis spec.

offTopics: schöne Wanze, Sackträgermotte-mich begeistern diese kunstvollen Gebilde immer wieder, dieser Vogele-kann den Jemand bestimmen?; Bot. Highlight in Siegendorf-Stengelloser Tragant/Astragalus exscapus; in Purbach blüht schon der Diptam.





VG Maria

nach oben springen

#23

RE: Auch die ersten "heurigen" Larven erscheinen!

in Beobachtungen in Österreich 07.05.2012 18:55
von Günter Pucher • 668 Beiträge

Hallo Maria!

Das Vogerle ist ein Grauammerle....

Hatte heute die ersten Oedipoda caerulescens auf ihrem Stammplatz.

VG Günter

nach oben springen

#24

RE: Auch die ersten "heurigen" Larven erscheinen!

in Beobachtungen in Österreich 07.05.2012 19:01
von WSW • 1.034 Beiträge

Am Samstag gab es beim Kreuzottern-/Apollohang in der Falkenschlucht/Türnitz auch jede Menge hübscher Psophus-Larven zu sehen.
WS

Angefügte Bilder:
psophus1.jpg
psophus2.jpg
nach oben springen

#25

RE: Auch die ersten "heurigen" Larven erscheinen!

in Beobachtungen in Österreich 07.05.2012 20:03
von Maria Z • 1.523 Beiträge

Hallo Günter,

Danke sehr


Hallo Wolfgang,

hatte solche Larven unlängst im südl. Wienerwald/Breitenfurt, hielt es für Miramella alp. collina...

Psophus/L hatte ich im Vorjahr in Vbg bei der Birdlife-Jahrestagung t387f2-Birdlife-Jahrestgg-VBg-G-sibiricus-uA.html, schon grösser.

VG Maria


zuletzt bearbeitet 07.05.2012 20:04 | nach oben springen

#26

RE: Auch die ersten "heurigen" Larven erscheinen!

in Beobachtungen in Österreich 07.05.2012 22:38
von WSW • 1.034 Beiträge

Ja, stimmt - rein von den Haxen her sehen die viel mehr nach Miramella aus. Normal sind die von der Seehöhe her viel zu tief, weit unter der Waldgrenze. Das bin ich nicht gewohnt von Miramella alpina. In solchen Habitaten im Dolomitgeröll finde ich normal Psophus stridulus.

Ja, jedenfalls Larven - noch dazu in diesem kleinen Stadium - interessieren mich nicht besonders. Die dafür benötigte Energie sollte man dann eher in andere jetzt schon fertige Viecher stecken, es sei denn, man möchte eben DER Orthopterenspezialist sein (werd ich nimmer )

VG Wolfgang

nach oben springen

#27

RE: Auch die ersten "heurigen" Larven erscheinen!

in Beobachtungen in Österreich 08.05.2012 01:16
von Florin Rut • 269 Beiträge

@Werner: Deine vermeintliche P. veyseli verwirrt mich, so dunkel hätte ich mir die nicht vorgestellt. Beim Angucken war meine erste Intuition: Metrioptera brachyptera

@Wolfgang: Der helle Streifen über dem Rücken ist typisch Miramella. Psophus hat schon in der Mini-Ausführung ein gekieltes Halsschild und die Fühlerspitzen haben normalerweise helle Spitz. Mit den Larven hat man einfach mehr von der Heuschreckensaison


Psophus stridulus aus Vorarlberg

@Maria:
1. T. tenuicornis passt für mich auch
2. Würde ich mal vorsichtig auf Stenobothrus lineatus tippen
3. Die Zeichnung sieht Euchorthippus-ähnlich, der dunkle Augenstreifen ist aber bei den Larven viel deutlicher und erstreckt sich über den ganzen Körper, zumindest so, wie ich sie bisher kenne.
4. Goldschrecke
6+7. T. viridissima (falls T. caudata ausgeschlossen werden kann)
9. Würde ich auf Metrioptera roeseli setzen

Grüsse
Florin

nach oben springen

#28

RE: Auch die ersten "heurigen" Larven erscheinen!

in Beobachtungen in Österreich 08.05.2012 06:12
von Maria Z • 1.523 Beiträge

Hallo Florin,

danke sehr für Deine Statement's;

@ falls T. caudata ausgeschlossen werden kann- da weiß ich über das Gebiet zu wenig...

Viele Grüsse
Maria

nach oben springen

#29

RE: Auch die ersten "heurigen" Larven erscheinen!

in Beobachtungen in Österreich 08.05.2012 09:12
von hospiton • 2.712 Beiträge

Hallo Florin!

Zitat von Florin Rut
@Werner: Deine vermeintliche P. veyseli verwirrt mich, so dunkel hätte ich mir die nicht vorgestellt. Beim Angucken war meine erste Intuition: Metrioptera brachyptera



Die sollte (laut meinem jetztigen Wissenstand) dort ausgeschlossen werden können, aber - panta rhei! Und ich Depp habe die nicht mitgenommen! Aber vielleicht komme ich diese Woche nocheinmal dort vorbei, sollten ja noch genug nachkommen an Babies!

Die Nr. 9 aus Marias Beitrag wäre für mich trotzdem Platycleis, unabhängig Deiner, natürlich vollkommen richtigen Bedenken im anderen Beitrag !

LG

Werner


nach oben springen

#30

RE: Auch die ersten "heurigen" Larven erscheinen!

in Beobachtungen in Österreich 12.05.2012 14:39
von hospiton • 2.712 Beiträge

Hallo!

Die gestrige Kontrolle der Wienfluss-Böschungen erbrachte leider keine weitere "schwarze" Junglarve, sind alle schon ziemlich weit fortgeschritten (Bei cf. Ch. brunneus dürften einzelne Tiere auch schon in der letzten Haut sein!). Die Pl. veyseli ist nach wie vor in guter Abundanz vorhanden, ebenso M. bicolor, ansonsten unzuordenbare Caelifera-Larven, T. tenuicornis, Lept. punctatissima, Tettigonia spec., einzelne Pl. grisea und Ph. griseoaptera (das Bild zeigt eine Larve mit relativ hellem Pronotumsunterrand!).

Eine weitere Auffälligkeit ist die (zumindest in meinem Garten) "Invasion" von L. punctatissima-Larven seit Mitte letzter Woche! Während die Isophya camptoxypha heuer seltener zu sein scheint (finde immer nur dieses eine, nun auch schon fast erwachsene Männchen!)

Hier einige Bilder:

P. veyseli:




P. grisea:



Pholidoptera griseoaptera:



und aus dem Garten noch die Leptophyes punctatissimas:




Isophya camptoxypha:



und noch ein Pyrgus malvae in seinem "Bed & Breakfast"-Quartier:



Wieder einmal lang, aber das Wetter läßt einem keine andere Wahl...

LG, Werner


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 24 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2326 Themen und 14987 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 107 Benutzer (01.04.2019 18:48).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen