X

#1

Wienerwaldsee: Dornschrecke- schwimmend

in Beobachtungen in Österreich 27.05.2012 22:23
von Maria Z • 1.529 Beiträge

Hallo,

hab das heute Beobachtet – das Tier machte richtige Tempi, schwamm ca 25-30 cm…dann war sie vermtl. Erschöpft-drohte Unterzugehen, hab sie rausgeholt; später dann hab ich eine P. gris., gesehen, die auch Baden ging…kam aber von selber wieder raus!



Ging v. Bhf. Tullnerbach-Pressbaum los Richtung See, bei der Brücke über den Wienfluß-gleich ein toll aussehendes Habitat – Flußauf+abwärz - mit T. subulata, aber nur 4 Ind. Gesehen;



danach-am Nordufer gut aussehende Habitate-aber keine Tetrix mehr, das Südufer ist ja durch Einzäunung unzugänglich, so wurde es ein Libellenausflug-die gibt’s dort in Unmengen-und auch viele verschiedene-beschäftigt mit Balz, Eiablage und Revierkämpfen

5-11 div. Libellen-vl. kann sie Jemand bestimmen?





Ein schöner Nachtfalter-Eule? und eine Eintagsfliege



sonst: Graureiher, ein Greifvogel der lautlos abzog, Haubentaucher, Blässhuhn, Schlagschwirl ect.

VG Maria

nach oben springen

#2

RE: Wienerwaldsee: Dornschrecke- schwimmend

in Beobachtungen in Österreich 27.05.2012 23:03
von Markus S. • 436 Beiträge

Hallo Maria!

Wiedermal ein sehr schöner Bericht! Ich habe die "Schwimmkünste" der Dornschrecken auch schon mal beobachtet. Ein Tier ist bei der Flucht im Wasser gelandet. Die Schreck dürfte bemerkt haben dass ich noch immer lauerte und hat sich an einem Halm rückwärts unter die Wasseroberfläche "abgeseilt". Nach einiger Zeit (ca. 1Min) hat sie sich doch wieder entschlossen hochzuklettern und ist anschließend gefüchtet.

da ich mich heuer ein Bisschen mit Libellen befassen möchte, verwende ich deine Tiere als Bestimmmungsübung. Hoffe das ist in Ordnung?
Bild1: Platycnemis pennipes
Bild2: Ishnura elegans
Bild3: Coenagrion puella
Bild4: Coenagrion puella
Bild5: Coenagrion puella
Bild6: Platycnemis pennipes
Bild7. Lestes sp??

Grüße, Markus


nach oben springen

#3

RE: Wienerwaldsee: Dornschrecke- schwimmend

in Beobachtungen in Österreich 27.05.2012 23:18
von Günther • 2.336 Beiträge

Hallo,

meine von Markus´ abweichenden Tipps:

Bild2: Schwierig, glaub aber Ischnura pumilio (Thoraxzeichnung des Weibchens)
Bild5: Enallagma cyathigerum
Bild7: Da enthalt ich mich, Lestes glaub ich aber eher nicht (Thoraxzeichnung)
edit: Bild7: unausgefärbtes Ischnura elegans-Weibchen.

LG,
Günther


zuletzt bearbeitet 27.05.2012 23:22 | nach oben springen

#4

RE: Wienerwaldsee: Dornschrecke- schwimmend

in Beobachtungen in Österreich 27.05.2012 23:30
von Markus S. • 436 Beiträge

Hello Günther!

Uiuiui, bei Bild 5 hab ich mich aber ziemlich verschätzt... Wenn ichs mir jetzt ansehe weiß ich gar nicht mehr wie ich auf meinen Verdacht gekommen bin ;)
Diese unausgefärbten sind ein Hund. Da habe ich mich ja heuer schon einmal vertan.

Grüße, Markus


nach oben springen

#5

RE: Wienerwaldsee: Dornschrecke- schwimmend

in Beobachtungen in Österreich 27.05.2012 23:51
von Günther • 2.336 Beiträge

Naja, so schlimm ist das nun auch wieder nicht;-), die sind ja wirklich nicht ganz einfach. Für mich eines der wichtigsten Unterscheidungsmerkmale ist immer, dass bei Enallagma der Antehumeralstreifen deutlich breiter ist als der Humeralstreifen, bei C. puella ist es umgekehrt, wie auf der angehängten Gegenüberstellung. Andere Merkmale gibt´s natürlich auch noch, aber obwohl man sich denken könnte, dass dieses eine im Feld schwierig zu beurteilen ist, find ich das eigentlich immer recht auffällig und auch erstaunlich konstant.

LG,
Günther

Angefügte Bilder:
ency_copu.jpg
nach oben springen

#6

RE: Wienerwaldsee: Dornschrecke- schwimmend

in Beobachtungen in Österreich 28.05.2012 19:27
von Maria Z • 1.529 Beiträge

Hallo Markus und Günther,

Bedanke mich für die Libellenbestimmung-fällt mir noch schwer-bin nicht "eingschaut"...Bestimmungsliteratur hab ich auch keine;

schwimmenden Tetrix: wollte noch Ergänzen-sie schwamm komplett unter Wasser.. unter dem Dorn ist sicher Luft und das hilft ihnen

LG Maria

nach oben springen

#7

RE: Wienerwaldsee: Dornschrecke- schwimmend

in Beobachtungen in Österreich 28.05.2012 20:13
von WSW • 1.034 Beiträge

Das Ischnura-Mandl ist mir zu wenig grün vorne --> halt ich für elegans
WS

nach oben springen

#8

RE: Wienerwaldsee: Dornschrecke- schwimmend

in Beobachtungen in Österreich 28.05.2012 22:01
von Günther • 2.336 Beiträge

Hab jetzt nochmal im Dijkstra nachgeschaut, der AHS des Weibchens ist mE viel zu dick für elegans, die Form des Pterostigmas schaut auch eher nach pumilio aus. Also bleib ich vorerst mal dabei (wobei ich mich frage, ob man das anhand dieses Fotos überhaupt zu 100% sagen kann?).

Aber sei es wie´s sei, es freut mich sehr, dass ich heute seit langem auch wiedermal eine neue Libellenart gesehen hab (bzw. mit Leucorrhinia pectoralis und Cordulia aenea eigentlich drei!), nämlich den Spitzenfleck (Libellula fulva), und zwar östlich von Moosbrunn (am Jesuitenbach). Ist eh ein bekannter Fundort - was ich allerdings vorher nicht wusste.



Gesungen haben Ch. parallelus, Ch. dispar, P. heydenii sowie natürlich G. campestris. Ch. montanus und M. roeselii dürften schon in der letzten Larvenhaut stecken, ev. auch T. viridissima. T. bolivari sprang gemeinsam mit T. subulata herum.
Recht nett waren auch einige Baumfalken und ein rufender Wendehals.
Ein ganz wunderbares und herrlich naturnahes Gebiet, mit immerhin 16-18 Libellenarten in recht kurzer Zeit.

LG,
Günther


zuletzt bearbeitet 28.05.2012 23:59 | nach oben springen

#9

RE: Wienerwaldsee: Dornschrecke- schwimmend

in Beobachtungen in Österreich 29.05.2012 07:54
von WSW • 1.034 Beiträge

Hast schon recht, Günther! Mittlerweilen hab ich mir nämlich auch schon gedacht: si tacuisses....
Warum? Solche Sachen nach Bildern zu bestimmen ist immer gefährlich. Speziell, wenn man sich schon länger mit diesen Arten nicht beschäftigt hat (wiewohl ich von beiden sicher schon zigtausend gesehen habe).

Im Feld geht es viel einfacher. Erstens die Größe (kann man nach dem Bild aber nicht beurteilen. Zweitens schau ich dann auf die Thorax-Färbung der Mandln - die ist bei den allermeisten pumilios +/- grünlich. Ganz alte können aber doch auch blau sein.
Drittens: Gibt es junge Weibchen im Gebiet mit der typischen orangen Gesamtfärbung?

Also bei dem Foto ist mir das leuchtende Blau des Männchens ins Auge gestochen. Das Weibchen sieht natürlich schon recht nach pumilio aus, aber Achtung, Färbungs-Merkmale sind bei Ischnura (besonders Weibchen) gefährlich...

In Summe: pumilio durchaus möglich, vielleicht sogar nach strukturellen Merkmalen bestimmbar, interessiert mich aber bei diesem faunistischen Schlatz jetzt nicht so, nehme aber meinen Bestimmungsversuch sicherheitshalber zurück .

fulva ist an sich ein toller Fund übrigens, haben wir aber in der Lobau haufenweise gesehen. War für uns eine Enttäuschung, denn wir wollten Epitheca!!!

VG Wolfgang

nach oben springen

#10

RE: Wienerwaldsee: Dornschrecke- schwimmend

in Beobachtungen in Österreich 29.05.2012 21:58
von hospiton • 2.720 Beiträge

Hallo Maria!

Und vor lauter Libellen blieb Dein Nachtfalter unbestimmt: das ist ein Streckfuss, Callitteara pudibunda in der "hässlichen" melanotischen Form...

@Günther: neidvolle Grüße bzgl. Wendehals

LG

Werner


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 24 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2330 Themen und 15016 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 107 Benutzer (01.04.2019 18:48).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen