X

#11

RE: Chorthippus albomarginatus/oschei in Kärnten

in Beobachtungen in Österreich 11.07.2015 08:48
von hospiton • 2.663 Beiträge

Hallo Christine,

ja, "leider" dorsatus, rote Popscherln haben die albo/oscheis so gut wie nie, auch sind sie irgendwie eintöniger gefärbt.
Dein Vogelmischmasch ist insofern eigenartig, weil der zwischen dem Gespötte immer wieder ein Pirolruf eingebaut ist, der aber um diese Zeit kaum mehr singt. Aber evtl. wird er von einem Teichrohrsänger (?) imitiert, bei uns machen das gerne die Stare, aber starartige Klänge höre ich da kaum raus. Warten wir auf die Günt(h)ers....

LG

Werner


nach oben springen

#12

RE: Chorthippus albomarginatus/oschei in Kärnten

in Beobachtungen in Österreich 11.07.2015 17:56
von Christine • 1.226 Beiträge

Danke, Werner,

seufz, wieder nix! Dieses bei einigen Tieren biguttulus-artig erweiterte Costalfeld hat vermutlich auch nichts zu bedeuten?

Hab das Vogelfoto vergessen, wo ich gemeint habe, Zilpzalp, gute Idee mit dem Teichrohrsänger, der würde auch infrage kommen, oder?


Ich hänge noch eine Gesangsdatei an.

lg
Christine


Dateianlage:

zuletzt bearbeitet 11.07.2015 18:00 | nach oben springen

#13

RE: Chorthippus albomarginatus/oschei in Kärnten

in Beobachtungen in Österreich 11.07.2015 22:51
von hospiton • 2.663 Beiträge

Hallo Christine!

Kaum hab ich mein Posting geschrieben und saß schon im Auto Richtung Waldviertel, habe ich bemerkt,dass ich wieder einmal die 2 Rohrsänger verwechselt habe - ich meinte natürlich Sumpfrohrsänger. Dennoch - Dein neues Tonfile zeigt aber, dass es tatsächlich ein Pirol sein muss, denn diesmal fehlen die "Spötter-Gesänge" und neben dem typischen Pirolgesang tritt auch der Pirol-Warnruf auf und sonst nix, und für so musikalisch halte ich den Rohrsänger dann doch nicht. Und, nachdem der Gesang ziemlich "unsicher" wirkt, denke ich, dass es sich um einen Jungvogel handelt, das habe ich einmal im September in Südfrankreich erlebt, als am Campingplatz ein Altvater mit seinen ca. 4 - 5 (!) männlichen Nachkommen den Gesang probte, das klang ähnlich dilettantisch!

LG

Werner


nach oben springen

#14

RE: Chorthippus albomarginatus/oschei in Kärnten

in Beobachtungen in Österreich 11.07.2015 23:21
von Christine • 1.226 Beiträge

Hallo Werner,

Pirol würde mich sehr freuen, hab ich noch nie gehabt!

Ich hab im Moment ein bisschen ein Problem mit ornitho.at, hab Pirol gesucht aber ich kann diese blasse Legende überhaupt nicht interpretieren.



Früher hat das irgendwie anders ausgeschaut, hab mich auch schon bei Günther beschwert. Maria meint, dass es vielleicht mit der Anzahl der Meldungen zu tun hat? Aber vermutlich ist es ein Computerproblem.

lg
Christine


nach oben springen

#15

RE: Chorthippus albomarginatus/oschei in Kärnten

in Beobachtungen in Österreich 13.07.2015 12:25
von Christine • 1.226 Beiträge

Hallo!

Zitat
Beim aufgenommenen Vogel handelt es sich tatsächlich um einen Pirol.


Das hab ich auf meine Anfrage bei birdlife zur Antwort bekommen, sehr gut, Werner!

lg
Christine


nach oben springen

#16

RE: Chorthippus albomarginatus/oschei in Kärnten

in Beobachtungen in Österreich 16.07.2015 17:19
von Christine • 1.226 Beiträge

Hallo,

hab wieder ein bisschen ein Problem mit den Langfühlerschrecken. Gefunden vorgestern an einem Ch. albomarginatus/oschei-Fundpunkt OHNE - erraten - albo/oschei (mit massenhaft singenden dorsatus), ich krieg echt die Krise!

Zwischen einem Maisfeld und Wald in einem Streifen mit hohem Gras sprangen und sangen diverse Langfühlerschrecken.
Das müsste Ph. griseoaptera sein, von denen waren dort auch viele "vorschriftsmäßig" gefärbte.



Und für mich zuerst überraschend gab es dort gleich neben einem Weg Pachytrachis gracilis, ist aber eh sogar im selben Quadranten wie Rinkolach, nur die Drau ist dazwischen.



Und bei der bin ich unsicher, die Halsschildzeichnung ist ähnlich wie gracilis, aber die dunkle Färbung lässt mich an Ph. fallax denken.



Leptophyes boscii war auch zugegen.



lg
Christine


nach oben springen

#17

RE: Chorthippus albomarginatus/oschei in Kärnten

in Beobachtungen in Österreich 16.07.2015 20:58
von Günther • 2.279 Beiträge

Hi Christine,

ja das ist Ph. griseoaptera. Und bei der vermeintlichen fallax handelt es sich doch um Pachytrachis - mit den langen, geraden Cerci des Männchens und dem etwas unregelmäßig und nicht so "sauber" geschwungenen weißen Saum an den Seitenlappen.

Das mit den Chorthippen ist wirklich etwas zach - aber ich find´s großartig, dass Du dennoch dranbleibst!!!

LG,
Günther

nach oben springen

#18

RE: Chorthippus albomarginatus/oschei in Kärnten

in Beobachtungen in Österreich 27.07.2015 07:40
von Christine • 1.226 Beiträge

Hallo!

Melde Stauroderus scalaris vom Wöllaner Nock, 24.07.2015.


Und Millionen von Eierschwammerln, dort oben ist es so feucht, dass die Pilzfruchtkörper in 1 Meter Höhe aus den Baumstämmen sprießen!

lg
Christine


nach oben springen

#19

RE: Chorthippus albomarginatus/oschei in Kärnten

in Beobachtungen in Österreich 01.08.2015 08:28
von Christine • 1.226 Beiträge

Hallo!

Hab Probleme mit meinem Webspace und mit der Bildergalerie komm ich nicht zurecht, muss meinen Beitrag über Podismopsis vom Hohenwart am Abend schreiben.

lg
Christine


zuletzt bearbeitet 01.08.2015 08:32 | nach oben springen

#20

RE: Chorthippus albomarginatus/oschei in Kärnten

in Beobachtungen in Österreich 01.08.2015 20:41
von Christine • 1.226 Beiträge

Hallo!

Gestern bin ich bei herrlichem Wetter (bewölkt bis sonnig, um die 20°) auf den Hohenwart hinauf, um nach Podismopsis zu sehen und da waren sie, Weibchen, Männchen und auch Larven.

1fPodismopsis styriaca 2015-07-31 Hohenwart 22
1fPodismopsis styriaca 2015-07-31 Hohenwart 34

Pseudochorthippus parallelus meint Markus 2015-07-31 Hohenwart 40
1fPodismopsis styriaca 2015-07-31 Hohenwart 86

Der Gesang war auch zahlreich zu hören, leider immer nur, bis ich die Kamera einschaltete, ein schlechtes Video ist mir gelungen.


Dieser hier dürfte aber ein P. parallelus sein, mit den nach außen gebogenen Fühlern?
1fPseudochorthippus parallelus 2015-07-31 Hohenwart 37

Häufig waren auch Omocestus viridulus sowie Miramella carinthiaca und es gab einige M. brachyptera.
1fMetrioptera brachyptera 2015-07-31 Hohenwart 03
1fMiramella 2015-07-31 Hohenwart 25
1fMiramella 2015-07-31 Hohenwart 32

Im kurzgrasigen Bereich neben der Rodelbahn sprangen viele Gomphocerus sibiricus herum, den Gesang hab ich aufgenommen.
1fGomphocerus sibiricus 2015-07-31 Hohenwart 67



Bei dieser Larve hier hab ich St. stigmaticus vermutet, adulte fand ich keine.
cf. Stenobothrus stigmaticus 2015-07-31 Hohenwart 49


Auf der Rückfahrt blieb ich noch einmal stehen, dort sangen neben der Straße unglaublich viele Ph. aptera und es gab wieder Miramella, @Markus, kann man die guten Gewissens auch als carinthiaca ansprechen oder brauchst du ein Männchen? Dort ist ein neuer Quadrant.
1fMiramella 2015-07-31 Klippitztörl Straße 56
1fPholidoptera aptera 2015-07-31 Klippitztörl Straße 58


In Schelmberg bei Guttaring gibt es eine albomarginatus/oschei-Wiese mit, na?, wer kann es erraten?: Ch. dorsatus! *seufz*
1fChorthippus dorsatus 2015-07-31 Schelmberg 06
1fChorthippus dorsatus 2015-07-31 Schelmberg 29

Den Gesang hab ich aufgenommen:


Und Gomphocerippus rufus war zahlreich in allen Stadien.
1fGomphocerippus rufus 2015-07-31 Schelmberg 17


In der Adultliste fehlen noch ein paar Schmankerl, A. difformis, Poecilimon ornatus und gracilis, Pseudopodisma fieberi, die bräucht' ich nur absammeln gehen, aber ich hab leider immer nur kurz Zeit!

lg Christine


zuletzt bearbeitet 02.08.2015 06:48 | nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 5 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 109 Gäste und 6 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2234 Themen und 14665 Beiträge.

Heute waren 6 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 107 Benutzer (01.04.2019 18:48).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen