X

#21

RE: Karawanken bei Rosenbach

in Exkursionsberichte 07.05.2013 10:21
von Maria Z • 1.529 Beiträge

Oh, hab vergessen - am So auf dem Weg zw. Oberschütt und Unterschütt - nicht auf dem markierten über Wenitzen sonder darunter waren auch noch Miramella-L, in einer Höhe von ca 550, welche Miramella-Arten kommen dort definitiv vor?

VG Maria

nach oben springen

#22

RE: Karawanken bei Rosenbach

in Exkursionsberichte 07.05.2013 10:58
von Günther • 2.337 Beiträge

Hallo Maria,

ja es ist immer eine Definitionsfrage, wenn man über die "Schütt" spricht. In der ÖK50 wird nur das Geröllfeld unterhalb der Geklobenen Wand als "Schütt" bezeichnet, gängig ist jedoch, dass man das gesamte Bergsturzgebiet darunter versteht, also von Nötsch im Westen bis Federaun im Osten. Es gibt hierzu ein sehr spannendes Sonderheft vom Naturwissenschaftlichen Verein, das aber glaub ich leider vergriffen ist...

Als ich mich noch nicht für Heuschrecken interessiert habe, hab ich dort 2006 eine recht langflügelige Miramella fotografiert (siehe Anhang), die mir anhand des Bildes als M. irena bestimmt wurde. Von der Verbreitung her würde das auch am besten passen, aufgrund der Langflügeligkeit ebenfalls. Aber letztlich müsste man wohl ein paar adulte Männchen an Toni schicken...

LG,
Günther

Angefügte Bilder:
Miramella irena_Schütt_29-08-2006.JPG

zuletzt bearbeitet 07.05.2013 11:00 | nach oben springen

#23

RE: Karawanken bei Rosenbach

in Exkursionsberichte 07.05.2013 11:55
von Maria Z • 1.529 Beiträge

Hallo Günther,

Zitat
Es gibt hierzu ein sehr spannendes Sonderheft vom Naturwissenschaftlichen Verein, das aber glaub ich leider vergriffen ist...

das wurde lt. Ch.Komposch neu Aufgelegt, soll demnächst Rauskommen.

Zitat
Aber letztlich müsste man wohl ein paar adulte Männchen an Toni schicken...

damit Christine nicht fad wird

Larve von der Millstätter Alpe: also nach Christines Edit dazu - Saussuriana ist es nicht...

Smaragdeidechse-dann melde ich die dort;

VG Maria

nach oben springen

#24

RE: Karawanken bei Rosenbach

in Exkursionsberichte 07.05.2013 18:17
von Christine • 1.226 Beiträge

Hallo!

Zitat
Aber letztlich müsste man wohl ein paar adulte Männchen an Toni schicken...
--------------------------------------------------------------------------------


damit Christine nicht fad wird




Ok, kein Problem, auf dem Auftrag fehlt nur noch die Unterschrift von Toni!

lg
Christine

Angefügte Bilder:
Miramella 2013-5-4 Schütt2321.JPG

nach oben springen

#25

RE: Karawanken bei Rosenbach

in Exkursionsberichte 19.05.2013 20:55
von Christine • 1.226 Beiträge

Hallo!

Werner hat gemeint, ich soll mir Antaxius difformis als Haustier zulegen und das hab ich heute gemacht! Zwei Larven sitzen jetzt in einem Terrarium, mit Steinen und Pflanzen vom Fundort, ich hoffe, sie kommen durch! Dann bring ich sie auch wieder nachhause!

Heute hab ich auch an der gleichen Stelle im Gratschenitzental bei Rosenbach eine Pholidoptera aptera gefunden, in der direkten Gegenüberstellung kann man schön den unterschiedlichen Verlauf des weißen Streifens am Halsschild vergleichen.




Eine Leptophyes saß auf einer Dryas octopetala-Blüte.




Sandlaufkäfer gab es diesmal ein paar mehr, wieder alles silvicola.

lg
Christine

PS: Die beiden Häftlinge sitzen so unglücklich immer am selben Platz, ich weiß nicht, ob ich mir das wochenlang anschauen kann. Wäre aber schön, wenigstens eine Häutung mitzuerleben. Falls das in der Gefangenschaft überhaupt funktioniert?


nach oben springen

#26

RE: Karawanken bei Rosenbach

in Exkursionsberichte 19.05.2013 22:17
von hospiton • 2.725 Beiträge

Hallo Christine!

Gratuliere und tolle Dokumentation! Was mir bei der cf. Antaxius Aufnahme besonders auffällt ist der "erwürgte" Eindruck, sprich das in der Relation kleine Pronotum, das hat meiner bisherigen Erfahrung nach weder Pholidoptera noch Metrioptera! Tipp für die Haltung: reiche ihnen zusätzlich in einem trockenen Schälchen Trockenfutter für Katzen und/oder Fische, fein mit einem flachen Messer oder Ähnlichem zermahlen, nach kurzer Eingewöhnungs stürzen sich die Ensifera-Larven auf das Futter!
Die Leptophyes Larve ist aus dem boscii/albomarginata-Komplex, wäre auch interessant als Haustier....
Viel Erfolg auf jeden Fall und, bitte, halte uns am Laufenden (auch mit Fotos)!!!

LG

Werner


nach oben springen

#27

RE: Karawanken bei Rosenbach

in Exkursionsberichte 20.05.2013 08:21
von Christine • 1.226 Beiträge

Hallo Werner,

danke für den Tipp mit dem Katzenfutter, bin gespannt, ob's ihnen schmeckt! Heute springen die beiden schon ganz munter herum, obwohl es sehr kalt ist und ich das Gefäß über Nacht draußen gelassen habe.

Das "Erwürgte" ist eine gute Beschreibung, und was einem in der Aufsicht - auch im Feld - sofort ins Auge springt, sind die aufgebogenen weißen Halsschildkanten! Die sind abgestreckt wie Flügel, während man sie bei aptera von oben gar nicht sieht! Ich stell das erste Bild zum Vergleichen noch einmal herein.



lg
Christine


nach oben springen

#28

RE: Karawanken bei Rosenbach

in Exkursionsberichte 20.05.2013 10:56
von Toni • 490 Beiträge

Hallo!

Ja die Langflügeligkeit bei irena ist auffallend.
Ich gebe euch recht.
Das gezeigte Foto einer Miramella-Schrecke würde ich auch irena zuordnen.
Nicht jedes Tier muss genitalisiert werden.

Wie gesagt, nach bisherigen Kenntnissen scheint irena in Österreich nur westlich des Loibl-Passes vor zu kommen.
Somit bildet der Loibl-Pass eine wichtige zoogeographische Grenze, weil z. B. auch Erebia calcaria nur westlich hiervon vorkommt.
Isophya kraussi wäre für Kärnten zu bestätigen.
Mögliche Funde müssen durch Sammelbelege bestätigt werden. Wenigstens Fotobelege (Aufnahmen von oben bei Männchen) in ausreichender Qualität wären von nöten.
Vorerst ist diese Art aus der Landesfauna von Kärnten zu streichen.
Man darf sich also bitte nicht von der Literatur täuschen lassen.
Es gibt keine sicheren Nachwiese von I. kraussi in Kärnten.

Kärnten ist faunistisch wohl einer der interessantesten Bundesländer. Mit weiteren interessanten Funden kann wohl gerechnet werden.

LG, Toni

nach oben springen

#29

RE: Karawanken bei Rosenbach

in Exkursionsberichte 23.05.2013 18:56
von Christine • 1.226 Beiträge

Hallo!

Also meine beiden cf. Antaxia difformis leben noch und eine hat sich sogar gestern schon gehäutet!


Aber fressen tun sie überhaupt nichts, das zermahlene Katzentrockenfutter wirkt unangerührt, auch ein Bröckchen Nassfutter wird nicht beachtet. Hab ihnen auch schon ein bisschen gekochtes Ei in einer Eierschale präsentiert, uninteressant. Ein paar Miniameisen sind auch in dem Terrarium, aber die können den Larven direkt über den Weg springen, ohne dass sie sich rühren. Mach mir schon ein bisschen Sorgen, dass sie demnächst tot umfallen.

lg
Christine


nach oben springen

#30

RE: Karawanken bei Rosenbach

in Exkursionsberichte 25.05.2013 19:16
von Toni • 490 Beiträge

Hallo Christine!

Probier es mit weichen fleischigen fettreichen Früchten.
Oder hohl dir vom Lebensraum ein paar bemooste Steine.
Pflanzen aus dem Lebensraum mitzunehmen wird schwierig sein.
Du könntes dir aber Erika carnea aus der Gärtnerei besorgen. Vielleicht wird das ja angenommen.
Allerdings hat vermutlich auch die Beschaffenheit der Nahrungspflanzen eine hohe Bedeutung.
Leider habe ich mit der Haltung der Tiere wenig Erfahrung.
Achte aber auch auf ein wenig Luftfeuchtigkeit (Wattepolster oder Moospolster befeuchten).


Lg, Toni


zuletzt bearbeitet 25.05.2013 19:17 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 315 Gäste und 4 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2333 Themen und 15031 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 109 Benutzer (02.06.2024 16:19).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen