X

#1

"Traumwiese" bei Königstetten, NÖ

in Exkursionsberichte 27.07.2011 22:44
von hospiton • 2.720 Beiträge

Hallo!

Habe das für heute prognostizierte Wetter gleich zu einem spontanen Urlaubstag genützt und eine interessante Wiese, die ich von meinen Lepi-Freunden im Herbst 2008 gezeigt bekommen habe, besucht. Fiel mir damals schon auf, weil die eine interessante Zonenverschmelzung darstellt, sie befindet sich am äußersten Nordrand des Wienerwaldes im Übergang zum Tullnerfeld, und trotz Nordflanke des Wienerwaldes eine ziemlich steil nach SSW gerichtete Wiese, z. T. fett, ein Streifen heuer ungemäht und zum Waldrand hin verbracht, aber mit vielen lückigen, z. T. durch Wildschweine bearbeitete Stellen, und im untersten Teil noch sumpfig! Hier ein paar Eindrücke:






Obwohl ich nur einen Teil der ohnehin nicht großen Wiese ab"kartierte", kam ich auf beachtliche 30 Arten!! Und als Highlight wieder 2 für diesen Quadranten neuere bzw. sensationelle Funde! Und auf beide wird man durch das markante "Schnurren" aufmerksam!

Die eine konnte ich nur in 2 unvorteilhaften Positionen erwischen:




Psophus stridulus - für diesen Teil des Wienerwaldes aussergewöhnlich!

Aber noch viel sensationeller, weil in diesem Quadranten noch nie gemeldet, ist jener Kerl (auffällig ist die vorherrschende Braunfärbung, sowohl bei Männchen als auch bei den Weibchen, konnte nur vereinzelt grüne Tiere sehen!):







Entschuldigt die Fülle, aber den habe ich bei mir in der Umgebung nicht so häufig: Stenobothrus nigromaculatus!

Und noch ein Lehrbeispiel für die Flügeladerung - der "große Bruder", Stenobothrus lineatus in "Oktoberhaltung":



Und noch 2 interesannte Farb- bzw. Flügelvarianten von Chorthippus parallelus:




Liebe Grüße,

Werner

nach oben springen

#2

RE: "Traumwiese" bei Königstetten, NÖ

in Exkursionsberichte 27.07.2011 23:01
von WSW • 1.034 Beiträge

Hallo Werner!

Hab´s mir grad im Atlas angesehen: deine Funde von Psophus und nigro sind echt stark für Königstetten!
30 Arten - das ist natürlich im herben Waldviertel nicht möglich, da kann man nur neidvoll nach Osten blicken.

Nebenbei - deine Ixus macht wirklich sehr brave Bilder! . Vor allem der lineatus (einer meiner geheimen Lieblinge) ist wieder gut gelungen. Oktoberhaltungen waren im Waldviertel übrigens heute schon oft zu sehen bei dem ständigen Wechsel von Licht und Schatten.

VG Wolfgang

nach oben springen

#3

RE: "Traumwiese" bei Königstetten, NÖ

in Exkursionsberichte 27.07.2011 23:13
von hospiton • 2.720 Beiträge

Merci!

Schon eindrucksvoll, den nigro 50 Meter neben Conocephalus discolor zu finden!

LG

Werner

nach oben springen

#4

RE: "Traumwiese" bei Königstetten, NÖ

in Exkursionsberichte 28.07.2011 18:40
von Christine • 1.226 Beiträge

Hallo Werner,

gratuliere zu deinen tollen Funden und den super Fotos! (Was hast du genau für eine Kamera? Obwohl, das alleine macht's wohl nicht aus.)
Beim Foto vom lineatus hast du dich wieder einmal selbst übertroffen. Wunderschön!

lg
Christine

nach oben springen

#5

RE: "Traumwiese" bei Königstetten, NÖ

in Exkursionsberichte 28.07.2011 18:52
von hospiton • 2.720 Beiträge

Hallo Christine!

...danke, danke, es ist "nur" die Canon Ixus 750, die bekommst Du heute gar nicht mehr, ich hab sie mir auch nur für's (Lepi-)forum über e-bay erstanden, weil ich nie digital fotografieren will/wollte...! Und wie schon öfter hier geschrieben, der Preis und Schweiß ist heiß! Wenn man gewohnt ist, normalerweise mit Spiegelreflexkamera, Sucher,... zu arbeiten und selbst zu bestimmen, was scharf ist und was nicht (siehe Bild von gestern, die einzigen, die von dieser "schweißtreibenden" Sache profitiert haben, waren die Minois dryas, die waren fast schon so lästig wie die Bremsen, oft 2 - 3 Stück im Ohr, am Mund oder eben auf der Glatze!):




Und für den lineatus kann ich auch nichts dafür, wenn der so schön da saß, da musste man ja förmlich, auch wenn man ihn schon 100 mal hat!
lg

Werner


zuletzt bearbeitet 28.07.2011 18:53 | nach oben springen

#6

RE: "Traumwiese" bei Königstetten, NÖ

in Exkursionsberichte 28.07.2011 19:02
von Christine • 1.226 Beiträge

*lol* Werner!

By the way, kannst du diesen Falter auch bestimmen? Gefunden in Moosburg, auf der Sumpfwiese. Bin auf den Natternwurz-Perlmuttfalter, Boloria titania, gekommen, ist aber sehr unsicher.

lg
Christine

Angefügte Bilder:
cf. Boloria titania 11-07-27 Moosburg 032.jpg
nach oben springen

#7

RE: "Traumwiese" bei Königstetten, NÖ

in Exkursionsberichte 28.07.2011 21:02
von hospiton • 2.720 Beiträge

Hallo Christine!

Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass gerade die ganzen Schecken- und Perlmutterfalter und Bläulinge nicht gerade meine Stärke sind, noch dazu ohne Unterseite! Ein Fall für Wolfgang und/oder Toni!?!

LG

Werner

nach oben springen

#8

RE: "Traumwiese" bei Königstetten, NÖ

in Exkursionsberichte 28.07.2011 21:56
von WSW • 1.034 Beiträge

Ich befass mich in letzter Zeit auch nicht so mit denen ...

Also Boloria isses einmal. titania denke ich nicht, da sind mir die Dreieckerl bei den Halma-Figuren am Hinterflügel-Saum zu klein. Also bleibt dia und die 2. Gen. von selene. Und da würde ich vom Habitat her auf selene setzen. Ansonsten würde ich lieber die Unterseite sehen, da würde ich es noch ohne Probleme schaffen.

Aber vielleicht der Toni...

VG Wolfgang

edit: Hab doch schnell im Lepiforum nachgesehen - selene scheidet definitiv aus. titania ist durchaus ähnlich, würde aber doch auf dia wetten, er wirkt irgendwie von den Proportionen recht klein.


zuletzt bearbeitet 28.07.2011 22:00 | nach oben springen

#9

RE: "Traumwiese" bei Königstetten, NÖ

in Exkursionsberichte 01.08.2011 13:13
von Thomas Z-K • 738 Beiträge

Hallo Werner!

Diese Wiese ist ja wirklich ein Traum! Und der nigromaculatus ganz erfreulich! Im Wienerwald ist er ja praktisch nur (mehr?) von der Thermenlinie in einigen guten Populationen bekannt. Es gibt nur einen Nachweis, der Deiner Population nahekommt - Florian Steiner hat 1991 auf der Respergerwiese bei Kritzendorf 1 Individuum (nach 1600 Kescherschlägen!) nachgewiesen (siehe seine Maturaarbeit von 1992). Wahrscheinlich gab es auf den Magerstandorten des nördlichen Wienerwaldes mehrere Vorkommen, die aber mit der Grünlandintensivierung (oder aufforstung) verschwunden sind. Königstetten ist glücklicherweise gut betreut, der Naturschutzprofessor Georg Grabherr wohnt dort und kennt diese Wiese wohl. Es gibt auch sehr viel Wanstschrecken in diesen Abhängen.

Liebe Grüße
Thomas

nach oben springen

#10

RE: "Traumwiese" bei Königstetten, NÖ

in Exkursionsberichte 02.08.2011 23:31
von Christine • 1.226 Beiträge

Hallo Wolfgang,

danke für die Bestimmung meines Falters, Boloria dia hat gewonnen! Bei meiner Nachfrage auf naturbeobachtung.at ist auch dasselbe rausgekommen. :-)

Du klingst neuerdings so frustriert, ich versuche es dir nachzufühlen, aber du musst einfach durchhalten! Wenn DU dich nicht für die besonderen Habitate einsetzst, wer macht es dann? Dann fehlt dein Wissen und es ginge noch schneller den Bach runter!

Sende dir ganz viel Frustrationstoleranz und liebe Grüße
Christine

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 148 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2330 Themen und 15016 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :

Besucherrekord: 107 Benutzer (01.04.2019 18:48).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen