X

#1

Beißschrecken

in Bestimmungsfragen 10.05.2011 21:08
von Christine • 1.168 Beiträge

Hallo,

ich mach jetzt einen neuen Beißschreckenthread auf, um Werners Mittagspausenplatz nicht noch weiter zu missbrauchen. ;-)
Dieses Vieh hab ich heute in der Nähe von Klagenfurt auf einem ausgesprochenen Trockenrasen gefunden. Wird wohl auch eine Graue Beißschrecke werden, vermute ich?
Und wegen der grünen Larve frag ich auch gleich hier, das Halsschild ist ziemlich groß, da bin ich ratlos.

lg
Christine

Angefügte Bilder:
Beißschrecke 11-5-10 Weingarten 018.JPG
Beißschrecke 11-5-10 Weingarten 026.JPG
Beißschrecke 11-5-10 Weingarten 033.JPG
Grüne Larve 11-5-10 Weingarten 001.JPG
nach oben springen

#2

RE: Beißschrecken

in Bestimmungsfragen 10.05.2011 22:39
von hospiton • 2.360 Beiträge

Hallo Christine!

Gut so, nehmen wir uns die nächste Gattung vor! Da haben wir bislang, ausser der häufigsten grisea auch noch kein Material, wird auch noch schwieriger sein als Pholdioptera, da die restlichen Vertreter so selten sind, um so schwieriger wird das mit den Larven! Ich glaube, dass alle 4 Bilder P. grisea werden, die letzte dürfte frisch gehäutet sein und daher noch nicht ausgefärbt! Aber die Posiiton gibt halt leider nicht viel her! Was mir generell bei den Platycleis grisea-Larven auffällt, die wir hier bislang gesehen haben, sind diese schwarzen Flecken: einmal am Pronotums-Hinterrand, gleich oberhalb der auffälligen hellen Binde - sofern nicht das ganze restliche Pronotum dunkel ist, wie bei der unten abgebildeten von heute mittag, und nach hinten anschließend am 1. Hinterleibssegment, dass hinter dem Pronotum ganz sichtbar ist, sieht wie eine Flügelanlage aus, ist aber, wie bei den jungen Goldschrecken, nur ein Fleck am Segment! Oft ist am 2. Hinterleibssegment noch ein kleinerer Fleck sichtbar, bis schließlich das ganze als dunkle Linie sich bis zu den Cerci fortsetzt!

Hier eine von heute, da ist der 1. Fleck vom Mittelfemur verdeckt:



LG

Werner

nach oben springen

#3

RE: Beißschrecken

in Bestimmungsfragen 10.05.2011 23:44
von Toni • 490 Beiträge

Hallo liebe Heuchreckencracks!

Zu Christinas Bildern. In den letzten beiden Jahren habe ich Ende April/Anfang Mai, die in der Steiermark haeufige Metrioptera roeselii mehrmals fotografiert (no Wow). Ein Vergleich fehlt mir jetzt, da ich die BIlder nicht hier habe und ich in Rumaenien auch noch keine Metrioptera Larve gesehen habe.
Mein Bauchgefuel sagt mir, dass das Tier (das "selbe" in Bild 1,2 und 3?) Metrioptera roeselii ist.
Bild 4 ist interessant. Nach dem Ausschliessungsverfahren:
Keine Leptophyes-Larve, da Fastigium zu breit, keine Barbitistes, keine Ruspolia, keine Tettigonia, keine Polysarcus-Larve; bleibt nur noch Poecilimon und Conocephalus. Allerderdings, eine Auffnahme nur von oben ist schwer zu beurteilen. Eine Abbildung der Kopfform von der Seite waere sehr hilfreich.

Falls es jemand interessiert:
Bei mir in Cluj-Umgebung fliegen seit 4 Tagen auch die Schwarzen Apollos. Also um unglaubliche 17 Tage spaeter als bei dir in Kaernten.
Ob ich auch Heusch.-Larven gesehen habe?
Kann ich mit ja beantworten: Neben Isophya sp. nur eine Art, diese dafuer sehr haeufig: Pholidoptera frivaldskyi.
Ich muss aber zugeben, dass ich keine Zeit zum Heuschreckenschauen hatte. Vielleicht klappt es ja einmal am Samstag mit dem Wetter.

LG, Toni

nach oben springen

#4

RE: Beißschrecken

in Bestimmungsfragen 12.05.2011 00:18
von Christine • 1.168 Beiträge

Hallo Werner und Toni,
danke für eure Einschätzung, auch wenn ihr euch nicht einig seid.
Von der grünen Larve hatte ich nur das eine schlechte Foto, dachte, es ist "eh nur" wieder eine Tettigonia sp.
Wegen dem Tipp "Conocephalus" von Toni hab ich heute an einer anderen Stelle, in Villach am Gailspitz, nachgeschaut, wo diese voriges Jahr sehr zahlreich waren. Es waren auch wirklich grüne Larven da (eine davon mit einem Augenleiden?). Vielleicht sind das Conocephalus fuscus? 3 verschiedene Tiere.
Und Beißschrecken gab es Unmengen, ob M. roeselii oder P. grisea müsst ihr entscheiden, ich weiß es nicht, wie üblich.
Und dann hatte ich noch eine rote Larve mit geraden Kielen, vielleicht Ch. parallelus oder dorsatus? Wird wohl ungeklärt bleiben, aber sie war hübsch.

lg
Christine

Angefügte Bilder:
Larve1 11-5-11 Gailspitz 029.JPG
Beißschrecke 11-5-11 Gailspitz 013.JPG
Geradkieler 11-5-11 Gailspitz1.JPG
Larve3 11-5-11 Gailspitz 070.JPG
Larve2 Auge 11-5-11 Gailspitz 040.JPG
Larve2 Auge 11-5-11 Gailspitz 043.JPG
Larve2 Auge 11-5-11 Gailspitz 047.JPG
Larve2 Auge 11-5-11 Gailspitz 060.JPG
Beißschrecke 11-5-11 Gailspitz 038.JPG
Beißschrecke 11-5-11 Gailspitz 006.JPG
Beißschrecke 11-5-11 Gailspitz 017.JPG
nach oben springen

#5

RE: Beißschrecken

in Bestimmungsfragen 12.05.2011 07:58
von hospiton • 2.360 Beiträge

Hallo Christine!

Ich bleibe trotz Tonis Einwände bei Platycleis, den Beweis lieferst Du mit Bild 9 heute, allerdings ist die schon größer - aber ich bin ja verhandelsbereit....!

Meine Einschätzung:

1: Wanzenlarve!
2, 10 und 11: Platyleis
3: Könnte Deine Vermutung sein!
4 - 8: Tettigonia spec.
9: Metrioptera roeselii

und warten wir wieder div. Entgegnungen....

LG
Werner


zuletzt bearbeitet 12.05.2011 08:20 | nach oben springen

#6

RE: Beißschrecken

in Bestimmungsfragen 12.05.2011 08:27
von Toni • 490 Beiträge

Hallo Christine und Hallo Werner!


Dank euch habe ich jetzt den Durchblick was Platycleis grisea betrifft.
Wichtigte Mermale sind Zeichnungen am Hinterschenkel und am Halsschild.
Diese dunkle aufgeloeste Fleckung am Hinterschenkel ist typisch fuer Platycleis grisea.
Diese fehlt Metrioptera roeselii. M. bicolor hat einen dunklen Laengsstreifen, ebenso wie Pholidoptera frivaldsky (einzige die ich von den Arten dieses Jahr gesehen habe, entschuldige).
Die anderen Pholidoptera-Arten sind dunkel.
Leider fehlen noch Bilder von Pachytrachis gracilis.

Also:
Ihr seid mit Platycleis im Beitrag 1 von Christina wieder richtig gelegen.

Die Vermutung von Conocephalus erhaertet sich; ich denke auch Bild eins der neuen Serie von 11 von Christina zeigt Conocphalus.
Bei Bild 3 tippe ich auf Chorthippus dorsatus. Bilder 10 und 11 zeigen Metrioptera roeselii.


LG, Toni

nach oben springen

#7

RE: Beißschrecken

in Bestimmungsfragen 12.05.2011 08:36
von Toni • 490 Beiträge

Hallo Werner, Hallo Christine!

Peinlich, ja Bild ein zeigt natuerlich eine Wanzenlarve.
Ist ja relativ neu was Christine da zeigt, da kann das schon einmal passieren.
Uebrigens ein ganz toller Beitrag von dir Christine.
Bild 2 von Christinas Serie koennte auch Pl. grisea sein.
Wie gesagt, leider Fehlen mir jetzt die Bilder aus Graz.

Nachdem ich gestern 127 Lycaena helle Falter gefangen habe - bin deswegen noch muede - steht heute etwas anders am Tagesprogramm.
Heute gehts in das Steppengebiet oestlich von Cluj und ........
Heuschrecken sind heute am Tagesprogramm. Freue mich schon sehr.

LG, Toni

nach oben springen

#8

RE: Beißschrecken

in Bestimmungsfragen 12.05.2011 08:58
von hospiton • 2.360 Beiträge

Zitat von Toni
...Nachdem ich gestern 127 Lycaena helle Falter gefangen habe ...



Hallo Toni!

Hab gar nicht gewußt, dass es weltweit noch so viele gibt....

Werner

nach oben springen

#9

RE: Beißschrecken

in Bestimmungsfragen 12.05.2011 09:21
von Toni • 490 Beiträge

Hallo Werner!

Ich verstehe den Kommentar nicht. War von mir etwas grammatikalisch falsch oder unklar ausgedrueckt.
Grammatikalisch anders ausgedrueckt:
127 adulte Schmetterlinge (Falter) von der Art "Lycaena helle"; wir machen hier populationsoekologische Studien. Um Aussagen ueber demografische Parameter zu bekommen, muss man moeglichst viele markierte Falter wieder fangen. Das ist bei dieser sehr grossen Population (weit >10000 Individuen von adulten Schmetterlingen) das Schwierige.

LG, Toni

nach oben springen

#10

RE: Beißschrecken

in Bestimmungsfragen 12.05.2011 09:43
von hospiton • 2.360 Beiträge

... nein, es war nur eine Anspielung auf die Seltenheit dieser Art! In Österreich gibt oder gab es meines Wissens ja nur das eine bekannte Vorkommen in NÖ und sonst lassen sich die Vorkommen in Eurpa auch an einer Hand abzählen, oder bin ich da falsch informiert?
Daher haben mich die 127 gewundert, die bringe ich, glaube ich, bei keiner Tagfalterart an einem Tag hier zusammen!

LG

Werner

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Jonas H
Besucherzähler
Heute waren 11 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1896 Themen und 13132 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 60 Benutzer (13.08.2015 20:39).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen