X

#11

RE: Kärnten - Juli 2014, Christine und Maria on Tour

in Beobachtungen in Österreich 05.07.2014 22:29
von hospiton • 2.712 Beiträge

...hast Recht! Wollte damit sagen, dass ich die Gattung Poeciliomon zu wenig kenne, um hier g'scheid zu reden - folglich muss ich schauen, dass ich zu deren Nachwüchsen komme, um nicht weiter zu spekulieren (Pogr=Poecilimon gracilis, Poor=Poecilimon ornatus, Poin=Poecilimon intermedius).

LG

Werner


nach oben springen

#12

RE: Kärnten - Juli 2014, Christine und Maria on Tour

in Beobachtungen in Österreich 06.07.2014 06:20
von Maria Z • 1.523 Beiträge

Hallo Werner,

...aber es ist ein Poecilimon? für die Meldung...
Hab' eine Bitte: woran erkennst du hier dass es KEINE Barbitistes ist sondern...

@ vom gestrigen Beitrag/21:35 - die vermeintl. Larve von O. sibiricus - kannst du dazu was sagen?
@ Obwohl ich die Art noch gar nicht kenne....sehe ich Weibchen und Larve von rubicundulus
bist du bei dieser Bestimmung nach einem Schlüssel vorgegangen? oder hast einfach einmal kurz den "Ärmel geschüttelt"?

Danke und liebe Grüsse
Maria

nach oben springen

#13

RE: Kärnten - Juli 2014, Christine und Maria on Tour

in Beobachtungen in Österreich 06.07.2014 10:55
von Christine • 1.226 Beiträge

Hallo!

Herzlichen Dank, Werner!
Poecilimon-Larven zu suchen wäre ev. sogar heuer noch möglich! Ich weiß zwei Plätze, wo ich Adulte gefunden habe: Poecilimon ornatus mit Wolfgang am 2.8.2012 am Seebergsattel und P. gracilis in Zell/Oberwinkel am 9.9.2012.
Allerdings war das Finden schon bei den singenden Adulten ein sehr schwieriges Unterfangen, da müsste man schon viel Glück haben – oder der Maria ihre Adleraugen!
Von Monika gibt es ja auch ein (oder 2?) Larvenfotos hier im Forum, da wissen wir aber noch nicht, welche Poecilimon draus wird.

Zur Saualpe ein Nachtrag: Bei St. stigmaticus waren wir uns nicht ganz sicher, aber weil die Viecher schon fast adult waren und immer noch so klein, musste es der fast sein. Adulte konnten wir trotz mehrstündiger Suche nicht finden.



Ganz oben auf der Weide mit den vielen Baumstümpfen war G. sibiricus sehr zahlreich.


Hören konnte man ausschließlich O. viridulus, nur einmal kurz bei einem Sonnenfenster hörte ich einen M. brachyptera-ähnlichen Gesang, aber dann verstummte er wieder. M. brachyptera war es ziemlich sicher nicht, ev. Gomphocerus oder Myrmeleotettix? Tat mir sehr leid, dass ich das Rätsel nicht aufklären konnte.

In Rosenbach am nächsten Tag suchten wir nach Antaxius difformis, fanden aber nur eine einzige Larve, auch zu hören war noch nichts.


Leptophyes boscii, schon recht groß, aber auch noch nicht adult.


Und was noch??? Pachytrachis gracilis natürlich! Auf einer trockenen Böschung bei der Ausfahrt aus dem Tal. Dort waren auch unglaublich viele Platycleis grisea und ich hörte meinen ersten biguttulus heuer.


Anschließend ging es an den Großen Dürrenbach, wo Maria jedes Mal bei irgendwelchen Pflanzen in Entzücken ausbrach. Wenn ich es wagte, z.B. bei einer Sümpfständelwurz, nur mit hmm zu antworten, statt ehrfürchtig anbetend davorzustehen, musste ich das Ritual dann an anderer Stelle umso länger nachholen.
Das Habitat war abwechslungsreich, von Schotterfläche (difformis-verdächtig, aber nicht gefunden) über Trockenrasen bis schüttartiger lichter/dürrer Wald.




Hier fanden wir, ebenso wie schon Günther und Markus 2012, Miramella irena (von Toni damals genitalitär als solche bestimmt).



Und wieder L. boscii:


Kurz bildete ich mir ein, eine P. gracilis gesehen zu haben, die konnte ich aber nicht fangen, alle, die ich dann erwischt habe, entpuppten sich als Platycleis-Larven. Glaube aber trotzdem, dass gracilis dort vorkommt.


Sandlaufkäfer fanden wir auch, C. silvicola recht zahlreich und einen campestris, Maria, da hast du die besseren Fotos.
Vom Moor an der Vellach bei Obernarrach berichte ich im nächsten Beitrag.

lg
Christine


nach oben springen

#14

RE: Kärnten - Juli 2014, Christine und Maria on Tour

in Beobachtungen in Österreich 06.07.2014 11:07
von Christine • 1.226 Beiträge

Hallo!

Im Moor in Obernarrach haben Maria und ich ja letztes Mal Conocephalus gefunden, jetzt hofften wir, dass sich schon klären lässt, welche Art. Adulte gab es zwar noch keine, aber große Larven, wo man - laut Maria - schon deutlich C. fuscus erkennen kann.



Im Moor surrte und zirpte es gewaltig, auch Sumpfgrillen waren (nur) zu hören. Daneben E. brachyptera, M. roeselii, und gleichzeitig Chorthippus parallelus und montanus, der Unterschied war deutlich zu hören! Achtung, wieder ein Spitzenvideo von Christine Productions!







Außerdem gab es noch recht kleine Ruspolia-Larven.


@Maria: Berichtest du von unserem Besuch in Diex, wo wir auf Kultur machten?
Nur soviel: Wir haben hier einen tollen Trockenhang entdeckt, da war eine cf. Barbitistes oder was immer Werner wieder so einfällt!



Alles in allem waren es wieder ereignisreiche Tage mit Maria, wir sind ein tolles Team: ihre Zielstrebigkeit, Blick für Habitate und Ausdauer sowie meine Ohren und mein Auto, da sind wir unschlagbar!
Und ein ganz schmeichelhaftes Kompliment hat sie mir gemacht, wie ich durchs offene Autofenster die lauten Arten wie Feldgrillen, Tettigonia cantans und viridissima benannt habe: „Wie der Toni!“ (Obwohl ich mir durchaus bewusst bin, dass ich ihm nie hätte das Wasser reichen können!)

Lg
Christine


nach oben springen

#15

RE: Kärnten - Juli 2014, Christine und Maria on Tour

in Beobachtungen in Österreich 06.07.2014 16:49
von Günther • 2.332 Beiträge

Das ist wirklich eine super CP-Aufnahme von den beiden "Pseudochorthippen" (an die 'neuen' Namen werden wir uns langsam gewöhnen müssen..)! Bei sommerlichem Wetter ist es wirklich eindeutig, schwieriger wird es bei niedrigeren Temperaturen, wenn man keinen Vergleich mit der jeweils anderen Art hat... Man darf dann auch nicht vergessen, dass es auf Wiesen mit syntopen Vorkommen zu Hybridisierung kommen kann..!

LG,
Günther

nach oben springen

#16

RE: Kärnten - Juli 2014, Christine und Maria on Tour

in Beobachtungen in Österreich 07.07.2014 09:09
von hospiton • 2.712 Beiträge

Hallo Maria!

Zitat von Maria Z im Beitrag #12
...aber es ist ein Poecilimon? für die Meldung...
wollte mit meinem Statement verkünden, dass ich nach Christines Foto unsicher bin und daher auch Barbitistes nicht ausschließen kann, bitte nicht melden!
Zitat von Maria Z im Beitrag #12
@ vom gestrigen Beitrag/21:35 - die vermeintl. Larve von O. sibiricus - kannst du dazu was sagen?
nein
Zitat von Maria Z im Beitrag #12
bist du bei dieser Bestimmung nach einem Schlüssel vorgegangen? oder hast einfach einmal kurz den "Ärmel geschüttelt"?
sowohl als auch: Dass es Stenobothrus ist, war war mir soweit klar (also Ärmelschütteln ), breite Flügel haben (bei uns) nur lineatus und rubicundulus, und dann lt. Schlüssel: das Medialfeld geht bei lineatus über die Flügelmitte hinaus...

Hoffe, Deine Fragen sind soweit beantwortet!

lg

Werner


nach oben springen

#17

RE: Kärnten - Juli 2014, Christine und Maria on Tour

in Beobachtungen in Österreich 07.07.2014 09:24
von Günther • 2.332 Beiträge

Hallo Christine,

noch ein Nachtrag: Die zweite "stigmaticus"-Larve halte ich für Ch. parallelus. Die Seitenkiele sind irgendwie zu dünn markiert, auch die Färbung passt nicht so, die ist ja beim stigmaticus verhältnismäßig konstant (nur selten sieht man rein braune Individuen).

LG,
Günther

nach oben springen

#18

RE: Kärnten - Juli 2014, Christine und Maria on Tour

in Beobachtungen in Österreich 07.07.2014 18:56
von Christine • 1.226 Beiträge

Hallo!

Danke, Günther, aber der erste geht als stigmaticus durch? Hab übrigens jetzt erst bemerkt, dass der Maßstab auf beiden Fotos inches anzeigt, in meinem Becher gibt es beides, mm und inch.
Der 1. ist absolut 9,8 mm groß und der zweite cf. parallelus 11 mm.

@Werner
Ist das Viech vom Sandhang in Diex auch eine Barbitistes? Bitte, schüttle noch einmal deinen Ärmel!

Heute Nachmittag war ich in Arnoldstein, wollte schauen, ob Pachytrachis bei uns auch schon adult ist, leider nicht! Aber es sprangen wieder sehr viele Larven herum!


Aus den Büschen und der Wiese sang zahlreich Ph. fallax, für griseoaptera war es viel zu scheppernd, hab aber keinen Sänger direkt beobachten können.
Auf der Wiese gab es unglaublich viele Platycleis grisea, die bei Störung aufflogen und auch schon einmal weit oben auf einer Hasel landeten.



Ich hatte geplant, beim Heimfahren auch noch in Velden bei meinem Ch. mollis ignifer-Platz stehen zu bleiben, aber das war gar nicht mehr nötig, einige wenige Exemplare sangen auch auf der Gstättn, neben mehreren biguttulus und vielen brunneus. Habe nur diese schlechte Foto vom ignifer, mein Video ist noch schlechter, da hört man nur die letzten Lokomotivdampfstöße, ich stell es gar nicht ein, ihr glaubt mir hoffentlich auch so!


lg
Christine


nach oben springen

#19

RE: Kärnten - Juli 2014, Christine und Maria on Tour

in Beobachtungen in Österreich 07.07.2014 19:25
von Maria Z • 1.523 Beiträge

So, das Ende dieser Tour-Berichtes naht..

muß unbedingt noch Stenobothrus rubicundulus einstellen - dieses rot ist einfach umwerfend, und erst wenn er striduliert - einmal war ich ganz kurz davor ein Video zu schaffen, aber bevor ich den Auslöser gedrückt hatte wars vorbei



Auftragssgemäß - Photos von unserer Kultur-Tour nach Diex, Grafenbach und St.Lamprecht, Kärntner Wehrkirchen schauen. Die beiden ersteren werden häufig besucht, St. Lamprecht steht sozusagen "in der Pampa", es führt nicht einmal eine Weg geschweige denn eine Strasse dorthin, der Ort wirkt geradezu verlassen.







und einige offTopics - Schmetterlinge und Raupen;
Bestimmen konnte ich zumindest diese Raupe des Trauermantels, Meliteae dydima mit einem Gruß an WSW... sowie Baumweissling und Mauerfuchs



da hoffe ich auf Werners Kommentare:





VG Maria

nach oben springen

#20

RE: Kärnten - Juli 2014, Christine und Maria on Tour

in Beobachtungen in Österreich 07.07.2014 22:07
von Christine • 1.226 Beiträge

Hallo Maria,

wunderschöne Fotos, in Kärnten suchen sie immer gute Postkartenfotografen, nur falls du einmal arbeitslos wirst!

Noch ein off Topic von der Saualpe, ich schiele ebenfalls zum Werner!


lg
Christine

PS: Maria, du hast dich ja wirklich gut an Kärnten adaptiert, aber dass du dich jedes Mal mit Grausen wendest, wenn ich dir meine selbst gemachten Kasnudel anbiete, geht auf die Dauer nicht, daran müssen wir noch arbeiten!


zuletzt bearbeitet 07.07.2014 22:07 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 27 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2326 Themen und 14987 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :

Besucherrekord: 107 Benutzer (01.04.2019 18:48).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen