X
#1

Burgenland

in Beobachtungen in Österreich 14.07.2014 22:56
von Liesi • 226 Beiträge

Hallo allerseits!
Auch wenn ich mich nach diesen Sensationsmeldungen gar nicht mehr schreiben trau ;), spät aber doch Berichte aus dem Burgenland.
Letzes Wochenende bei Rechnitz - noch nie so viele Gestreifte Zartschrecken auf einmal (Leptophyes albovittata) gesehen (viele davon übrigens mit Spermatophore) :

bei den Grillenlarven hab ich mich auch verwirren lassen - "nur" Feldgrille
Auch die 'gemeine' Metrioptera roeselii find ich immer schön
Bei den Phaneroptera-Larven mit oder ohne hellblauem Gesicht tu ich mir schwer - hat vielleicht wer eine Idee ? :


Auch bei den Sattelschrecken find ichs nicht so einfach zu entscheiden, ob die adult sind (Flügelstummel?) Die Weibchen haben schon als Larven einen überdimensionalen Legebohrer. Die farbliche Abstimmung mit den Pflanzen fasziniert mich auch immer : Ephippiger ephippiger m + f Larven ?


Off-Topic : Eine auffällige große Schlupfwespe (?), die lange von Grasähre zu Grasähre geflogen ist - kennt die jemand ?

Poecilimon intermedius und Isophya modestior war ich auch "besuchen" - letztere wirklich erstaunlich gut zu hören - die Beschreibung + Video von Markus sind super !

Wir haben drei Poecilimons gefunden, aber meine Fotos sind alle unscharf wegen der Abenddämmerung - Hauptsache Legebohrer ;) - sehr spannend jedenfalls und herzliche Gratulation auch hier noch mal von mir an Markus, Christoph, Günther & Co !
Liebe Grüße + Viele neue Entdeckungen aller Art !
Liesi

nach oben springen

#2

RE: Burgenland

in Beobachtungen in Österreich 14.07.2014 23:16
von Liesi • 226 Beiträge

Noch eine Ergänzung von diesem Wochenende:
auch off - topic: Dieser Weißstorch hat sich gleich mit höchstem Segen (zwar etwas schiefhängend) sein Nest gebaut (3 Junge!) auf der Wulkaprodersdorfer Kapelle. Kann die Kinder schnell abgeben an die Pfarrersköchin :))


Im leider windigen Siegendorfer Naturschutzgebiet schöne Aussicht, ein paar Pärchen etc...


Kann das Omocestus haemorrhoidalis sein ?

Stenobothrus nigromaculatus Weibchen

Lg Liesi


zuletzt bearbeitet 17.07.2014 13:00 | nach oben springen

#3

RE: Burgenland

in Beobachtungen in Österreich 15.07.2014 07:11
von hospiton • 2.712 Beiträge

Hallo Liesi!

Phaneroptera 1 ist zu 99 % eine falcata (Pronotum, Cerci), beim 2. Tier (ausse es ist das selbe?) sieht man keine wirklichen Details.
Ephippiger sind beides Larven.
Bedenken habe ich bei Deiner lineatus-Dame... Ist das nicht nigro?

LG

Werner


nach oben springen

#4

RE: Burgenland

in Beobachtungen in Österreich 16.07.2014 06:25
von Christine • 1.226 Beiträge

Hallo Liesi,

lustiger Bericht, hab lachen müssen, und wunderschöne Fotos!
Dein Euthystira-Pärchen ist ja auch goldig, da sieht man mal wieder, dass es auf die Größe nicht ankommt!

lg
Christine


nach oben springen

#5

RE: Burgenland

in Beobachtungen in Österreich 17.07.2014 10:39
von Thomas Z-K • 738 Beiträge

Schöne Bilder & Geschichte! Und der Stenobothrus ist wirklich ein nigromaculatus, die Siegendorfer Heide ist da ein schöner isolierter Fundpunkt.
Thomas

nach oben springen

#6

RE: Burgenland

in Beobachtungen in Österreich 17.07.2014 13:06
von Liesi • 226 Beiträge

Ja, danke für die Hinweise allerseits ! Natürlich ist das ein nigromaculatus - Weibchen. Schon ausgebessert.
Beim Fotografieren hat nur der Große Heidegrashüpfer zufällig gerade gesungen, und ich hab gar nicht mehr nachgedacht !
Ich werde bei Gelegenheit dort noch einmal vorbeischauen, ist wirklich nett der Hügel mit den sandigen Stellen.
Liebe Grüße
Liesi

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 17 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2326 Themen und 14987 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 107 Benutzer (01.04.2019 18:48).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen