X

#1

Breitenfurt/Eichwiese-langdornige Tetrix, Miramella a coll.

in Bestimmungsfragen 24.04.2012 20:53
von Maria Z • 1.529 Beiträge

Hallo,

zu meiner grossen Freude - in einem nassen Wiesenabschnitt- einige Tetrixe-hab 4 Individuen photographiert

T1

T2


T3

T4 zum ersten Mal....geschafft !!! auch wenn ich nicht wusste, worauf ich achten soll-Bestimmung versuche ich erst gar nicht, +Habitat


die Miramella a. collina-L, im Dorotheer-Wald+am Wiesenrand, sehr zahlreich-so viele rel. nahe beisammen hab ich noch nie gesehen..


und erstaunlicherweise Ph. aptera-und NICHT griseoptera


weiters Tettigonia spec und die unvermeidliche mit den 2 kl. schwarzen Punkten

Bin wie immer gespannt, was ich da an Tetrix gefunden habe

VG Maria

nach oben springen

#2

RE: Breitenfurt/Eichwiese-langdornige Tetrix, Miramella a coll.

in Bestimmungsfragen 24.04.2012 21:22
von Markus S. • 436 Beiträge

Hallo Maria!

Das ist meines Erachtens eine ziemlich interessante Stelle an der du da warst!
Deine Dornschrecken sind zwar alle T. subulata, aber ich würde das Vorkommen von T. bolivari dort nicht ausschließen. Auch diese Färbungsvariante(gelbliche Flecken) des ersten Tiers habe ich, glaub ich, nur an Stellen gesehen an der auch T. bolivari syntop vorgekommen ist. Weiß zwar nicht ob diese zwei Arten hybridisieren, würde mich aber ziemlich interessieren.

Grüße, Markus


zuletzt bearbeitet 24.04.2012 21:22 | nach oben springen

#3

RE: Breitenfurt/Eichwiese-langdornige Tetrix, Miramella a coll.

in Bestimmungsfragen 24.04.2012 21:28
von hospiton • 2.720 Beiträge

Hallo!

Ja, dieses erste Tier hat mich auch irritiert (vor allem wegen des schärferen Mittelkiels und den dickeren Hinterschenkeln, den gewellteren und gefleckten Mittelschenkeln.... - diese Idee habe ich aber sicherheitshalber gleich verworfen).

LG

Werner


nach oben springen

#4

RE: Breitenfurt/Eichwiese-langdornige Tetrix, Miramella a coll.

in Bestimmungsfragen 24.04.2012 21:45
von Maria Z • 1.529 Beiträge

Hallo,

Danke Markus und Werner;
war das letzte Mal vor 2 Jahren dort, hab mich an diese nasse Stelle erinnert.
Ein Tier ist auf der Flucht ins Wasser gefallen und untergegangen-hab sie gerettet-ich glaub schwimmen können sie doch nicht. Leider war dann grad als ich dort war die Sonne weg-sonst hätte ich vll. noch mehrere gesehen. Andererseits waren sie eher nahe beisammen-rund um diesen nassen Wisenabschnitt nur an einer Stelle.

LG Maria

off Topic: eine seltsame Spinne...recht groß, vermute die hat sich grad gehäutet, ist auch nicht davon gerannt...die Farbe ist irritierend

nach oben springen

#5

RE: Breitenfurt/Eichwiese-langdornige Tetrix, Miramella a coll.

in Bestimmungsfragen 25.04.2012 08:28
von Günther • 2.336 Beiträge

Guten Morgen,

Markus, diese Orange-Flecken-Hypothese müssen wir leider begraben. Kürzlich im Seewinkel waren einige solcher Tiere zu sehen, genau mit diesen Flecken - aber alles subulata.
Es stimmt jedenfalls, dass die Stelle spannend aussieht, man müsste wohl 20-30 Tiere untersuchen, um bolivari ausschließen (oder natürlich bestätigen) zu können.

Zur Spinne kann ich leider nicht viel sagen, außer, dass meine erste Eingebung "Huschspinne" war. Weiß aber nicht, ob das stimmt, vermutlich nicht.

LG,
Günther

nach oben springen

#6

RE: Breitenfurt/Eichwiese-langdornige Tetrix, Miramella a coll.

in Bestimmungsfragen 25.04.2012 09:03
von Maria Z • 1.529 Beiträge

Hallo Günther,

anbei Angaben zum FO Tetrix, falls jemand hinschauen will: hab es mit Stöckchen markiert-sind nicht sehr hoch, aber wenn man dort ist sieht man sie, und am Waldrand ein markanter Baumstumpf m grossem alten Baumschwamm-Photo annähernd von NO-nach SW

[[File:FO T sub-Eichwiese.pdf]]

@ Huschspinne - war auch mein erster Gedanke-wird schon stimmen; ich hab nur noch nie so eine grosse gesehen; hab eine gute Spinnen-HP gefunden:
http://www.wunsiedel.bund-naturschutz.de/index.php?id=7448, Bilder: Jürgen Fischer...

LG Maria

PDF-Format wird ja angezeigt-hoffe ich


Dateianlage:

zuletzt bearbeitet 25.04.2012 09:04 | nach oben springen

#7

RE: Breitenfurt/Eichwiese-langdornige Tetrix, Miramella a coll.

in Bestimmungsfragen 25.04.2012 11:53
von hospiton • 2.720 Beiträge

Hallo Maria!

Interessant, (fast) genau von dort habe ich am Tag der Artenvielfalt 2010 die Miramella für Wien "wiedergemeldet" (nach ca. 100 Jahren!)! Wollte das ohnehin nachprüfen, ob der Bestand stabil ist, hast Du hiemit erfüllt!

LG

Werner


nach oben springen

#8

RE: Breitenfurt/Eichwiese-langdornige Tetrix, Miramella a coll.

in Bestimmungsfragen 25.04.2012 20:23
von Maria Z • 1.529 Beiträge

Hallo Werner,

ich fand sie zuerst in dem Wiesenstück beim roten Stadel-aber nur eine, dann im Dorotheerwald richtig zahlreich an mehreren Plätzen und am Wiesenrand einige-re vorne aussen v d Bild.

War heute bei Wilendorf (T. subulata) und nahe dem Kienberg (T. bipuctata, tenuicornis), arbeite dran. Heute war ein toller Tag-viel zu sehen...

LG Maria

Anbei (von heute) noch eine wirklich grüne Huschspinne

nach oben springen

#9

RE: Breitenfurt/Eichwiese-langdornige Tetrix, Miramella a coll.

in Bestimmungsfragen 28.04.2012 10:31
von Günther • 2.336 Beiträge

Hallo,

am vergangenen Mittwoch war ich mit MarionNette zuerst bei Marias Stelle auf der Eichwiese. Oben beim großen Misthaufen sprangen gleich viele langdornige Tetrigiden rum. 15 Ex. haben wir genauer untersucht - alles T. subulata. Ebenso einige tenuicornis-Larven und 1 ad.
Marias Stecken-Markierung weiter unten haben wir schnell gefunden;-). Hier wurden 9 Ex. untersucht, ebenfalls alles subulata. Aber alleine die Tatsache, dass dort Uferläufer (Elaphrus sp.) rumlaufen, zeugt doch von den speziellen Gegebenheiten des Standorts. Jedenfalls hast Du´s genau erfasst, Maria - eigentlich ein typisches bolivari-Habitat (zumindest nach unseren bisherigen Erfahrungen)!

Am Weg zum Gütenbachtal fand sich linkerhand die nächste verdächtige Stelle mit einigem an Schilfbeständen. Ergebnis: nur subulata.
Am Gütenbach selbst dann Werners markierte Stellen. Ergebnis: nur subulata. Doch auch hier hätte es oft recht gut ausgeschaut, hat mich mancherorts ziemlich an den Roten Berg in Hietzing erinnert...

Danke Euch beiden jedenfalls für die Hinweise, die Art taucht sicher noch an einigen Wienerwaldstellen auf!

Gestern und vorgestern war ich dafür im Seewinkel erfolgreich und konnte bolivari mehrfach im Seevorgelände finden (was jetzt keine besondere Überraschung ist). Ornithologisch war´s auch recht nett mit zB Zitronenstelze, Doppelschnepfe, Rallenreiher und endlich meinen ersten Sperbergrasmücken. Highlight für mich war aber eine der beiden in Österreich seltensten Sandlaufkäferarten. Calomera littoralis nemoralis kommt bei uns (vermutlich?) nur am Neusiedler See vor. Ich fand das Tier auf einer kleinen feuchten Senke, wo ich eigentlich mit bolivari gerechnet hätte. Die fühlt sich aber anscheinend nicht recht wohl neben solchen Mandibeln...



LG,
Günther

nach oben springen

#10

RE: Breitenfurt/Eichwiese-langdornige Tetrix, Miramella a coll.

in Bestimmungsfragen 28.04.2012 11:12
von Toni • 490 Beiträge

Liebe Maria!

Ich habe heute Miramella alpina collina-Larven (2 Larven) bei Rothleiten gesehen. Pseudopodisma fieberi war noch nicht adult. In den Gräben schien es sehr kalt gewesen zu sein. Daher dort keine Larven.
Bei Seibersdorf in der südlichen Steiermark fand ich vor wenigen Tagen frische Odontopodisma-Larven.

Was ist eigentlich mit Miramella alpina collina im Schneeberggebiet. Hast du schon Funde unter 1000 m Seehöhe?


LG, Toni

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 43 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2330 Themen und 15016 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :

Besucherrekord: 107 Benutzer (01.04.2019 18:48).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen