X

#1

Ameisenfreund

in Beobachtungen in Österreich 18.04.2012 21:52
von Markus S. • 436 Beiträge

Hallo allerseits!

Heute war ich wiedermal im Prater beim Lusthauswasser unterwegs um zu sehen ob die bolivaris schon aktiv sind. Leider war dem nicht so. T. subulata habe ich dafür sowohl kurz als auch langdornig gesehen(letztes jahr waren die dort nur langdornig).

Beim Abgehen der Stelle ist mir nebenbei eine große Ameisenstraße aufgefallen die in einen morschen Baumstumpf endete. Aus irgendeinen Grund habe ich bevor ich gehen wollte nochmal einmal zu diesem Baumstumpf geschaut und dann ist mir die Kinnlade runtergefallen, mitten in der Ameisenstraße ist eine Ameisengrille mitspaziert Ich sag euch, ich hab mir, auf gut wienerisch, einen "Haxn ausgefreut" ;)

Leider habe ich von der Situation kein Bild machen können wie die in der Ameisenreihe mitgekrabbelt ist, darum habe ich euch das mal spaßhalber nachgestellt, um euch einen Eindruck von der skurrilen Situation zu vermitteln Es war übrigens tatsächlich genau so!!! Hoffe ihr könnt etwas erkennen:


Nun aber zum wirklich Dokumentarischen:

Ich hab die Ameisengrille sicher 20min wirklich gut beobachten können. Sie hat sich kein Bisschen von mir stören lassen. War sehr spannend!

Scheint so als würde die manchmal mit den Ameisen(eventuell Lasius niger???) kommunizieren:


manchmal ist sie der Straße im Ameisenthempo wie hier im Bild einfach gefolgt....


...und manchmal ausgebüchst um im eigenen Thempo die Umgebung zu erkunden(oder so ähnlich)




Sehr faszinierendes Tier!!!!

Hoffe es gefällt,

Grüße, Markus


zuletzt bearbeitet 18.04.2012 21:59 | nach oben springen

#2

RE: Ameisenfreund

in Beobachtungen in Österreich 18.04.2012 22:17
von hospiton • 2.720 Beiträge

Hallo Markus!

Na das ist ja eine tolle Bilddokumentation!!! Da nimmt man ja fast die nicht gefundenen bolivaris in Kauf - gratuliere!

LG

Werner


nach oben springen

#3

RE: Ameisenfreund

in Beobachtungen in Österreich 18.04.2012 22:47
von Christine • 1.226 Beiträge

Hallo Markus,

wunderschön!
Wie groß sind die Viecher eigentlich? An den Ameisen kann ich mich nicht richtig orientieren, die gibt es ja von winzig bis riesig.

lg
Christine


nach oben springen

#4

RE: Ameisenfreund

in Beobachtungen in Österreich 18.04.2012 22:55
von Markus S. • 436 Beiträge

Hallo!

Freut mich, dass euch das auch so begeistert :)
Puh, die war winzig! Ich denke 5mm.

Grüße, Markus


nach oben springen

#5

RE: Ameisenfreund

in Beobachtungen in Österreich 18.04.2012 23:18
von Maria Z • 1.529 Beiträge

Hallo Markus,

@ Hoffe es gefällt...Jaaa! sehr!

VG Maria

nach oben springen

#6

RE: Ameisenfreund

in Beobachtungen in Österreich 18.04.2012 23:56
von Jürgen Fischer • 59 Beiträge

Hi Markus,

phantastisch!!!!

Da kann ich nur gratulieren, das ist eine Beobachtung, die man sicher nicht alle Tage macht!

Und die Bilder sind spitze!

LG Jürgen

nach oben springen

#7

RE: Ameisenfreund

in Beobachtungen in Österreich 19.04.2012 13:24
von Thomas Z-K • 738 Beiträge

Weltklasse! Und ich hab schon so viel Holz & Stein umgedreht und nie eine gefunden...
Thomas

nach oben springen

#8

RE: Ameisenfreund

in Beobachtungen in Österreich 19.04.2012 13:35
von Günther • 2.336 Beiträge

Zitat von Thomas Z-K
Weltklasse! Und ich hab schon so viel Holz & Stein umgedreht und nie eine gefunden...


Ja, so geht´s mir auch.. Umso mehr freu ich mich für Markus zu dieser großartigen Dokumentation! Eigentlich hättest Du doch mit der Kamera ein Filmchen von dieser Mitpatrouillier-Aktion (ja ich hab nachgeschaut, wie man das schreibt) machen können..? Muss ja wirklich eine hammermäßige Szenerie gewesen sein!;-)

LG,
Günther


zuletzt bearbeitet 19.04.2012 15:14 | nach oben springen

#9

RE: Ameisenfreund

in Beobachtungen in Österreich 19.04.2012 20:28
von Toni • 490 Beiträge

Wow!

Gratulation. Auch ich habe in den letzten Jahren viel Zeit in die Suche nach den "Amseisenfreund" investiert. Nie gesehen.
Habe schon viele Ameisennester geöffnet.
Nur ein Beispiel, das zeigen soll, dass man oft Glück braucht.
Troglophilus haben wir in Slowenien gesucht- Normalerweise findet man die Gattung auch unter totem Holz. Aber nichts.
Am Abend dann in einer Wiese eine Heuschrecke. Es war die Larve von Troglophilus.

Die Ameisenart könnte Lasius fuligonosus sein.


LG, Toni

nach oben springen

#10

RE: Ameisenfreund

in Beobachtungen in Österreich 19.04.2012 21:14
von Arne • 56 Beiträge

Hallo Markus,

super Beobachtung. Zum Glück bei der Suche, was habe ich schon gewälzt, Steine gedreht, Baumrinde abgebogen. Dann beim Fussballspielen im Garten hatte ich so eine Eingebung, wie sagt unser Myrmeco-Spezialist Bernd Machatzi hier in Berlin immer: die findet man in jedem Berliner Garten. Blick zur Seite, ach da liegt ncoh eine Stein vom Bau, Bingo!
Seit dem ist der Griff zum Stein und zu der vor dem Tor liegenden Steinplatte eine monatliche Routine, habe dadurch einen Überblick wann Tiere bei uns im Garten an der Oberfläche sind und wann tiefer im Bau.

Meine Nachweise aus 2011 sind:
März: nein, wohl zu kalt, April ja, Mai ja, Juni-August: nein, wohl zu heiß, September: ja, danach Winterpause

Jetzt in 2012:
März: Anfang nein, Ende ja, April: abgekühlt, nein

Ich wünsche Euch auch so eine Stein im Garten, die Tiere sind nämlich echt witzig.
PS: Es ist bekannt, das Myrmeco's manchmal mit Ameisen umziehen in neue Bauten, vielleicht hat Deine Beobachtung etwas damit zu tun?

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 114 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2330 Themen und 15016 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :

Besucherrekord: 107 Benutzer (01.04.2019 18:48).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen