X

#1

Fuerteventura und Gran Canaria

in Beobachtungen außerhalb Österreichs 09.04.2012 20:29
von Wolfgang L • 85 Beiträge

Guten Abend,

ein paar Fotos vom derzeitigen Mode-Reiseziel (Maria und Werner waren da) kann ich auch beisteuern, und ich wäre sehr dankbar, wenn ihr mir beim Bestimmen helfen könntet!

Erst mal alle drei Arten (so trocken wie dieser Winter war, bin ich froh, dass wir überhaupt was gefunden haben!) von Fuerteventura:

Bild 1 und 8: Ich vermute Acrotylus insubricus, weiblich und männlich; 25. 2. 2012, El Jable bei Corralejos; auf einer ca. 5-stündigen Wanderung sah ich etwa 10 Tiere, teils auf völlig vegetationslosen Sandflächen.

Bild 2: Habitat, El Jable südl. von Corralejos

Bild 3 und 4: Blepharopsis mendica-Nymphe, 25. 2. 2012, El Jable bei Corralejos. Da bin ich mir ziemlich sicher. (Diese Art hatte wesentlichen Einfluss auf die Wahl des Urlaubsziels!)

Bild 5 und 6: Blepharopsis mendica, 3.3. 2012, Flughafen-Parkplatz, auf blühendem Wandelröschen

Bild 7: Sphingonotus caerulans? 2.3. 2012 nahe Los Molinos, hatte blaue Hinterflügel

Ein paar Bilder von Gran Canaria folgen so bald wie möglich!

Vielen Dank schon mal, und liebe Grüße

Wolfgang

Angefügte Bilder:
bild_3888.JPG
e12-0035a.JPG
e12-0036b.jpg
e12-0129a.JPG
e12-0130c.JPG
e12-0130f.JPG
e12-0297a.JPG
e12-0297b.JPG

zuletzt bearbeitet 10.04.2012 10:56 | nach oben springen

#2

RE: Fuerteventura und Gran Canaria

in Beobachtungen außerhalb Österreichs 09.04.2012 20:40
von Wolfgang L • 85 Beiträge

Ich schaffe es nicht, die angehängten Fotos zu verschieben. Also: Das letzte Bild ist eigentlich das Bild 1! Tut mir Leid!


zuletzt bearbeitet 09.04.2012 20:41 | nach oben springen

#3

RE: Fuerteventura und Gran Canaria

in Beobachtungen außerhalb Österreichs 09.04.2012 21:44
von Florin Rut • 269 Beiträge

Hallo Wolfgang

Bei den beiden Acrotylus handelt es sich m.E. um zwei unterschiedliche Arten. Das vermeintlich 1. Bild dürfte A. longipes sein. Die Zweite dürfte passen.

Die Sphingonotus schaut mir eher nach Oedipoda canariensis aus.

Die Mantidae sieht auf jeden Fall imposant aus.

LG
Florin

nach oben springen

#4

RE: Fuerteventura und Gran Canaria

in Beobachtungen außerhalb Österreichs 09.04.2012 22:43
von hospiton • 2.725 Beiträge

Hallo Wolfgang!

Na aufgefallen seid ihr mir nicht , ich war der einzig Irre dort, der am Boden robbend unterwegs war...!

Zur Sphingonotis: das sollte S. fuerteventurae sein, hoffe Axel bestätigt das auch noch, bei der Acrotylus müsste man die Hinterflügelfärbung wissen! Die Beinlänge könnte bei der einen (die Letzte in der Reihe) wirklich auf longipes hindeuten, die ist eher ein reiner Dünen(Sand-)bewohner mit gelben Hinterflügeln, während insubricus rötliche hat.
B. mendica stimmt auch.

LG

Werner


zuletzt bearbeitet 09.04.2012 22:45 | nach oben springen

#5

RE: Fuerteventura und Gran Canaria

in Beobachtungen außerhalb Österreichs 09.04.2012 23:18
von Florin Rut • 269 Beiträge

Werner hat mit Sphingonotus natürlich vollkommen recht!

Bei longipes kann auch der gerundete Halsschildrand als Indiz gesehen werden.


Grüsse
Florin

nach oben springen

#6

RE: Fuerteventura und Gran Canaria

in Beobachtungen außerhalb Österreichs 10.04.2012 10:50
von Wolfgang L • 85 Beiträge

Hallo Werner,

offenbar ist Fuerte groß genug, dass man unbemerkt aneinander vorbei robben kann!

Unglaublich, dass die Acrotylus möglicherweise zu zwei Arten gehören! Gestützt wird deine Vermutung übrigens durch meine Aufzeichnungen: Rote Flügel habe ich nur bei der deutlich größeren notiert. Ich schicke noch 2 Bilder, vielleicht helfen sie ja beim Bestimmen.

Herzlichen Dank, und viele Grüße

Wolfgang

nach oben springen

#7

RE: Fuerteventura und Gran Canaria

in Beobachtungen außerhalb Österreichs 10.04.2012 11:06
von Wolfgang L • 85 Beiträge

Hallo Florin,

danke für deine Hilfe! Der "gerundete Halsschildrand", geht es dabei um den Rand des Schilds am Rücken? Vielleicht hilft eine mehr dorsale Ansicht, das Foto gehört zur (jetzigen!) Nr. 8.
Viele Grüße

Wolfgang

Angefügte Bilder:
e12-0035c.JPG

zuletzt bearbeitet 10.04.2012 11:09 | nach oben springen

#8

RE: Fuerteventura und Gran Canaria

in Beobachtungen außerhalb Österreichs 10.04.2012 11:12
von Wolfgang L • 85 Beiträge

Noch ein Foto zur Nr. 1.

Angefügte Bilder:
e12-0036e.jpg
nach oben springen

#9

RE: Fuerteventura und Gran Canaria

in Beobachtungen außerhalb Österreichs 10.04.2012 18:34
von Wolfgang L • 85 Beiträge

Guten Abend,

jetzt also noch die Fotos von Gran Canaria (Bestimmungsversuche spare ich mir, die Trefferquote wäre wieder gering!).

Nr.1: Rote Hinterflügel, 6.März 2012, Barranco de Guayadeque, 1300m

Nr.2: Rote Hinterflügel, 6.März 2012, Barranco de Guayadeque, 1400m

Nr.3: Blaue Hinterflügel, 6.März 2012, Barranco de Guayadeque, 1100m

Nr.4: Hier trau ich mich: Pyrgomorpha conica, dieses Exemplar hat Werner schon im Entomologieforum bestimmt. Eigentlich hätte ich sie selber kennen müssen, von Marias Malta-Serie, aber in der grünen Ausführung habe ich sie nicht erkannt. Foto vom 7. März 2012, Dünen von Maspalomas

Nr.5: Truxalis nasuta oder Acrida ungarica? 11. März 2012, nahe dem Stausee Presa de las Ninas

Nr.6: Habitat; Barr. de la Mina, 1400m. Diese Schlucht führt Richtung Norden, und hier gab es blühenden Ginster und richtiges grünes Gras, und stellenweise massenhaft Heuschrecken, aber wohl nur von zwei Arten. Diese sehen sich so ähnlich, dass ich sie nur an der Farbe der Hinterflügel unterscheiden kann. Gibts für Experten auch andere Merkmale?

Nr.7: Rote Hinterflügel, 13.März 2012, Barranco de la Mina, 1400m

Nr.8: Hell türkisfarbene Hinterflügel, 13.März 2012, Barranco de la Mina, 1400m

So, das wars! Danke im Voraus für eure Hilfe, und viele Grüße

Wolfgang

Angefügte Bilder:
RIMG1889.JPG
e12-0164.jpg
e12-0165b.JPG
e12-0169a.JPG
e12-0203f.JPG
e12-0227b.jpg
e12-0247b.JPG
e12-0248.JPG
nach oben springen

#10

RE: Fuerteventura und Gran Canaria

in Beobachtungen außerhalb Österreichs 10.04.2012 21:22
von hospiton • 2.725 Beiträge

Hallo Wolfgang!

Bis Axel - der Kenner der kanarischen Orthopteren, wieder einsteigt, nur soviel dazu: ich muss ja gestehen, dass ich mich im Vorfeld meines Fuerte-Urlaubes fast nur mit dieser Insel auseinandergesetzt habe und daher die von Gran Canaria gar nicht näher mir angesehen habe! Meine Versuche, soweit ich darüber gestolpert bin: Deine "rotflügeligen" sollten durchwegs Calliptamus plebeius sein, die Nasenschrecke kann aufgrund der Verbreitung m. E. nur Truxalis sein, die Nr. 3 ist eine Oedipoda, vermutlich canariensis und die 8 Aiolopus (strepens?).

LG

Werner


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 9 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 245 Gäste und 3 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2333 Themen und 15031 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 109 Benutzer (02.06.2024 16:19).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen