X
#1

Seit wann singt Oedipoda..?

in Heuschreckengesänge 04.09.2011 21:22
von Günther • 2.237 Beiträge

..hab ich mir diesmal auch wieder gedacht, als ich heute in einem Mühlviertler Steinbruch ein Männchen beobachten konnte, das seine Hinterbeine schnell an den Flügeln rieb und man das Geräusch tatsächlich auch deutlich hörte. Es klang ähnlich wie der Rivalengesang von Chorthippus parallelus, nur noch leiser. Ich wollte es filmen, aber als ich die Kamera parat hatte, hat das Tier leider damit aufgehört. Es hat sich wohl auch hier um einen Rivalengesang gehandelt, wie man Roesti & Keist entnehmen kann.
Allerdings wurde das Männchen dann aktiv.

Entschuldigt die unscharfe Sequenz am Anfang, aber man muss leider händisch mitfokussieren. Und am besten in HD anschauen, da ist die Qualität noch um einiges besser. Hierzu rechts unten auf "360p" klicken und dann auf HD. Ob der Nebenbuhler noch erfolgreich war, weiß ich leider nicht - "musste" zur Mami heim mittagessen, herrlich!
Im Hintergrund singt zunächst die Rote Keulenschrecke Gomphocerippus rufus, dann Ch. brunneus.

Ausspann-Versuch von Oedipoda caerulescens

Ansonsten nicht allzu viel Neues aus dem Westen - T. undulata auf der Gis (Giselawarte) bei Linz, ebendort ein neuer Myrmeleotettix-Fundort. Nett und überraschend war auch Omocestus rufipes hinterm Haus am heimatlichen Gaisberg (hier bisher 24 Arten - ich hoffe, irgendwann noch den 30er knacken zu können;). Und womit ich nicht gerechnet hab: An letzterem Standort Metrioptera bicolor. Wie ich aber erfahren habe, geht die nach Westen entlang der Donau genau bis zu "meinem" Quadranten.

LG,
Günther


zuletzt bearbeitet 05.09.2011 02:35 | nach oben springen

#2

RE: Seit wann singt Oedipoda..?

in Heuschreckengesänge 05.09.2011 18:50
von Florin Rut • 269 Beiträge

Hallo Günther

Das Oedipoda caerulescens ganz gut singen kann, habe ich vor kurzem im Tessin ebenfalls festgestellt. Allerdings erging es mir beim Filmversuch genau wie dir. Als die Kamera stand und alles bereit war, marschierte der Kerl davon und liess das singen beleiben!

Der Gesang war ein richtiges schwirren von jeweils ca. 1s Dauer, das mehrfach wiederholt wurde und gut hörbar war. Immerhin wurde ich aus ca. 5m Entfernung wegen dem etwas komischen Gesang darauf aufmerksam.

Kannst dir vorstellen, ich habe mich grün und blau geärgert, dass es mit dem Filmen nicht geklappt hat!

LG Florin


zuletzt bearbeitet 05.09.2011 22:17 | nach oben springen

#3

RE: Seit wann singt Oedipoda..?

in Heuschreckengesänge 05.09.2011 21:10
von Christine • 1.217 Beiträge

Hallo Günther und Florin,

so massenhaft die Oedipodas oft auftreten, so selten scheinen sie zu singen.
Kann mich auch noch gut an das einzige Mal erinnern wo ich das gehört habe, voriges Jahr im Oktober in einem Steinbruch. Hab auch einen Eintrag im Forum geschrieben:
Und vorgestern habe ich in St. Egyden bei Velden (neben einigen Ch. m. ignifer mit eher kurzen, aber trotzdem typischen mollis-Strophen) dieses Oedipoda-Pärchen beobachtet.
Das Männchen hat sehr stimmhaft gegurrt, scheint nicht so häufig zu sein, zumindest hört man diesen vogelartigen Ton auf der Rösti-CD bei den zahlreichen caerulescens-Aufnahmen nur ganz vereinzelt, meistens klingt es viel metallischer.

Der Thread dazu:
Späte Oktober-Nachweise (2)

lg
Christine

nach oben springen

#4

RE: Seit wann singt Oedipoda..?

in Heuschreckengesänge 08.10.2011 13:40
von hospiton • 2.627 Beiträge

Hallo allseits!

Nach dem nächtlich-morgendlichen Aufruf von Günther bin ich gleich über diesen Thread gestolpert und da ist mir eingefallen, dass ich da schon seit längerem meine Videos durchackern wollte, da ich in der Erinnerung doch da was aufgenommen habe und so konnte ich meine "youtube-Maidenschaft" ablegen und habe gleich ein Video eingestellt:



Die Bildqualität ist zwar auf Günthers Ausspannversuch wesentlich besser, aber dafür hört man auf meinem (ausser dem unvermeiclichen Wind) das entscheidende, nämlich den Gesang der (korsischen) Unterart caerulescens sardeti! Das Ergebnisfoto kennt ihr ja vielleicht noch vom letzten Jahr:




(@Günther: vonwegen, man kann kein Video im Forum einstellen, hast Du zumindest voriges Jahr zum Forumstart geschrieben. Viel hat sich in diesem Jahr getan!!!!)


Viel Spass!

Werner

nach oben springen

#5

RE: Seit wann singt Oedipoda..?

in Heuschreckengesänge 08.10.2011 13:54
von Günther • 2.237 Beiträge

Hi Werner,

das mit dem Video hat sich auf das direkte Hochladen vom Rechner bezogen - so wie bei Bildern.

Spannendes Geräusch! Hoffe, es kommt auch wirklich von der Schrecke.

LG,
Günther

nach oben springen

#6

RE: Seit wann singt Oedipoda..?

in Heuschreckengesänge 08.10.2011 14:08
von hospiton • 2.627 Beiträge

... musst Du ja nur auf die (synchrone) Beinbewegung achten, um den Kameramann auszuschließen! Kommt in dem kleinen Bild nicht so zur Geltung! Da gleich eine Frage, da es mein erstes YouTube-Viedeo ist: warum finde ich es mit den Suchbegriffen eigentlich nicht auf YouTube, wozu gibt man Tags ein??

LG

Werner

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 30 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2190 Themen und 14464 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :

Besucherrekord: 107 Benutzer (01.04.2019 18:48).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen