X

#1

Salzkammergut

in Beobachtungen in Österreich 15.08.2011 18:54
von Liesi • 226 Beiträge

Liebe Leute,
ich war wieder mal im verregneten kühlen Salzkammergut, aber ein sonniger Heuschreckentag ist sich doch ausgegangen.
Viele Sumpfschrecken in den Moorwiesen, besonders erstaunt war ich, sie auf einem sehr kleinen Naßwiesenrest (eher ein ganz schmaler Forststraßengraben mit ein paar Froschlöffeln) auf ca. 1020m zu sehen/hören (siehe Foto).
Sonst waren dort noch Warzenbeißer und Chorthippus montanus (wenns stimmt - ich habe ja noch immer so meine Probleme mit den Chorthippen, v.a. find ich, daß sie oft auf der CD schon anders klingen - z.B. ist mir das jetzt bei der Roten Keulenschrecke aufgefallen, die klingt in Wirklichkeit viel weicher, oder schnurrender, oder ?)
Ich hoffe, ich habe alles richtig bestimmt ?
Einen etwas rätselhaften Fund: auf einer nassen Fettwiese neben Reitstall hüpfte ein rel. großer, eher dunkler, langflügeliger vor mir davon. Ich bin ihm zwar nachgegangen, aber er ist mir entwischt, nur das eine Foto hab ich noch machen können - könnte das eine verirrte, weil langflügelige Podisma pedestris sein (weibchen ?)?
Eine langflügelige Kurzflügelige Beißschrecke war auch dabei!
Danke für Eure Meinungen + Hilfe beim Bestimmen!
Liesi
Wie üblich alles durcheinander:
1) Rätselhinterteil
2) Rotflügelige Schnarrschrecke
3) Miramella alpina
4) Metrioptera "brachyptera"
5) Omocestus viridulus Weibchen
6) Omocestus viridulus Männchen
7) Knoppenmoos mit Grimming
8) Sumpfschrecke m
9) Sumpfschrecke f
10) ihr Habitat
11) Chorthippus apicarius ?
12 + 13) Chorthippus montanus m
14) Rote Keulenschrecke
15) Leptophyes boscii

Angefügte Bilder:
Chapm.jpg
Chmom1.jpg
Goru.jpg
Habitat1.jpg
Lebo.jpg
Mebrm.jpg
Mialm.jpg
Omvif.jpg
Omvim.jpg
Pope?.jpg
Psst.jpg
Stgrf.jpg
Stgrm.jpg
chmom.jpg
knoppenmoos.jpg

zuletzt bearbeitet 15.08.2011 18:59 | nach oben springen

#2

RE: Salzkammergut

in Beobachtungen in Österreich 15.08.2011 19:13
von hospiton • 2.725 Beiträge

Hallo Liesi!

Respekt! Ich sehe kaum einen Fehler, die erste sieht aus dieser Position ja extrem toll aus, ist die nicht vielleicht noch aus Madagaskar? Aber die Kombination rot mit blau, da kommt meines Erachtens wirklich nichts anderes in Frage, als Deine Vermutung! Ich habe nur Bedenken bei Deinem apricarius, da passen mir die Seitenkiele nicht (aus dieser Fotoposition), ich tippe fast auf dorsatus.

Liebe Grüße,

Werner

nach oben springen

#3

RE: Salzkammergut

in Beobachtungen in Österreich 16.08.2011 11:03
von Liesi • 226 Beiträge

Danke Werner !
Ich hab ja noch nie eine Podisma pedestris gesehen vorher, dabei sollte sie ja gar nicht so selten sein ?!
Mit dem dorsatus hast Du auch recht, ich hab nachgeschaut, das war ja da oben auf der Sumpfwiese, dort hab ich zumindest ein paar dorsatus gehört.
Die Lokomotive (da muß ich seit Ritzing jetzt immer an Günters Demonstration denken) habe ich überhaupt nur ganz selten gehört, wie auch den Nachtigall-Grashüpfer - kann das sein, daß es denen heuer zu naß und kühl ist ?
Aber ein unbestimmtes Foto hab ich noch gefunden: ich sehe keine Ausbuchtung und ein erweitertes Mittelfeld ? Hab aber keine passende Idee.
Liebe Grüße
Liesi

Angefügte Bilder:
St1?.jpg
St?.jpg
nach oben springen

#4

RE: Salzkammergut

in Beobachtungen in Österreich 16.08.2011 11:45
von hospiton • 2.725 Beiträge

Hallo Liesi!

Meinst Du mit "selten gehört" im Salzkammergut oder generell? Wenn Salzkammergut - dort ist der apricarius m. W. gar nicht vertreten! Ansonsten, klar ist die feuchte Witterung kein besonderes Lebenselixier für eher trockenheitsliebende Arten. Dein neues Tier sieht mir aus dieser Position sehr nach Heidegrashüpfer (Stenobothrus lineatus) aus, wenngleich mir die Aderung nicht ganz gefällt...

LG

Werner

nach oben springen

#5

RE: Salzkammergut

in Beobachtungen in Österreich 17.08.2011 00:14
von Liesi • 226 Beiträge

Hallo Werner !
Also mir gefällt das auch nicht, daß dir die Aderung nicht gefällt !
und zum Feldgrashüpfer: warum sollte der dort nicht vorkommen ? Jedenfalls habe ich am Bahndamm mind. 2 Lokomotiven gehört - nicht von der ÖBB ! ;) - und bin mir eigentlich sicher - ich fahr wieder hin, dann nehm ich dir ein Beweisfoto mit !
Lg Liesi

nach oben springen

#6

RE: Salzkammergut

in Beobachtungen in Österreich 17.08.2011 07:33
von hospiton • 2.725 Beiträge

Hallo Liesi!

Zitat von Liesi
...warum sollte der dort nicht vorkommen ?

Da könntest Du Dir "Sporen" verdienen, aus der Ecke gibt es lt. ARGE Heuschrecken Österreichs keine Nachweise, aber stimmt, das hat ja nichts zu sagen - wo keine Kartierer, dort keine Nachweise! Zusätzlich aufgpassen, weil wir ja in Ritzing und auch im Forum von der Lokomotiv sprachen, für andere klang der mollis eher wie eine Lok, wäre aber für Salzkammergut auch neu!

Also noch viel Spaß beim Zug-Losen!

Werner

nach oben springen

#7

RE: Salzkammergut

in Beobachtungen in Österreich 23.08.2011 11:34
von BrigitteHab • 53 Beiträge

Hallo Liesi!
Ich war vor kurzem in Spital am Phyrn in Oberösterreich, nicht allzu weit entfernt vom Salzkammergut. Dort habe ich auch nur ganz vereinzelt im Wirtschaftsgrünland auf einem leicht, südexponierten Hang einige wenige chorthippus biguttulus gefunden. Sonst nirgendwo, das entspricht soweit Deinen Erfahrungen aus dem Salzkammergut.
Wo genau warst Du dort suchen? Witzig nämlich, weil ich öfter in Kainisch auf Urlaub bin, wo das Knoppenmoos ja nicht weit weg ist. Habe dem Thomas auch schon mal vor ein paar Jahren Daten rund um Mitterndorf und Kainisch geschickt, aber eher von Almen. Wollte ich heuer auch machen, aber leider kam der berühmte Salzkammergutregen dazwischen.
Viele Grüße
Brigitte

nach oben springen

#8

RE: Salzkammergut

in Beobachtungen in Österreich 24.08.2011 00:19
von Liesi • 226 Beiträge

Hallo Brigitte !
Ja lustig, ich bin öfter in Kainisch, weil wir dort ein kleines Ferienhaus haben ! - den Regen kenn ich also auch gut ! Wo bist Du denn, wenn Du da bist ? Vielleicht treffen wir uns ja einmal ! Wir könnten ja auch einmal gezielter suchen gehen - alleine freut mich das nicht so (bzw. kenn ich mich zu wenig aus)
Ich fahr übrigens morgen noch einmal Kainisch u Grundlsee bis Dienstag - du bist nicht zufällig in der Gegend ?
Liebe Grüße
Liesi

nach oben springen

#9

RE: Salzkammergut

in Beobachtungen in Österreich 24.08.2011 08:00
von BrigitteHab • 53 Beiträge

Nein, leider bin ich nicht in der Gegend, kann also nicht den Grundlsee zur Abkühlung benutzen........ ich bin meistens nur so einmal im Jahr dort für einen Kurzurlaub inklusive Bekannte besuchen. Da wohnen wir in einer Ferienwohnug bei der Frau Zink, da gibt es so ein großes Haus gleich beim Bahnhof, das früher mal die Pension bei einem Gasthof war.
Ich kann mir allerdings gut vorstellen, vielleicht mal heuer ncoh ein verlängertes Wochenende dort zu verbringen, irgendwann im September vielleicht. Ich bin sicher, zu zweit macht es viel mehr Spaß und der Elan ist größer...und vorallem bin ich auch noch in der Lernphase.
Wir könnten uns z.b. Beispiel mal die Viehbergalm vornehmen, die ist ja von Gröbming aus glaube ich näher als von Mitterndorf. Thomas hat mal gemeint, dass er vom Dachsteinplateau und seinen Randbereichen kaum Daten hat. Das wär doch was, Lücken füllen.....
Liebe Grüße und viel Spaß mit den Schrecken
Brgitte

nach oben springen

#10

RE: Salzkammergut

in Beobachtungen in Österreich 31.08.2011 01:03
von Liesi • 226 Beiträge

Hallo !
Also zuerst einmal das versprochene Lokomotivenfoto 5 Min. nach der Ankunft hab ich ein einbeiniges Tier gefangen - für Werner ;) !
Sonst war ich nur auf Almen unterwegs und hab sehr sehr viele Miramella alpinas gesehen.
Am Rötelstein (1620m) außerdem viele Psophus stidulus, Metrioptera brachyptera und gleich daneben am Almrand Chorthippus brunneus. Als Belohnung fürs bei der ärgsten Hitze am Nachmittag da raufgehen ist mir beim Gipfelkreuz sitzend meine erste "richtige" Podisma pedestris entgegengehüpft - die wohl keine neuen Gipfel mehr stürmen wird wie die letzte :).
Eine Frage: Was mir dort aufgefallen ist: die Chorthippus biguttulus (ich hoffe, ich irre mich nicht ) waren alle sehr "bunt" - so wie ich sie im Tal nie gesehen habe, mit sehr roten Hinterschienen - kann das auch so eine Art Höhenfärbung sein (siehe Fotos) oder wie kommt das ?
Außerdem dort meine ersten Fichtenkreuzschnäbel !
Eine einzige Dornschrecke ist mir untergekommen, ich schätze es ist eine Tetrix bipunctata, aber noch eine Larve ? (hab sie nicht gefangen)
@Brigitte : es würde mich sehr freuen, einmal mit Dir dort in der Gegend herumzusuchen, September hab ich leider nicht viel Zeit, - irgendwann wird sich das sicher einmal machen lassen !
Liebe Grüße
Liesi

Fotos: 1 Chorthippus apricarius
2 -3 Chorthippus biguttulus
4 Chorthippus brunneus (ein "pelziger")
5 Psophus stridulus
6 Podisma pedestris
7 Gomphocerus rufus rosarotes Weibchen
8 Tetrix bipunctata Larve ?
9 Apollofalter

Angefügte Bilder:
110824chap.jpg
110824chbi1?.jpg
110824chbi2?.jpg
110824chbr.jpg
110824pope.jpg
110824psst.jpg
Apollo1.jpg
Goruf.jpg
ZalmTebi.jpg
pope1.jpg

zuletzt bearbeitet 31.08.2011 01:08 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 259 Gäste und 3 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2333 Themen und 15031 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 109 Benutzer (02.06.2024 16:19).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen