X
#1

Myrmeleotettix

in Beobachtungen in Österreich 27.06.2011 03:03
von Günther • 2.336 Beiträge

Hallo,

für einige sind sie vermutlich nichts Neues, aber sie gehören jetzt, da ich sie nun das zweite Mal und das erste Mal so richtig bewusst gesehen hab, zu meinen neuen Lieblingshüpfern. Bin sehr begeistert! Ein interessantes Verbreitungsbild scheinen sie auch zu haben, teilweise findet man sie im tiefsten Tiefland, aber auch im Bergland sowie mancherorts im Gebirge - aber nirgends weit verbreitet.
Auf Bild 2 ein Weibchen, sonst alles Männchen, am Schluss eine Larve.














Gefunden hier, am Fuße des Hochfichts (überhaupt ein höchst spannender Lebensraum!):




Hier auch wiedermal bipunctata bipunctata und undulata. Letztere scheint zumindest in dieser Gegend alles andere als selten zu sein.. Quasi die tenuicornis des Oberen Mühlviertels;)




In diesem Sinne eine schöne Woche,
Günther

nach oben springen

#2

RE: Myrmeleotettix

in Beobachtungen in Österreich 27.06.2011 08:15
von hospiton • 2.721 Beiträge

Hallo Günther!

Ja, das ist ein tolles Tier und angeblich ein Säurezeiger, hab ich mal gelesen! Meine Beobachtungen gehen auch in die Richtung! Und interessant - Deine Habitatsaufnahme deckt sich fast zu 100% mit meiner in: ...eine weitere Forststraße im Wienerwald!!! Vielleicht taucht er ja dort auch auf, aber im Flysch-Wienerwald ist er, glaube ich, noch nicht gefunden worden....

LG

Werner

nach oben springen

#3

RE: Myrmeleotettix

in Beobachtungen in Österreich 27.06.2011 17:37
von Thomas Z-K • 738 Beiträge

Hallo Günther!

Super Serie - eine schwierige Art wenn man nicht eingschaut ist, da helfen diese Bilder! Und gut mit bipunctata bipunctata - der erste Nachweis dieser Tetrix-Form/Unter/Art aus Oberösterreich (es wurde noch nie genauer differenziert) - könnte mir vorstellen, dass b. bipunctata im Mühlviertel vorkommt und b. kraussi in den Kalkalpen Oberösterreichs.

Myrmeleotettix kommt unseres Wissens leider nicht Flyschwienerwald vor, der "näheste" Fund von Werner aus ist zwischen Grub im Wienerwald und Dornbach auf einer Rinderweide mit sehr mageren Stellen. Und für die "Wiener" - auf der Dechantlacke fand ich vor 10 Jahren 2 singende Männchen, die einzigen der letzten 50 Jahre. Obd die noch dort vorkommen?

Liebe Grüße
Thomas

nach oben springen

#4

RE: Myrmeleotettix

in Beobachtungen in Österreich 27.06.2011 20:06
von Johann Brandner • 21 Beiträge

Hallo zusammen!

Ja die Myrmeleotettix sind schon recht interessant und ob ihrer Kleinheit doch vielleicht manchesmal übersehen. Ich habe heute in der Soboth (sw.steirische Ecke, Grenze Kärnten) auch einige adulte Ex.(2 Männchen, 1 Weibchen) gefunden. Der Fundort ist typischerweise ein sehr trockener sonnenexponierter mit Fichtennadeln und Reisig bedeckter lückiger Waldrandboden mit einigen Metern Breite. Daraus könnte man eine gewisse Präferenz für saure Habitate herleiten. Ein Absuchen entsprechend geeigneter Waldränder könnte meiner Meinung nach beim Vorkommen dieser Art ein lineares Verbreitungsmuster ergeben.

Liebe Grüße
Johann

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 112 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2331 Themen und 15018 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 109 Benutzer (02.06.2024 16:19).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen