X
#1

undulata-Larve?

in Bestimmungsfragen 24.05.2011 09:16
von Günther • 2.063 Beiträge

Grüß Euch,

beim Beschriften meiner Bilder von letztem Jahr bin ich wiedermal auf ein vielleicht ganz interessantes Photo gestoßen. Gemeldet hab ich das Tier damals der Sicherheit halber nicht, da es sich dabei um eine Larve, vermutlich im letzten Stadium, handelt. Aufmerksam bin ich darauf wegen der Färbung geworden, die man oft bei undulata in Büchern sieht. Und auch wegen des vergleichsweise eher schlankeren Habitus´. Die einzigen, die in Frage kommen, sind undulata und subulata. Tenuicornis kann man ausschließen, alle anderen ebenso. An eine subulata-Larve mag ich aber wegen des Fundortes auch nicht recht glauben, es war eine Wegböschung, an die ober- und unterhalb eine Bergwiese angeschlossen hat, auf gut 1000 m NN, Steierisches Lavanttal.
Ich stell sie mal einer subulata- und einer tenuicornis-Larve gegenüber, würde mich sehr interessieren, was Ihr dazu meint...

cf. undulata?


subulata



tenuicornis



Viele Grüße,
Günther


zuletzt bearbeitet 24.05.2011 09:37 | nach oben springen

#2

RE: undulata-Larve?

in Bestimmungsfragen 24.05.2011 09:37
von Markus S. • 436 Beiträge

Hallo Günther!

Also meinen Segen hast du :) Du könntest eventuell noch die Haftlappen an den Tarsen herausheben und gegenüberstellen.....Wenn dieses Merkmal bei Larven auch zählt.

Grüße, Markus


nach oben springen

#3

RE: undulata-Larve?

in Bestimmungsfragen 25.05.2011 10:43
von hospiton • 2.363 Beiträge

Hallo Günther!

Was mich ein bisschen bei der cf undulata stört: aus dieser Position wirkt der Pronotumsvorderrand relativ gerade, und die Fühlergliedlänge, für eine Larve doch schon lang - verglichen mit der darunter abgebildeten tenuicornis?! Und auf die Farbe würde ich nicht so viel geben, aber ich geb' Dir Recht, solche "schokoladigen" kennt man hauptsächlich bei den undulatas! Und das mit den Tarsen ist ein guter Tipp, finde aber den Beitrag von Florin derzeit nicht!

LG

Werner

nach oben springen

#4

RE: undulata-Larve?

in Bestimmungsfragen 26.05.2011 21:44
von Markus S. • 436 Beiträge

Hallo!

Ich habe gerade zufällig im Badenwürttemberger gelesen, dass man die Tarsen auch schon zur Unterscheidung der Larven von bipunctata, tenuicornis und undulata durchaus verwenden kann. Er schreibt aber auch, dass es zur Überschneidung von allen Merkmalen kommen kann.....kommt mir bekannt vor ;)

Grüße, Markus


nach oben springen

#5

RE: undulata-Larve?

in Bestimmungsfragen 26.05.2011 22:35
von Günther • 2.063 Beiträge

Grüß Euch,

zur Färbung: da geb ich Werner recht, darauf kann man sich nie wirklich ganz verlassen. Aber eine so gefärbte tenuicornis hab ich trotzdem noch nie gesehen und ich glaube, schön langsam bekommen wir auch färbungstechnisch einen ganz guten Blick für die Dornschrecken.
Zum Pronotum-Vorderrand: Ich hatte auch in Erinnerung, dass der bei undulata mehr vorgezogen sein sollte. Wenn ich mir aber Markus´ Bilder vom Lainzer Tiergarten anschaue - da ist das auch nicht unbedingt der Fall (gerade wenn man bedenkt, dass tenuicornis auch einen zumindest ganz leicht vorgezogenen Rand hat).
Die Fühlerlänge ist natürlich ein guter Einwand, aber die schauen bei dem Tier ja fast noch länger aus als bei tenuicornis-Larven, die wir hier schon so oft gesehen haben.

Ich werd bzgl. dieses Tieres eh keine undulata melden, das ganze ist etwas zu unsicher. Auch wenn ich trotzdem glaub, dass es eine war. Tenuicornis-Larven haben einfach einen anderen Habitus, sind nicht so langgestreckt..

LG,
Günther


zuletzt bearbeitet 26.05.2011 22:35 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Jonas H
Besucherzähler
Heute waren 53 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1897 Themen und 13141 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :

Besucherrekord: 60 Benutzer (13.08.2015 20:39).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen