Euthystira brachyptera
X
#1

Larven-OÖ

in Bestimmungsfragen 19.05.2011 00:33
von Liesi • 183 Beiträge

Hallo Ihr alle !
Ich war am Wochenende auf der Laussabauernalm in OÖ (ca. 800m , tw. ziemlich naß, mit Narzissen dazwischen) und bin in der Mittagspause auf Larvensuche gewesen, hab aber nur die häufigsten erwischt - die übrigen sind dann leider ziemlich ins Wasser gefallen. Ich habe versucht, im Forum nachzuschaun, ob ich sie so bestimmen kann, aber wenn ich jetzt alle eure interessanten Beiträge genau durchlese, sitz ich morgen früh noch da .... also versuch ichs jetzt so und hoffe auf eure Hilfe:

Bild 1+2 Decticus verrucivorus - die waren sehr häufig und schon etwas größer, kurze Fühler und sehr breites Pronotum , 2 von unten (Hilfe ! Becherlupe)
Bild 5+6: Metrioptera roeselii ? mit Pünktchen
Bild 7+8: Platycleis grisea ? war noch sehr klein, am 2. Bild leider unscharf
Bild 9: bei der Ruine Losenstein Pholidoptera griseoaptera
Bild 10: Decticus verrucivorus

Liebe Grüße
Liesi

Angefügte Bilder:
deve1.jpg
Hilfe Becherlupe.jpg
Laussabauernalm.jpg
Narzissen.jpg
Mero1.jpg
Mero2.jpg
Plgr1.jpg
plgr2.jpg
LosensteinPhgr1.jpg
deve2.jpg

zuletzt bearbeitet 19.05.2011 00:39 | nach oben springen

#2

RE: Larven-OÖ

in Bestimmungsfragen 19.05.2011 08:09
von hospiton • 2.339 Beiträge

Hallo Liesi!

Schön, wieder was von Dir zu hören/sehen! Alles perfekt bestimmt, soweit ich das im Stress erkenne, bei den Platycleis bringst Du mich zwar wieder ins Grübeln, weil meine Theorie mit den mehr eingeschnürten Pronotumszeichnung bei Deiner nicht ganz ersichtlich ist, aber gut!

LG

Werner

nach oben springen

#3

RE: Larven-OÖ

in Bestimmungsfragen 19.05.2011 22:14
von Toni • 490 Beiträge

Hallo Liesi!

Gratuliere. Bis auf eine Ausnahme alles richtig.
Pl. grisea ist dort Pholidotpera aptera. Da bin ich mir ziemlich sicher.

Danke fuer die tollen Aufnahmen von Metrioptera roeselii.


LG, Toni

nach oben springen

#4

RE: Larven-OÖ

in Bestimmungsfragen 20.05.2011 14:58
von Liesi • 183 Beiträge

Danke Werner und Toni !
Ich habe die kleinen deswegen als Platycleis bestimmt, weil sie erstens noch so winzig klein waren und weil der helle Streifen am Hinterschenkel immer nur so blaßgelb war und nie so weiß, wie ich das bei Alpenstrauchschreckenlarven gesehen habe ? Wäre der Pronotumsrand auch schmäler bei Platycleis ?
Lg Liesi

nach oben springen

#5

RE: Larven-OÖ

in Bestimmungsfragen 20.05.2011 23:22
von hospiton • 2.339 Beiträge

Hallo Liesi!

Dank Toni weiß ich jetzt, was mich zum Grübeln gebracht hat - na klar, aptera! Leider waren da gerade die wesentlichen Details ein bischen überbelichtet oder von der falschen Seite zu sehen, und ich zu gestresst in der Arbeit...
Nun, zusammenfassend gesehen: der Pronotumsrand ist m. W. nicht schäler, sondern er bleibt bis zum Adulttier bestehen, scharf abgegrenzt und nur am Hinterrand (im Unterschied zur fallax, die dort aber [noch] nicht zu erwarten ist), während dieser Rand bei grisea immer mehr verblasst und im Erwachsenenstadium oft nur verschwommen vorhanden ist oder ganz fehlt! Und die hellen Hinterschenkel-Rückseite fehlt bei Platycleis sowieso - wie weiß oder blaßgelb die bei aptera sein dürfen, ist mir auch noch nicht ganz klar!

LG

Werner

nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Wolfgang
Besucherzähler
Heute waren 88 Gäste und 5 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1864 Themen und 12931 Beiträge.

Heute waren 5 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 60 Benutzer (13.08.2015 20:39).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen