X

#21

RE: Chorthippus parallelus

in Beobachtungen in Österreich 08.06.2011 08:02
von hospiton • 2.712 Beiträge

Uuups?!

War ich da zu vorschnell??? Von der Grundfärbung und vom Habitat (mitten am Campingplatz) her bin ich gleich auf chpa gelenkt worden - bin mir aber nach Deinem Einwand gar nicht mehr so sicher! Mit den Knien bei den Larven, ist das auch schon ein Kriterium???....Muss ich in einer ruhigen Minute in mich gehen!

Werner


zuletzt bearbeitet 08.06.2011 08:03 | nach oben springen

#22

RE: Chorthippus parallelus

in Beobachtungen in Österreich 08.06.2011 13:21
von Thomas Z-K • 738 Beiträge

Die Frage parallelus - dorsatus ist bei unseren Larven-Fotos auch etwas, was mich in der letzten Zeit etwas beschäftigt hat. Die Färbung des Hinterknies könnte da ein Schlüssel sein (schwarz - parallelus, hell - dorsatus, wohl aber nur bei alten Larven gültig?), sonst fällt mir nämlich nichts ein, was die beiden ohne Flügel gut trennen würde. Dieses Tier von Werner würde ich auch eher zu dorsatus stellen.
Thomas

nach oben springen

#23

RE: Chorthippus parallelus

in Beobachtungen in Österreich 08.06.2011 14:30
von hospiton • 2.712 Beiträge

Hallo!

Da sieht man, was man durch unbedachte Meldungen und aufmerksame Leser gleich wieder für neue Problemstellungen bekommt! Günthers Einwand hat mich auch in der Mittagspause beschäftigt und da habe ich mir gleich die Population im Tullnerfeld angesehen (Anm.: dort habe ich bislang noch keine dorsatus festgestellt, ist aber natürlich kein Ausschlussgrund!) und auch fotografiert - hoffe, die sind was geworden, und das interessante ist, ich hab' freiäugig bei den Larven keine dunklen Knie gesehen, rundherum sangen nur parallelus (neben brunneus, seit gestern auch erste biguttulus, das albomarginatus-Vorkommen dort ist punktuell größer als bislang gesehen und auch erwartet, und roeselii). Dieser Platz überrascht mich ohnehin jedes Mal auf's Neue - vonwegen mitten in der Agrarlandschaft! Neben vielen Biberspuren schwirren seit voriger Woche auch mehrere kleine Schillerfalter umher, Großer Feuerfalter, Mengen von Schachbrettfaltern (schon ab 31. Mai!) und heute konnte ich auch die Schopfige Traubenhyazinthe dort feststellen, die ich sonst nur aus dem Leithagebirge und aus dem Mittelmeerraum kenne!

Vielleicht folgen abends noch ein paar Fotos, falls die was geworden sind!

LG

Werner

nach oben springen

#24

RE: Chorthippus parallelus

in Beobachtungen in Österreich 08.06.2011 20:00
von hospiton • 2.712 Beiträge

Hallo!

Lege nun, wie versprochen, zwei - aufgrund des im Vorbericht erwähnten Ausschlussverfahrens, unterschiedliche Larvenstadien nach:




Ein typischer Fall von "denkste" war dieser vermeintliche albomarginatus:



Erst bei der Bildbearbeitung sah ich den ausgebuchteten Flügelvorderrand und die dunklen Knie! Wenigstens sieht man hier den schon öfter erwähnten kurzen Hinterflügel schön im Durchlicht - als Unterscheidung wieder zum montanus...

Hier aber dann zumindest einer, wenngleich der auch nicht zur Bestimmung taugt, die sind bis jetzt am Schwersten zum fotografieren für mich!



Und offtopic die Muscari comosum:



LG

Werner

nach oben springen

#25

RE: Chorthippus parallelus

in Beobachtungen in Österreich 10.06.2011 20:50
von Thomas Z-K • 738 Beiträge

Schwierig mit den Larven - ich hätte beide für parallelus gehalten vom Farb- und Gesamteindruck, ohne konkrete Merkmale nennen zu können. Aber helle Knie haben sie. Ich glaube die dorsatus-Larven sind viel grüner, aber mal sehen wann wer sichere reinstellt.
Grüße
Thomas

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 27 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2326 Themen und 14987 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :

Besucherrekord: 107 Benutzer (01.04.2019 18:48).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen