Euthystira brachyptera
X

#11

RE: Pholidoptera Larven

in Bestimmungsfragen 08.05.2011 14:43
von hospiton • 2.315 Beiträge

Hallo Toni!

Wenn Deine nun abgebildete eine, wie Du schreibst ziemlich sichere fallax ist, dann hätten wir ja endlich doch die Frage des weißen Hinterrandes des Hinterfemurs geklärt, dass den fallax doch auch hat!!!! (Und ich muss mich mit meiner Eichkogel-Larve wieder aus dem Staub machen, bin dort scheinbar auf ein Kälteloch gestossen, an dem die griseoapteras so spät dran waren...Dabei sahen sie wirklich anders aus....!)

Dafür von dort noch ein netter Größenvergleich: Isophya spec. (nachdem dort, wenn ich mich recht erinnere, 3 Arten vorkommen...) mit Metrioptera (edit vom 19.12.2011:) roeselii und nicht bicolor! und einmal Isophya allein:




LG

Werner


zuletzt bearbeitet 19.12.2011 11:54 | nach oben springen

#12

RE: Pholidoptera Larven

in Bestimmungsfragen 08.05.2011 14:57
von Toni • 490 Beiträge

Wow!

Isophya:
Koennte modestior sein.
Plumpe Begruendung: 1. Die ist noch relativ klein (modestior ist eher spaeter). 2. Sehr kraeftig gruen, weniger mattgruen wie camptoxypha. 3. weisse Zeichnung sehr weiss.
Aber: I. modestior ist ohnehin schon als adultes Tier eine extrem variable Art und schwierig bestimmbar.
Hier in Rumaenien gibt es auch I. stysi. Die werde ich euch spaetestens im Juni praesentieren. Schon wieder der mit Rumaenien.. Seid froh, bei euch ist das Wetter gerade besser.


LG, Toni

nach oben springen

#13

RE: Pholidoptera Larven

in Bestimmungsfragen 08.05.2011 15:08
von hospiton • 2.315 Beiträge

Hallo Toni!

Und weißt Du dann vielleicht auch, wie costata in dem Alter aussieht, die hätte ich (der Häufigkeit dort - so paradox das klingen mag!!) am ehesten vermutet!

Bzgl. Wetter: ich bin nur gerade online, weil ein kurzes Unwetter über meine Terrasse gezogen ist, jetzt wieder wolkenlos!


Werner

nach oben springen

#14

RE: Pholidoptera Larven

in Bestimmungsfragen 08.05.2011 15:21
von Toni • 490 Beiträge

Hallo Werner!

Das war ja nur eine Vermutung. Habe da auch nicht so viel Erfahrung.
Hier in der Steiermark haben wir nur I. brevicauda und I. camptoxypha; die sehen als Larven nicht so grell aus wie deine hier abgebildete. I. costata ist jedenfalls eine sehr fruehe Art. Hier in Rumaenien ist auch noch I. modesta und I. stysi zu .
erwarten. I. modesta kenne ich aus Ungarn (Somloe-Huegel); ist auch eine sehr fruehe Art.

LG, Toni

nach oben springen

#15

RE: Pholidoptera Larven

in Bestimmungsfragen 08.05.2011 15:27
von Maria Z • 1.381 Beiträge

Hi Toni,

@ Ich wuerde sagen, dass du dich mit den Goldschreckenlarven besser auskennst als ich

da ich nicht annehme, dass Du das ironisch meinst - netter Joke!!! dies ist meine erste Larven-Saison

auch bei mir/Wien 23 gingen grad Schauer nieder..apropo Schauer-begebe mich Morgen zum Wandern nach Irland-gibt's dort überhaupt Hüpferlinge?

VG Maria

nach oben springen

#16

RE: Pholidoptera Larven

in Bestimmungsfragen 08.05.2011 22:38
von Florin Rut • 266 Beiträge

Immer, wenn es einigermassen klar erscheint, wird alles wieder durcheinander gewirbelt!

Wenn Ph. fallax nun doch einen hellen Hinterschenkelstreifen hat, dann bin ich mit meiner Antaxius-Larve wieder auf Feld 1.

@Werner: Eigentlich hätte ich heute für ein Schneckeninventar Aufnahmen machen sollen, doch bei uns stubt es nur, wenn man im Boden wühlt. Darum ist es nicht so schlimm, wenn ich statt dessen nach Ph. griseoapteras gesucht habe, die einen deutlich hellen Halsschildrand haben.


Pholidoptera griseoaptera mit heller Binde am Pronotumlappen und leichter Aufhellung auf der Unterseite am Hinterschenkel.

Jetzt fehlen dann noch Bilder von Ph. littoralis.


LG Florin

Angefügte Bilder:
110508_50d0_IMG_69997.jpg

zuletzt bearbeitet 08.05.2011 22:39 | nach oben springen

#17

RE: Pholidoptera Larven

in Bestimmungsfragen 08.05.2011 22:45
von hospiton • 2.315 Beiträge

Hallo Florin!

Ja, danke auch für Deine Bestätigung! Nun, wo wir endlich wirklich fallax als Foto vorliegen haben, ist die Gattung Pholidoptera endlich komplett im Larvenstadium, aber eben nur in Österreich - da können wir mit littoralis momentan noch nicht aufwarten!

LG

Werner


zuletzt bearbeitet 08.05.2011 22:45 | nach oben springen

#18

RE: Pholidoptera Larven

in Bestimmungsfragen 08.05.2011 22:54
von Toni • 490 Beiträge

Hallo Maria!


Interessant waere Tetrix fuliginosa. Kommt angeblich in Irland nicht vor (?).
Interessante Arten waeren Myrmeleotettix maculatus (eine fruehe Art), Podisma pedestris und Metrioptera brachyptera.
Artenliste habe ich im Netz auf die schnelle keine gefunden. Ich schlage vor, du durchsuchst einfach interessante Lebensraeume nach Heuschrecken. Man weiss ohnehin vorher nie was man findet. Die Iren haben tolle Heidegebiete, aber ob dort im hohen Norden schon viel los ist, weiss ich nicht. Aber wenn du zwischendurch waehrend dem Vogelbeobachten auch einmal auf Huepfendes am Boden achtest, waers auch kein Fehler.

Lg, Toni

nach oben springen

#19

RE: Pholidoptera Larven

in Bestimmungsfragen 09.05.2011 22:32
von Christine • 1.148 Beiträge

Hallo,

hab heute nach einem Termin in Feldkirchen noch ganz kurz einen Abstecher nach Steindorf die Straße auf den Ossiachberg hinauf gemacht. Kaum mitten auf der Strecke wo ausgestiegen und das erste Brennnesselfeld inspiziert, schon wieder Miramella, die verfolgen mich schön langsam ;-)
Und in dem kleinen Bereich vier schon sehr große P. aptera. Eine griseoaptera daneben war noch immer winzig. Muss mir jetzt demnächst mit mehr Zeit auch den Rest der Strecke anschauen.

lg
Christine

Angefügte Bilder:
Miramella Habitat 11-5-9 Buschenschankweg.JPG
Pholidoptera aptera 11-5-8 Buschenschenkeweg 014.JPG
Pholidoptera aptera 11-5-8 Buschenschenkeweg 021.JPG
Pholidoptera aptera 11-5-8 Buschenschenkeweg 026.JPG
Pholidoptera aptera 11-5-8 Buschenschenkeweg 028.JPG
nach oben springen

#20

RE: Pholidoptera Larven

in Bestimmungsfragen 10.05.2011 06:42
von Toni • 490 Beiträge

Hallo Florin!


Ich stelle dich mit deiner cf. Antaxius auf Feld 3. Deine cf. Antaxius sieht eher aus wie meine Pachytrachis gracilis Larve.
Anders alls alle anderen Bilder von Langfuehler-Heuschrecken Larven, findet man bei deinem Bild der Larve (vermeintliche Antaxius) sehr helle Bereiche vor den Knien der Hinterbeine.

Zitat von Florin:Jetzt fehlen dann noch Bilder von Ph. littoralis:Tja, die musst du uns dann aus der Schweiz liefern, denn in Oesterreich gibt es die Art nicht, in Slowenien habe ich sie noch nicht gesehen, in Montenegro ist sie eher selten und hier in Rumaenien (??).

In Kaernten ist theorethisch sogar Ph. femorata zu erwarten, ebenso Poecilimon schmidtii und in Nordslowenien (gemeint ist diesmal wirklich Slowenien und nicht Kaernten) hat man angeblich sogar Metrioptera prenjica auf den Bergen gefunden.
Als Neuentdeckung gilt dort auch Miramella carinthiaca. Bei Miramella ist an zu merken, dass man bisher vermutlich nicht genau geprueft hat. Ganz nahe der oesterreichischen Grenze hin zu Suedostkaernten hat man Pseudopodisma fieberi gefunden, die es angeblich auch in Rumaenien geben soll. Larven dieser Art fand ich in der Steiermark erst ab Mitte Juni.

Anmerkung bezueglich Unsicherheit beim Bestimmen der Larven.
Diese sehen je Stadium anders aus. Daher ist es toll, wenn so viele Bilder im Forum auftauchen.
Apropos; die anderen Pachytrachis-Arten in Montenegro (oder eine P.-Art) sehen als Larven ganz anders aus. Bei denen zeigt sich am Abdomen eine gruene und schwarze Laengsstreifung. Als Adulte sehen sie dann P. gracilis wieder aehnlicher.

Lg, Toni


LG, Toni

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Clemens S
Besucherzähler
Heute waren 47 Gäste und 4 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1833 Themen und 12762 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 60 Benutzer (13.08.2015 20:39).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen