X

#11

RE: Mittagspausenplatz, Tullner Feld

in Beobachtungen in Österreich 05.05.2011 20:09
von Christine • 1.226 Beiträge

Hallo Werner,

deine Fotos sind genial!
Ich muss mich ja mit meinen echt schämen, aber trotzdem glaub ich, dass ich jetzt auch eine Beißschrecke erwischt habe. Breiter weißer Streifen am Pronotum, aber keiner am Hinterschenkel.

Müsste P. grisea sein. Die ist nahe am kargen Boden gesessen, dort wo die Adulten dann später auch sitzen. Könnte man sagen: Langfühlerschrecke mit weißem Streifen am Pronotum im feuchten Gebüsch tendiert zu Pholidoptera, im Trockenen zu Platycleis? Freue mich immer über Vereinfachungen.

lg
Christine

nach oben springen

#12

RE: Mittagspausenplatz, Tullner Feld

in Beobachtungen in Österreich 06.05.2011 07:58
von Toni • 490 Beiträge

Hallo Leute, liebe Christine!


Kaernten ist ein Wahnsinn. Immer wieder tolle Beitraege von dir Christine, danke, entschuldige die Vernachlaessigung deines Fotos. Die Qualitaet reicht voellig aus.
Ehrlich gesagt die Unterscheidung von Pholidoptera fallax und Platycleis faellt mir nicht leicht.
Christine, ich denke, dass deine Larve Ph. fallax zeigt, waerend die kleinere Larve von Werners Beitrag doch auch Pl. grisea ist?

Plumpe Begruendung: Das helle Band am Halsschildrand ist in der Mitte leicht verwaschen bei Ph. fallax nicht.
Wie die 2. Aufnahme aus dem Beitrag Tullner Feld von Werner es schoen zeigt, ist Pl. grisea etwas gruenlich.
Aber es gibt auch noch Pachytrachis gracilis und Platycleis affinis. Ich denke, dass sich demnaechst (Wochenende sich was aufreiben lassen muesste in Rumaenien)>

Lg, Toni

nach oben springen

#13

RE: Mittagspausenplatz, Tullner Feld

in Beobachtungen in Österreich 07.05.2011 23:27
von Christine • 1.226 Beiträge

Hallo Toni,

nach meinem schlechten Foto eine Bestimmung abzugeben ist echt etwas viel verlangt, aber P. aptera erscheint mir hier sehr unwahrscheinlich, vor allem wegen dem Habitat, sehr heißer, offener Boden, gab auch viele Oedipdas dort voriges Jahr.

Hab gestern ein weiteres ähnliches Tier dort erwischt, Fotos sind auch nur soso lala, aber bitte sag, dass es eine Graue Beißschrecke ist! ;-)

lg
Christine

Angefügte Bilder:
P. grisea 11-5-6 Binz1.JPG
P. grisea 11-5-6 Binz2A.JPG
P. grisea 11-5-6 Binz3.JPG
nach oben springen

#14

RE: Mittagspausenplatz, Tullner Feld

in Beobachtungen in Österreich 07.05.2011 23:39
von hospiton • 2.712 Beiträge

Hallo Christine!

Auch als "Nicht-Toni" traue ich mir Dir bei diesen drein rechtzugeben: Pl. grisea!

LG

Werner

nach oben springen

#15

RE: Mittagspausenplatz, Tullner Feld

in Beobachtungen in Österreich 07.05.2011 23:46
von Christine • 1.226 Beiträge

Danke Werner - "Nicht-Toni"! :-)

lg
Christine

nach oben springen

#16

RE: Mittagspausenplatz, Tullner Feld

in Beobachtungen in Österreich 08.05.2011 09:10
von Toni • 490 Beiträge

Ja super!

Ihr habt recht.
Durch Fehler lernt man.


LG, Toni

nach oben springen

#17

RE: Mittagspausenplatz, Tullner Feld

in Beobachtungen in Österreich 10.05.2011 22:45
von hospiton • 2.712 Beiträge

Hallo!

Bevor ich einen chorthippubrunnollis-Larven-Thread eröffne, noch ein Bild vom Mittagspausenplatz, dies dürfte, wie wir gelernt haben, nun zu 90% Ch. brunneus sein, war schon recht groß!




LG

Werner

nach oben springen

#18

RE: Mittagspausenplatz, Tullner Feld

in Beobachtungen in Österreich 25.05.2011 22:44
von hospiton • 2.712 Beiträge

Hallo!

Hier noch 2 Aufnahmen von heute zweier Tettigonia spec. die mir irgendwie anders aussieht, als meine bekannten viridissima und cantans-Larven aus dem Wienerwald! Das Aussehen des Pronotums und leicht erkennbare schwarze Bedornung an den Hinterschenkel erinnern mich etwas an caudata (an dieser Stelle im Tullner Feld kommt nur caudata und viridissima vor!).




LG

Werner

nach oben springen

#19

RE: Mittagspausenplatz, Tullner Feld

in Beobachtungen in Österreich 26.05.2011 09:11
von Thomas Z-K • 738 Beiträge

Lieber Werner!

Sehr gut, eine neue Gattung zum Lernen! Bei caudata ist ein wichtiges Merkmal, dass das Pronotum ganz grün ist, viridissima und cantans haben große bräunliche Bereich dort, die auch die großen Larven schon zeigen. Ob der kleine braune Punkt auf Deinen Bildern schon zuviel für caudata ist trau ich mir nicht sagen, aber ich hätte sie auch in diese Art gestellt. Der Legebohrer hilft bei größeren Weibchen-Larven, cantans zu erkennen - der ist bei ihr deutlich nach oben gebogen, während er bei viridissima und caudata gestreckt bzw. gegen Ende leicht nach unten gebogen ist. Und die schwarzen Zähnchen der caudata an den Schenkeln sind natürlich auch wichtig. Für die Männchen viridissima/caudata könnte man auf den hinterleib schauen, die Cerci sind bei viridissima deutlich länger als die Styli (die kleinen "Stifte" innerhalb der Cerci), bei caudata nur wenig länger - geht aber wohl nur bei großen Larven.

Liebe Grüß0e
Thomas


zuletzt bearbeitet 26.05.2011 09:14 | nach oben springen

#20

RE: Mittagspausenplatz, Tullner Feld

in Beobachtungen in Österreich 31.05.2011 13:52
von hospiton • 2.712 Beiträge

Hallo!

Soeben wieder eine "idyllische" Mittagspause verbracht unter dem Gesang von Pirol und Gelbspötter sowie M. roeselii, Ch. brunneus, Ch. parallelus, und ein erster Ch. albomarginatus, der dort, so wie fast überall, sehr sporadisch auftritt, umso bemerkenswerter ist das frühe Datum! Außerdem das erste Pl. grisea Männchen adult gesehen und fotografiert (Fotos kommen am Abend oder morgen!) und noch einige Larven (Oedipoda und/oder Calliptamus, muss ich mir auch erst am Foto ansehen, so gut seh ich nicht mehr...).

LG

Werner

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 24 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2326 Themen und 14987 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 107 Benutzer (01.04.2019 18:48).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen