X

#11

RE: Erste Tetrix

in Beobachtungen in Österreich 25.03.2011 07:36
von hospiton • 2.720 Beiträge

Hallo Maria!

Toll, nun dürfte es (ich trau' mir ja schon gar nix mehr sagen...) aber ziemlich sicher tenuicornis sein!
Zu den Grillen: nun, klar zollt der Winter seinen Tribut - aber unbewohnte Löcher erkennt man ziemlich bald an ihrem Zustand, wirken dann richtig verwahrlost, meist sind bald erste Spinnweben zu sehen und auch Erde rieselt immer mehr in den Eingang. Das West-Ost-Gefälle wird wohl nichts mit der Zeitverschiebung zu tun haben - Scherz beiseite - welche Tageszeit warst Du dort? Ich kenne die Heide zwar (noch) nicht, aber kann es sein dass es im westlicheren Teil noch zu schattig war, denn die sind ja wahre Sonnenanbeter, die Grillen!

Und die Pulsatillas - toll!!!

LG

Werner

nach oben springen

#12

RE: Erste Tetrix

in Beobachtungen in Österreich 25.03.2011 08:13
von Maria Z • 1.529 Beiträge

Hallo Markus,
Hallo Werner,

Danke für Eure Antworten. Der Vollständigkeit halber-beide Bilder sind vom selben Tier. Bin froh, dass mir passable Bilder gelungen sind-bei der "Grösse" - nicht mal 1 cm!! Es sind aber doch Larven ?

Grillen: ich war am frühen NM dort; diese vielen Löcher sehen eindeutig frisch gebuddelt aus - fallen gleich ins Auge. Hab mir die Lage jetzt nochmals auf der Karte angesehen...der "Ostrand" schaut genau genommen nach Süden... der Westrand hat am späteren NM früher Schatten - in einigen Löchern dort haben wir dezent mit einem Halm hineingestochert -eine kam auch im Rückwärtsgang raus-und flutsch wieder rein!!

Pulsatillas: die kl. Dunkle kommt auch schon; hänge noch Bilder von Kroküssen an, die in der Nähe bei der Seewiese zu finden sind - allerdings ein "angesalbter" Bestand - sind trotzdem sehr nett anzusehen. Der Giesshübel ist ja uA berühmt, weil dort alle 4 heimischen Lärchenspornarten vorkommen, 3 haben wir gesehen - schw. Apollos gibts dem zufolge (später) auch...

VG Maria

Angefügte Bilder:
1P1120892.JPG
2P1120897.JPG
nach oben springen

#13

RE: Erste Tetrix

in Beobachtungen in Österreich 25.03.2011 08:35
von Markus S. • 436 Beiträge

Hallo Maria!

Ich glaube, dass die Dornschrecke auf den ersten zwei Fotos adult ist. Man kann da nämlich die Elytren erkennen, die soviel ich weiß erst bei den Imagos zu sehen sind. Beim letzten Bild ist glaub ich einfach der Dorn noch zu kurz und Flügel kann ich auch keine erkennen....also für mich eine Larve. Sicher bin ich mir da aber nicht.

Grüße, Markus

nach oben springen

#14

RE: Erste Tetrix

in Beobachtungen in Österreich 30.03.2011 00:40
von Günther • 2.336 Beiträge

Hallo,

ich möchte auch hier noch schnell meinen bipunctata-Larven-Tipp, den auch Wolfgang und Thomas geäußert haben, bzgl. Wolfgangs Larvenbild revidieren. Keine Ahnung, ob das wirklich eine bipunctata/kraussi ist, die letzten Tage haben ja gezeigt, dass auf Fühler und Dornwölbung bei Tetrix-Larven nicht besonders viel zu geben ist.
Nur der Vollständigkeit halber...

Viele Grüße,
Günther

nach oben springen

#15

RE: Erste Tetrix

in Beobachtungen in Österreich 04.04.2011 06:54
von Christine • 1.226 Beiträge

Hallo,

endlich hab ich auch meine erste Tetrix gefunden, dürfte tenuicornis sein. Gefunden am Ackerrand bei mir um die Ecke in Pörtschach.




Und andere Larven hab ich an dieser Stelle und auf einer zuwuchernden sonnigen Schlagfläche auch noch gefunden. Könnten daraus Lauchschrecken werden? Die gab's nämlich vorigen Sommer dort zuhauf.
Larve 1 vom Ackerrand:



Und Nummer 2 und 3 von der Schlagfläche:



Hoffe, das hat so geklappt.

lg
Christine

nach oben springen

#16

RE: Erste Tetrix

in Beobachtungen in Österreich 04.04.2011 06:57
von Christine • 1.226 Beiträge

Das 2. Foto von der 1. Larve ist zu klein, also noch einmal:

nach oben springen

#17

RE: Erste Tetrix

in Beobachtungen in Österreich 04.04.2011 18:30
von Thomas Z-K • 738 Beiträge

Hallo Christine!

Hat der Heuschreckenfrühling also auch den Süden erreicht! Die Tetrix scheint noch eine Larve zu sein, ich würde aber auch vorsichtig auf tenuicornis tippen, die Fühler gelten ja noch nicht, wie wir jetzt gelernt haben, aber wenn der kaum vorgezogene Halskragen passt, dann ist es tenuicornis. Die Kurzfühler-Larve ist nach Halsschild und allgemeiner Form wohl eine junge Kleine (oder Große?) Goldschrecke, die gehören ja passenderweise auch zu den frühesten Arten.

Liebe Grüße
Thomas

nach oben springen

#18

RE: Erste Tetrix

in Beobachtungen in Österreich 04.04.2011 19:11
von Christine • 1.226 Beiträge

Danke Thomas,

so wirklich los geht's bei uns noch nicht, Funde sind sehr spärlich. Und Tetrix war nur eine einzelne, keine Spur von Massenaufkommen wie bei euch, leider.
Goldschreckenart leuchtet mir ein, aber dann eher die Kleine, von denen gab's viele, Große ist mir keine aufgefallen.

lg
Christine

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 14 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 14 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2331 Themen und 15017 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 109 Benutzer (02.06.2024 16:19).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen