X

#11

RE: Höhlenschrecke

in Beobachtungen in Österreich 27.01.2011 01:06
von Günther • 2.336 Beiträge

Hi Kathi,

schön, dass Du mit Deinem Beitrag wieder etwas Schwung in das momentan etwas eingeschlafene Forum bringst (was natürlich zu dieser Jahreszeit klar ist). Aber Höhlenschrecken gehen immer!
Bild 1 zeigt definitiv T. neglectus, ein Weibchen mit dem arttypischen Doppelspitz am 10. Abdominalsegment. Das zweite Photo schaut eigentlich bzgl. dieses Merkmals aus wie ein cavicola-Weibchen, ist aber natürlich wegen des nicht vorhandenen Legebohrers ein Männchen. Also nehme ich an, dass es noch eine Larve ist, bei der sich das Merkmal erst ausdifferenziert(?) - von welcher Art auch immer.
Diese Gegend ist einer von 2 Steirischen Fundorten von T. neglectus - Gratuliere! Cavicola sollt´s dort aber auch geben.
Immer fest weitermachen!;-)

Viele Grüße,
Günther


zuletzt bearbeitet 27.01.2011 01:09 | nach oben springen

#12

RE: Höhlenschrecke

in Beobachtungen in Österreich 27.01.2011 11:09
von Thomas Z-K • 738 Beiträge

Hallo Kathi!

Ja dieser Römersteinbruch beherbergt beide Höhlenschrecken-Arten, was nicht so häufig ist. Und wie Günther sagt einer der ganz wenigen Plätze in Österreich, wo man neglectus außerhalb von Kärnten finden kann (aber vielleicht entdecken wir ja bald was neues!).

Thomas

nach oben springen

#13

RE: Höhlenschrecke

in Beobachtungen in Österreich 28.01.2011 02:49
von Günther • 2.336 Beiträge

Sorry, hab grad noch einen kleinen Fehler entdeckt.. Natürlich ist das ZWEITE Bild die typische neglectus, nicht das erste. Nur der Vollständigkeit halber;)

LG,
Günther

nach oben springen

#14

RE: Höhlenschrecke

in Beobachtungen in Österreich 07.02.2011 10:03
von batgirl • 12 Beiträge

Hallo Günther, Hallo Thomas!

Sehr cool!!! Danke für eure Kommentare. Es war mehr oder weniger ein Glücksknipser *g* Bin diese Woche in OÖ unterwegs und werde die Augen offen halten!

lg
^°^kathi

nach oben springen

#15

RE: Höhlenschrecke

in Beobachtungen in Österreich 08.02.2011 18:14
von Thomas Z-K • 738 Beiträge

Hallo Kathi!

Oberösterreich ist spannend - von dort gibt es noch keinerlei Höhlenschrecken-Nachweise! Man vermutet wegen der starken Vergletscherung der dortigen Höhlengebiete in der Eiszeit, die von der langsamen Höhlenschrecke bisher noch nicht (wieder?)besiedelt werden konnten. Aber die nächsten sind nicht so fern (steirisches Ennstal, niederösterreichisches Erlauftal) und in Salzburg wurden Höhlenschrecke gerade unlängst erstmals nachgewiesen.
Viel Glück!
Thomas

nach oben springen

#16

RE: Höhlenschrecke

in Beobachtungen in Österreich 08.02.2011 19:22
von batgirl • 12 Beiträge

Hallo Thomas!

oh, gut zu wissen, dann werde ich natürlich besonders genau hinsehen ;-)
Außerdem waren meine Kollegen dort schon öfters unterwegs. Ich werde sie mal interviewen, ob sie schon einmal eine Schrecke entdeckt haben! Und Salzburg bin ich auch zufällig am WE unterwegs. Meine Augen werden immer größer! ;-)

lg
^°^kathi

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 311 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2330 Themen und 15016 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 107 Benutzer (01.04.2019 18:48).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen