X
#1

Kurzflügelige Schwertschrecke im Laaer Becken

in Beobachtungen in Österreich 30.09.2010 18:42
von Franziska • 28 Beiträge

Hallo zusammen!

Vorletztes Wochenende war ich mit Manuel wieder einmal auf Urzeitkrebserlsuche im Laaer Becken unterwegs. Auf einer Brennnessel am Wegesrand (neben einem Entwässerungsgraben mit Schilfbestand) saß eine Schwertschrecke, die ich erst einmal abfotografiert habe - Manuel war schon weiter vorne bei den Triops-Krebserln auf der Sutte. Erst als ich ihm später das Foto zeigte, fielen ihm die kurzen Flügeln auf: eine Kurzflügelige Schwertschrecke!!

Dem Verbreitungsatlas der Heuschrecken und Fangschrecken Ostösterreichs zufolge der erste Nachweis dieser Art aus dem Laaer Becken!

Schönen Abend und liebe Grüße!
Franziska

PS @Günther: Deine Meinung (Langflügel-Schwertschrecken-Larve) hab ich nicht vergessen, aber Manuel ist sich halt schon sehr sicher...

Angefügte Bilder:
145_b.JPG
nach oben springen

#2

RE: Kurzflügelige Schwertschrecke im Laaer Becken

in Beobachtungen in Österreich 30.09.2010 21:26
von hospiton • 2.720 Beiträge

Hallo Franziska!

Na das ist ja 'ne Wucht, auch noch nie gesehen!!! Anfänglich denkt man natürlich an eine Larve, aber vergleiche das Bild von Maria in: Aufarbeiten Poysdorf! Wie lange bei gleichkurzer Flügellänge die Legerühre bei einer fuscus-Larve schon ist! Schade, dass Du keine Aufnahme von der Seite hast, da könnte man den gebogenen Legebohrer besser erkennen, erahnen lässt er aber sich auch bei dieser Aufnahme, und auch die Flügelanlage ist typisch "adult"!! Auf diese Art hoffe ich auch noch an meinem Wienfluss-Biotop, zumal sie von dort auch schon gemeldet wurde!

Gratuliere!

LG,

Werner

nach oben springen

#3

RE: Kurzflügelige Schwertschrecke im Laaer Becken

in Beobachtungen in Österreich 30.09.2010 23:33
von Günther • 2.336 Beiträge

Hi Franziska,

am Handy kam mir damals der Legebohrer ziemlich lang vor, und ich hab mir auch (trotz Perspektive) eingebildet, die typische fuscus-Form desselben zu erkennen: zerst ein Knick nach unten, dann die lange Gerade nach hinten. Hat aber wohl getäuscht, es ist wirklich dorsalis, da habts natürlich recht!

Gratulation!

LG,
Günther

nach oben springen

#4

RE: Kurzflügelige Schwertschrecke im Laaer Becken

in Beobachtungen in Österreich 01.10.2010 16:00
von Franziska • 28 Beiträge

Danke, Günther und Werner, für eure Antworten!

An ein Foto von der Seite hab ich in dem Moment gar nicht gedacht (jetzt weiß ich es eh: bei Heuschreckenfotos IMMER auch von der Seite!). Wollt sie dann ins Röhrchen stecken, um sie Manuel live zu zeigen, aber mein Röhrchen war klein, die Fühler lang und sie saß - wie gesagt - auf Brennnesseln. Da bin ich zu sehr Mädchen als dass ich da voll reingreife
Und auf dem Rückweg war sie leider nimmer da...

Aber zum Glück habt ihr es ja so auch bestätigt - JUHUUUU!

LG,
Franziska


zuletzt bearbeitet 01.10.2010 16:00 | nach oben springen

#5

RE: Kurzflügelige Schwertschrecke im Laaer Becken

in Beobachtungen in Österreich 01.10.2010 21:24
von Christine • 1.226 Beiträge

Hallo Franziska,

gratuliere dir auch ganz herzlich!
(Ich hab mich über meine erste Langflügelige ähnlich gefreut. Erstaunlich, wie einem diese seltsamen Hüpfdinger ans Herz wachsen können! ;-)))

lg
Christine

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 313 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2330 Themen und 15016 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 107 Benutzer (01.04.2019 18:48).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen