X

#21

RE: Larven vom Forstsee

in Bestimmungsfragen 19.06.2014 11:12
von hospiton • 2.725 Beiträge

Zitat von Christine im Beitrag #20
@Werner, bitte sag, dass das stimmt!

Traue ich mir zo 90 % bei 1, 2 und 4. Die 3 ist noch jünger, da bin ich vorsichtig. Iinteressant wären auch Lateral-(Seiten)ansichten!

LG

Werner


zuletzt bearbeitet 19.06.2014 11:12 | nach oben springen

#22

RE: Larven vom Forstsee

in Bestimmungsfragen 19.06.2014 19:19
von Christine • 1.226 Beiträge

Danke dir, Werner!

Das Tier 3 ist eines von einem Duo, es war auffällig kleiner als sein Kollege. Hier das Ensemble und das rechte Tier.



Und noch ein Duo (sie waren meistens zu zweit oder zu dritt!) und ein paar - mehr oder weniger - Lateralansichten:





Noch zwei Tiere von der Gstättn in Arnoldstein:



Wenn du Barbitistes ausschließen kannst, kann ich Leptophyes albovittata beinahe ausschließen, die hab ich erst ein- oder zweimal gefunden, sonst war es immer boscii!

lg
Christine


nach oben springen

#23

RE: Larven vom Forstsee

in Bestimmungsfragen 20.06.2014 08:20
von hospiton • 2.725 Beiträge

Hallo Christine!

Bei den jetzt eingestellten Tieren sehe ich auch nur boscii, die fragwürdige ist da aber m.E. gar nicht dabei!?

LG

Werner


nach oben springen

#24

RE: Larven vom Forstsee

in Bestimmungsfragen 20.06.2014 23:35
von Christine • 1.226 Beiträge

Hallo Werner,

das Tier Nr. 3 müsste schon dabei sein, zumindest hab ich diese beiden Fotos in derselben Minute gemacht. Ich stell sie direkt nebeneinander, zur genauen Identifizierung bräuchte man aber das Gesichtserkennungsprogramm der NSA! (Als Anhängerin von Verschwörungstheorien denke ich, dass wir mit dieser Bemerkung ab sofort im Visier der NSA sind, also pass auf, was du schreibst!)


Wär überhaupt cool, wenn es eine App gäbe, wo das Handy ein aufgenommenes Foto direkt mit einer Datenbank vergleicht und dann auswirft: Leptophyes boscii, 4. Larvenstadium (oder so), die Schweizer arbeiten bestimmt schon daran!

Heute Vormittag in Arnoldstein auf der Gstättn hab ich wieder viele L. boscii gesehen! (Entschuldigung, dass ich hier wieder einmal so ein Chaos hineinbringe und die Postings nicht in die richtigen Threads schreibe, schon passiert, ist nur später dann blöd, wenn man was sucht, tut mir leid!)



Eigentlich wollte ich heute ein adultes O. decipiens Weibchen in Arnoldstein erwischen, hat wieder nicht geklappt, trotz Bewölkung und leichtem Regen, Männchen war auch nur eines adult zu finden, das hat also noch Zeit.
Aber plötzlich war da in der üppigen Gstättn mit hauptsächlich Berufkraut und Rubus eine weibliche Conocephaluslarve! (Die verfolgen inzwischen sowohl Maria als auch mich, passt schon!) Später fand ich noch ein Männchen. Kann man die schon bestimmen?



Mir erschien das Habitat für Conocephalus sehr! trocken, aber das äußerst nervige Gelsengeschwader war ein Zeichen, dass dort doch irgendwo ein Tümpel oder so sein musste.
Und zu meiner Freude war dort Pachytrachis gracilis (noch immer recht klein) sehr häufig, sowohl am trockenrasenartigen Boden als auch auf Erigeron annus oder Hartriegel usw., häufiger als in der Schütt, kam mir vor! Da werde ich zu gegebener Zeit bestimmt eine Gesangsaufnahme zusammenbringen!








Das waren noch ein paar Impressionen vom Habitat.

lg
Christine


nach oben springen

#25

RE: Larven vom Forstsee

in Bestimmungsfragen 05.07.2014 13:52
von Christine • 1.226 Beiträge

Hallo!

Maria und ich haben an unserem ersten Exkursionstag den Spezialauftrag Odontopodisma am Forstsee zu Ende geführt und die Tiere entpuppten sich als *trommelwirbel*
decipiens!
Wir hatten ja eigentlich auf schmidti gehofft, wie zu Puschnigs Zeiten, aber die Fotos zeigen eindeutig decipiens. Odontopodisma ist aber so oder so ein Erlebnisl!

Obwohl das trübe und feuchte Wetter ideal für die Tiere hätte sein sollen, mussten wir uns bei der Suche ziemlich anstrengen und wir waren froh, eine Handvoll Adulte zu finden! Es werden sicher noch welche nachkommen, da wir viele, teilweise noch winzige Larven gesehen haben.


Dieses Foto ist durch den Becher fotografiert, aber man sieht hier am deutlichsten die starke Behaarung:








Leider gelang es uns hier nicht, eine adulte Miramella zu finden, aber dann im Nachbarquadranten, doch davon im anderen Thread!

lg
Christine


nach oben springen

#26

RE: Larven vom Forstsee

in Bestimmungsfragen 05.07.2014 20:12
von Maria Z • 1.529 Beiträge

Hallo,

hänge nur noch ein Photo an: von Odontopodisma dec., ein W, wo man -wie Christine schon gezeigt hat- die Behaarung so gut sieht.

Ja, die Odontopodisma SIND ein Erlebnis... aber andere Arten auch - es wird immer schwieriger, Favoriten zu benennen.



LG Maria

Nachtrag: und ein M


zuletzt bearbeitet 05.07.2014 20:16 | nach oben springen

#27

RE: Larven vom Forstsee

in Bestimmungsfragen 06.07.2014 10:42
von Christine • 1.226 Beiträge

Hallo!

Ich zeige euch meine O. schmidti-Fotos von Rinkolach hier, damit das Odontopodisma-Thema kompakt zusammengefasst ist.

Wir haben uns auch hier geplagt mit dem Finden von adulten Weibchen, es gab mehr Männchen und viele Larven, die Saison wird sich sicher noch eine ganze Weile erstrecken. Die Weibchen waren auch etwas variabel in der Färbung, von blass bis kräftig rosa, das kann man nur in natura richtig beurteilen, es ist Maria und mir deutlich aufgefallen!







Es sind wirklich eindrucksvolle Tiere und wer weiß, an wie vielen Stellen sie sich noch verstecken, durch ihre heimliche, hygrophile Lebensweise sind sie einfach schwer zu finden, eine Lebensaufgabe!
lg
Christine


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 313 Gäste und 4 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2333 Themen und 15031 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 109 Benutzer (02.06.2024 16:19).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen