X

#1

Aiolopus strepens in der Südsteiermark

in Beobachtungen in Österreich 05.11.2013 12:08
von Willi • 108 Beiträge

hallo,
auf dem Weg zur Jungweinverkostung "passierte" mir dieser Nachweis in Kranach, westlich von Gamlitz. Ich wollte einen "alten" Platz
aufsuchen um zu sehen ob mollis noch da ist, etliche sangen auch noch; am Weg zwischen Wald und Weingarten waren dann noch
Ph.griseoaptera und 2m,1w Ph.aptera und plötzlich sprang eine braune Schrecke mit "sonderbarer" Hinterflügelfärbung daher, so mußte
ich sie "kasernieren" und staunte zuhause nicht schlecht beim Bestimmen, irgendwie kannte ich sie,wollte es aber nicht so glauben (im
Adriaraum sind sie ja häufig).
typisch die Färbung des Hinterflügels

Hinterfemur im Detail, Maße: 12,5 x 3.5 - also Faktor 3.57

zum Vergleich der Hinterschenkel von A.thalassinus

Ph. aptera und Ph.griseoaptera waren auch noch unterwegs


Ja und die Mantis war jetzt 4 Tage bei uns im Garten und hat dann sogar ihr "Gelege" hinterlassen

Beim nächsten besseren Wetter möchte ich unbedingt Nachschau in Kranach halten.
lg
willi


zuletzt bearbeitet 05.11.2013 12:14 | nach oben springen

#2

RE: Aiolopus strepens in der Südsteiermark

in Beobachtungen in Österreich 05.11.2013 12:11
von Willi • 108 Beiträge

hallo,
vielleicht kann Günther den Titel korrigieren, Aiolopus strepens soll es heissen !
willi


zuletzt bearbeitet 05.11.2013 12:14 | nach oben springen

#3

RE: Aiolopus strepens in der Südsteiermark

in Beobachtungen in Österreich 05.11.2013 12:24
von hospiton • 2.663 Beiträge

Hallo Willi!

Na das ist ja ein Ding, ich traue mir noch kein endgülties Urteil abgeben, aber der Faktor ist gerade noch in der strepens-Toleranz (habe aber heuer auf Korsika auch so meine Liebe Not gehabt mit den - dort 3 - Arten, aber sonst passt auch alles) - gratuliere. So wäre es nun der 3. Fund, und wieder aus dieser Ecke.
Übrigens: ich habe Günthers Part übernommen mit der Betreff-Zeile, hättest Du aber selbst auch erledigen könnnen, weil man die eigenen Beiträge selbts editieren kann.

LG

Werner


nach oben springen

#4

RE: Aiolopus strepens in der Südsteiermark

in Beobachtungen in Österreich 05.11.2013 12:25
von hospiton • 2.663 Beiträge

...und natürlich: Nachtrag: Dein Hinterflügelbild!!! Keine Zweifel mehr!

Super, Willi!


nach oben springen

#5

RE: Aiolopus strepens in der Südsteiermark

in Beobachtungen in Österreich 05.11.2013 13:32
von Willi • 108 Beiträge

hallo Werner,
danke, wie immer spielt auch ein wenig der Zufall mit. Nachdem ich ja relativ oft in Kroatien bin, hatte ich ja ständig beide Arten vor mir,
nur wollte ich es anfänglich nicht glauben was ich da vor mir hatte; interessant schien mir die Größe, die Männchen unten waren immer
ein wenig größer.
zum Faktor, ich glaube da liegen wir schon noch drinnen, allein der Vergleich beider Hinterschenkel sagt auch schon viel.
Ach noch etwas, wo liegen die anderen Fundpunkte ?
lg
willi


zuletzt bearbeitet 05.11.2013 13:34 | nach oben springen

#6

RE: Aiolopus strepens in der Südsteiermark

in Beobachtungen in Österreich 05.11.2013 13:45
von hospiton • 2.663 Beiträge

Hallo Willi!

Ich verlink Dir hier den Beitrag von Toni zu diesem Thema, das mit dem "Erbe antreten" dürfte wirklich schon um sich greifen... Auf jeden Fall gut, dass Du den Beleg mitgenommen hast, oder: Junweinverkostung hat nicht immer negative Auwirkungen!

LG

Werner


nach oben springen

#7

RE: Aiolopus strepens in der Südsteiermark

in Beobachtungen in Österreich 05.11.2013 15:42
von Günter Pucher • 649 Beiträge

Hallo Alle, hallo Willi !

Ein Traumfund, meine Hochachtung. Und dazu noch um diese Jahreszeit !

Zitat von Werner

Zitat
Junweinverkostung hat nicht immer negative Auwirkungen!



Nein, ganz im Gegenteil...NACH so einer Verkostung sind immer MEHR Heuschrecken auf den Wiesen...

Gruß von S - Günter

nach oben springen

#8

RE: Aiolopus strepens in der Südsteiermark

in Beobachtungen in Österreich 05.11.2013 17:21
von Willi • 108 Beiträge

hallo Werner,
danke für den Hinweis von Toni, ist eine interessante Theorie, ich glaube gewisse Arten drücken,klimatisch bedingt, sowieso vom
Mittelmeerraum zu uns.
bezüglich Jungwein - wie ich anfangs schrieb, habe ich das Tier vor der Verkostung gesehen
Günther:
wenn ich deinen Beitrag aus 2011 vorher gelesen hätte,.....30 Flaschen Steirerwein !!, ich hätt' den Südgünter angerufen., aber da
reden wir noch, du erinnerst dich an das 1.beringte Bläßhuhn ?
lg
willi

nach oben springen

#9

RE: Aiolopus strepens in der Südsteiermark

in Beobachtungen in Österreich 05.11.2013 17:54
von Günther • 2.279 Beiträge

Ja, ich hab eh schon geschwitzt und mich nicht gerade unglücklich geschätzt, dass Du dem Süd-Günter zuvor gekommen bist.
Das erste halsberingte Blässhuhn war aber unseres am Traunsee! Das von Gralla zählt nicht, das hatte ja "nur" einen Metallring und wurde außerdem von Euch vor Ort beringt..!

LG,
Günther

nach oben springen

#10

RE: Aiolopus strepens in der Südsteiermark

in Beobachtungen in Österreich 21.09.2014 19:08
von Günter Pucher • 649 Beiträge

Hallo Alle !

Und nun hab auch ich endlich Aiolopus strepens gesichtet. 3 M und 4 W an Willi´s Erstsichtungsplatz.



Das Wetter war endlich wieder südsteirisch. Die Lokäschn begleitet von C. italicus, O. caerulescens, P. fallax etc.
Weiters eine wunderschöne Smaragdeidechse, Schwarzspecht, Wintergoldhähnchen.

Und beim Guido (Sabathi-Hof) gabs Hirschrückensteak mit glacierten Kastanien - und Blaufränkischen vom Roland Tauss....

Viele liebe Grüße - S-Gü


zuletzt bearbeitet 21.09.2014 19:10 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 122 Gäste und 6 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2234 Themen und 14665 Beiträge.

Heute waren 6 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 107 Benutzer (01.04.2019 18:48).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen