X

#11

RE: Miramella

in Bestimmungsfragen 08.10.2013 10:58
von Günther • 2.336 Beiträge

Hallo Maria!

Zitat von Maria Z im Beitrag #10

und Markus mir ist aufgefallen, dass bei meiner zweiten Aufnahme von deinem Tier - die von hinten - die helle Valve an der Spitze geteilt ist,
bzw. bei dem Tier v d Rax scheint das Andeutungsweise auch so zu sein, bei den anderen kann man's nicht erkennen..

Ventral- und Dorsalvalven sind beide paarig, dh. es gibt 2 ventrale und 2 dorsale (das sind die hellen), die eine versteckt sich in Seitenansicht immer hinter der anderen. Da die Dorsalvalven aber recht dick sind und näher beieinander liegen, fällt diese Paarigkeit von der Seite gesehen nicht so auf wie bei den dünnen, oft etwas verbogenen Ventralvalven.

LG,
Günther


zuletzt bearbeitet 08.10.2013 11:05 | nach oben springen

#12

RE: Miramella

in Bestimmungsfragen 08.10.2013 11:10
von Maria Z • 1.529 Beiträge

Danke Günther, das ist Hilfreich

LG Maria

nach oben springen

#13

RE: Miramella

in Bestimmungsfragen 09.10.2013 21:29
von Christine • 1.226 Beiträge

Hallo!

So, hab jetzt noch einmal ein paar Männchen auf dem Hohenwart sammeln können, sind schon in der Post für Markus!
Beim vermeintlichen "Drive-in"-Habitat hab ich mir die Stoßstange von meinem Auto abgerissen, was musste ich auch die letzten Meter zum Lift noch fahren probieren, nur weil das ein Geländewagen vor mir auch geschafft hat!


Für mich ist es auf alle Fälle eine neue Miramella-Art, nachdem ich bis jetzt nur irena gefunden habe, abgesehen von der unbestimmten von der Millstätter Alpe. Bin gespannt, ob Markus herausfindet, welche! (Der Arme wird schon fluchen, welche Lawine er da losgetreten hat, aber da muss er jetzt durch!)

Podismopsis hab ich dieses Mal keine gefunden, nicht einmal ein Weibchen!

lg
Christine


nach oben springen

#14

RE: Miramella

in Bestimmungsfragen 10.10.2013 09:31
von Markus S. • 436 Beiträge

Hallo Christine!

Ich bin schon wieder gespannt auf deine Tiere vom Hohenwarth! Wie in meiner Mail schon erwähnt, müssten diese Tiere ja eigentlich alle M. carinthiaca sein....wieso die einen Artstatus bekommt und M. alpina collina nicht ist mir ein ein weiteres Rätsel, was nach weiterer Literatur-Recherche schreit!
Geflucht habe ich übrigens noch kein einziges mal! Ganz im Gegenteil. Ich bin heilfroh darüber, dass ihr mich mit Miramellas geradezu überschüttet.

Die Genitalkapuze hab ich übrigens auch teilweise schon abfotografiert. Werde ich bei den eintrudelnden Tieren auch wieder machen. Ich bezweifle allerdings, dass es zu einem sicheren Merkmal taugt, da es sich dabei um ein sehr weiches, elastisches Häutchen handelt, welches die Penisvalven umhüllt. Allerdings ist mir bei zwei Individuen von M. irena eine auffallend rundliche Form aufgefallen....


LG, Markus


nach oben springen

#15

RE: Miramella

in Bestimmungsfragen 16.10.2013 06:14
von Christine • 1.226 Beiträge

Hallo Markus!

Gibt's schon was Neues? Die Viecher werden ja immer komplizierter, je mehr man sich mit ihnen beschäftigt, kommt mir vor!

lg
Christine

PS: Maria ist grad in Tirol in Steinberg am Rofan unterwegs und hat in diesem wenig untersuchten Gebiet schon schöne Funde gemacht, darunter Omocestus rufipes! Miramella gibt's dort anscheinend nicht.


nach oben springen

#16

RE: Miramella

in Bestimmungsfragen 16.10.2013 09:22
von Markus S. • 436 Beiträge

Hallo Christine!

Ich versuche morgen am Vormittag die letzten zwei Tiere im Museum zu präparieren. Melde mich natürlich sofort! Dass die Viecher immer komplizierter werden je mehr man sich mit ihnen beschäftigt ist mir auch schon aufgefallen :)

LG, Markus


nach oben springen

#17

RE: Miramella

in Bestimmungsfragen 18.10.2013 21:45
von Christine • 1.226 Beiträge

Hi Markus,

neue Arbeit für dich!

War heute bei traumhaftem Wetter noch einmal auf der Millstätter Alpe, dort, wo Maria und ich Miramella gefunden, aber nicht mitgenommen hatten! Am Grat oben lag noch der Rest vom ersten Schneefall heuer!

Hab aber doch noch einige wenige Miramella gefunden, 2 Männchen hab ich mitgenommen, schicke ich dir am Montag. (Soll ich sie irgendwie speziell behandeln, dass sie nicht wieder eintrocknen?) Von der Verbreitungskarte her müsste es carinthiaca sein.




Und Maria bringt aus Tirol auch Miramella mit, hat sie mir heute am Telefon gesagt.
Nur damit dir nicht fad wird!

lg
Christine


nach oben springen

#18

RE: Miramella

in Bestimmungsfragen 24.10.2013 20:14
von Markus S. • 436 Beiträge

Hallo allerseits!

Vielen Dank wieder mal an Christine und Maria! Ich habe euer Material mittlerweile versorgt. Aus Zeitgründen konnte ich mir noch nicht alle in Ruhe unter dem Bino ansehen aber von manchen habe ich zumindest Fotos nach dem Präparieren gemacht.

Also, nochmal zu den Tieren vom Hohenwarth! Eines der Tiere die ich schon letzte Woche präparieren konnte und mittlerweile schon etwas verrunzelt ist sieht so aus:


Ich bin der Meinung, dass diese Mekmalausprägung der Dorsalvalve ziemlich exakt der Skizze von M. carinthiaca aus Baur und Coray entspricht.

Diese Tiere sind ebenfalls noch vom Hohenwarth, aber noch nicht so ausgetrocknet wie das eben gezeigte. Ich gehe aber mittlerweile davon aus, dass es sich aufgrund der sehr schmalen Dorsal- und Ventralvalven bei diesen Tieren ebenfalls um M. carinthiaca handeln müsste




Außer bei diesem Tier...die Dorsalvalve entspricht aus meiner Sicht eher der von M. alpina. Aber das heißt ja noch lang nix. Den Hohenwarth und den Zirbitzkogel werde ich nächstes Jahr mal genauer unter die Lupe nehmen ;)


Dieses Tier ist von Christines Aufenthalt von der Millstätter Alpe. Auch hier wüsste ich nichts was gegen M. carinthiaca sprechen sollte.


Maria hat mir zwei Tiere aus Tirol mitgebracht. Trotz der stark gebogenen Ventralvalven tippe ich auf M. alpina. Denn die Ventralvalve würde passen.


Ich werde mir die Tiere in den kommenden Wochen irgendwann mal in aller Ruhe nochmal ansehen und die restlichen Tiere abfotografieren. Dann folgt der nächste Beitrag :)

Danke und LG, Markus


nach oben springen

#19

RE: Miramella

in Bestimmungsfragen 24.10.2013 20:50
von Maria Z • 1.529 Beiträge

Hallo Markus,

Danke , hab schon gewartet...Spannend isses!

bzgl. @ Außer bei diesem Tier (v Hohenwarth)...die Dorsalvalve entspricht aus meiner Sicht eher der von M. alpina

das könnte Bedeuten, wenn es denn Bestätigt werden kann, dass es dort zu einer Überschneidung beider Arten gekommen ist -
warum auch nicht...spricht da was dagegen?

VG Maria

nach oben springen

#20

RE: Miramella

in Bestimmungsfragen 24.10.2013 21:15
von Markus S. • 436 Beiträge

Hallo Maria!

Naja, Nadig schreibt zumindest, dass 1956 am "unteren Teil des Zirbitzkogels" ein Tier gesammelt wurde das sowohl Harz als auch er als M. alpina bestimmt haben. Also, warum auch nicht ;) Wer weiß was da noch rauszuholen ist?

LG, Markus


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 9 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 133 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2330 Themen und 15016 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :

Besucherrekord: 107 Benutzer (01.04.2019 18:48).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen