X
#1

Wieder Tetrix tuerki an der Isel

in Beobachtungen in Österreich 25.08.2012 16:12
von Oli S • 135 Beiträge

Hallo zusammen,

vor der nahenden Schlechtwetter führt mich heute ein kurzer Abstecher zur Isel bei Oberlienz und zu einer mir bis dato noch unbekannten Alluvion. Bereits nach kurzem "orthopterologisch gebücktem Gehen" sprang zur meiner Freude die erste Tetrix tuerki davon (besser "mir ins Auge"), danach konnte ich etliche Adulte wie Larven nachweisen und z.T. auch fotografieren. An den Bildern sieht man recht gut die gewellten Unterränder der Vorder- und Mittelschenkel sowie das recht flache Halsschild als Kennzeichen dieser Art. Interessant war, dass ebenfalls Tetrix bipunctata anwesend war (s. Bild, dabei erkennt man im Gegensatz zu T. tuerki das hohe gekrümmte Halsschild und das Fehlen gewellter Schenkelränder). Chorthippus pullus hätte an diesen Standort ebenso gut hingepasst, war aber nicht (mehr?) zu entdecken. Ansonsten jede Menge Chorthippus brunneus und auch Oedipoda caerulescens.

Fazit: Immerhin ein neuer, bislang unbekannter Fundort der auch in Osttirol trotz noch weitgehend intakter Fließgewässer keinesfalls verbreiteten oder häufigen Tetrix tuerki!

Viele Grüße in den Rest von Österreich

Oliver


zuletzt bearbeitet 25.08.2012 16:14 | nach oben springen

#2

RE: Wieder Tetrix tuerki an der Isel

in Beobachtungen in Österreich 25.08.2012 17:08
von Markus S. • 436 Beiträge

Hallo Oli!

Gratuliere zum neuen T. tuerki - Fundort! Im Satellitenbild wirkt das von dir beschriebene Habitat erstaunlich klein. Mir wird es heuer, denk ich, leider nicht mehr passieren, dass mir die diese hübsche Dornschreckenart ins Auge springt ;)
Der Schreck auf Bild 3 ist übrigens keine T. bipunctata! Es handelt sich um eine T. tenuicornis - Larve!

Grüße, Markus


nach oben springen

#3

RE: Wieder Tetrix tuerki an der Isel

in Beobachtungen in Österreich 26.08.2012 15:32
von Oli S • 135 Beiträge

Hallo Markus,

danke für den Hinweis zur Fehlbestimmung von T. bipunctata - dumme Frage: woran erkennt der Tetrix-Meister, dass es sich um tenuicornis handelt?? Ist es der gerade Halsschild-Vorderrand?

Ad. Satellitenbilder: du hast Recht, groß ist das Habitat dort nicht, aber es scheint offenbar für die Art noch ausreichend zu sein ...

Viele Grüße
Oli


zuletzt bearbeitet 26.08.2012 15:36 | nach oben springen

#4

RE: Wieder Tetrix tuerki an der Isel

in Beobachtungen in Österreich 26.08.2012 16:53
von Markus S. • 436 Beiträge

Hallo Oli!

Den Pronotumvorderrand würde ich nicht als eindeutiges Unterscheidungsmerkmal heranziehen. Vorallem nicht bei den Larven, da gerade die diese Merkmalsausprägungen zeigen die einen am Anfang fälschlicher Weise doch schnell mal zu T. bipunctata führen. Die Fühlerglieder sind sehr verlässlich, wie ich finde. T. bipunctata hat vorallem als Larve so dicht aneinander gepackte Stummel-Fühlerglieder. Auch die Erhabenheit der Mittelkielsspricht in deinem Fall für T. tenuicornis. Das kann ich aber nicht beschreiben(noch nicht). Da bleibt mir leider nur die Ausrede auf den Gesamthabitus. Eine Aufsicht wäre auch recht gut. Durch Vertex und der Scheitelvorderrand lassen sich die zwei Arten mehr oder weniger sicher voneinadner unterscheiden.

Falls ich später Zeit habe werde ich eine Gegenüberstellung anfertigen.

Grüße, Markus


nach oben springen

#5

RE: Wieder Tetrix tuerki an der Isel

in Beobachtungen in Österreich 27.08.2012 20:26
von Oli S • 135 Beiträge

Hallo Markus,

super, vielen Dank und beste Grüße aus Osttirol

Oliver

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Besucherzähler
Heute waren 314 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2330 Themen und 15016 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 107 Benutzer (01.04.2019 18:48).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen