X
#1

Kiesbank-Grashüpfer - Bilder und Hörprobe

in Beobachtungen in Österreich 19.07.2012 21:07
von WSW • 1.034 Beiträge

Schönen Abend!

Ich habe heute den versprochenen Hochsommertag genutzt, um im steirisch-niederösterreichischen Grenzgebiet nach Chorthippus pullus Ausschau zu halten. Während der Fahrt bemerkte ich schon auffallend starke Wolkenbildung. Dann kam noch diese Umleitung über Wildalpen. Ich bin also nicht bis zum nö. Vorkommen gefahren, sondern gleich etwas vorher bei "Irxenau" an den Lassingbach.
Dort hat es nicht lang gedauert, bis ich eine Stelle mit einer schönen Konzentration an pullus gefunden habe. Bisher habe ich immer die weniger schonende Methode gewählt - sprich die Tiere so lange jagen, bis sie an einem günstigen Punkt sitzen bleiben, im Idealfall sogar die korallenroten Hinterschienen zeigen und sich abfotografieren lassen.
Man hat aber viel mehr davon, wenn man sich einfach in die Mitte eines guten Platzes setzt und abwartet. Dann kann man die akustisch unauffälligen Tiere auch hören und ihr faszinierendes Verhalten beobachten.

Mir ist es so gelungen, einige Tonaufnahmen zu machen und auch Bilder zu schießen. Da es heute nicht so heiß war, haben sich die Männchen öfters auf die höchsten Stellen von Steinen gesetzt und mit etwas Glück konnte man da auch Aufnahmen machen. Männchen und tw. auch Weibchen marschieren ständig umher und kommunizieren im Falle eines Aufeinandertreffens auch miteinander, was man aber beim flüchtigen Durchgehen nicht hört, allein schon wegen des Rauschens des Bachs, den Windgeräuschen, dem Insektengebrumm...

Man hört meist Rivalengesänge der Männchen, dazwischen auch normale Gesangsstrophen, die etwas an nigromaculatus erinnern, aber viel feiner sind. Immer wieder ertönen auch die Werbegesänge eines Männchens an ein Weibchen, worauf dann das Männchen sofort auf das Weibchen springt. Es wurden heute aber alle von mir beobachteten Männchen umgehend wieder abgeworfen...

Nun einige Bilder:

Männchen mit Rivalengesang:



Weiteres Männchen mit Rivalengesang, hat leider schon einen Flügelschaden:





Ein besonders kontrastreiches Männchen, das sich aber partout nicht ordentlich fotografieren lassen wollte. Zeigte aber immerhin die Hinterschienen:



Und dieses außergewöhnlich kontrastreich gefärbte Weibchen wurde ebenfalls angebalzt:



Sind also diesmal alles unmanipulierte in situ Aufnahmen. Mehr ist es leider nicht geworden, denn nach nicht einmal einer Stunde höre ich eine entfernte Sprengung...
Ich blicke auf und sehe schwarze Wolken aus Richtung Hochkar genau auf mich zu kommen. Das war´s dann, schnell ins Auto und den langen Weg zurück. Dabei kam ich aber ordentlich ins Hagelwetter, knapp an Dellen im Auto vorbei! Wieder dieser Wetterbericht, dessen "Hochsommertag" heute sehr kurz ausgefallen ist, und von derartig desaströsen Unwettern, wie sie heute gerade in der von mir aufgesuchten Gegend wieder passierten, war auch nicht wirklich die Rede...

Dabei wollte ich eigentlich noch weiterfotografieren, Maivogel-Raupen suchen und ev. auch im Brunntal einmal nach dem pullus suchen. Immerhin, um für Werner explizit die positiven Aspekte zu erwähnen: Die pullus sind momentan in maximaler Entfaltung.
Wie groß allerdings heuer die besiedelte Fläche ist und wie´s den Niederösterreichern geht, das weiß ich leider nicht.

In der mp3-Datei im Anhang hört man die Rivalengesänge zweier Männchen und gegen Ende zu normale Gesangsstrophen des siegreichen Platzhirschen. Für Thomas schneide ich ev. bei Bedarf aus weiteren Aufnahmen noch eine 2. Datei zusammen, mit Werbegesang.

VG Wolfgang


Dateianlage:
nach oben springen

#2

RE: Kiesbank-Grashüpfer - Bilder und Hörprobe

in Beobachtungen in Österreich 19.07.2012 22:41
von Calliptamus • 4 Beiträge

Super Bericht mit Stimmen! Als "Hörmensch" ist das wirklich sehr wünschenswert und lebendig, den Beitrag zu lesen. Wie nehmt Ihr die Heuschrecken auf? Mit Diktiergerät?
Den Ch. pullus werde ich hoffentlich auch mal "darennen" oder doch besser "ersitzen",....
BG,

Martin

nach oben springen

#3

RE: Kiesbank-Grashüpfer - Bilder und Hörprobe

in Beobachtungen in Österreich 19.07.2012 22:53
von WSW • 1.034 Beiträge

Servus Martin,

ja, ich hab mir schon vor Monaten erst ein Sony-Diktiergerät und dann noch ein dazupassendes aufsteckbares Stereo-Mikrofon zugelegt. Damit kann ich einerseits z.B. Sperlingskäuze locken und andererseits Heuschreckengesänge aufnehmen. Funktioniert ganz gut.

VG Wolfgang

nach oben springen

#4

RE: Kiesbank-Grashüpfer - Bilder und Hörprobe

in Beobachtungen in Österreich 19.07.2012 23:09
von Christine • 1.226 Beiträge

Hallo Wolfgang,

tolle Fotos mal wieder, aber das ist ja bei dir eh logisch!
Hab vor einiger Zeit auch pullus aufgenommen, aber mit einer Nikon Coolpix Kamera. Das war mein Beitrag damals:
Chorthippus pullus an der Gail
Die Filme sind schauderhaft , hab sie trotzdem auf youtube hochgeladen, wegen dem Gesang.

lg
Christine


nach oben springen

#5

RE: Kiesbank-Grashüpfer - Bilder und Hörprobe

in Beobachtungen in Österreich 20.07.2012 07:49
von WSW • 1.034 Beiträge

Hallo Christine,

ja, ich kann mich an den Beitrag erinnern! Die Fotos sind durchaus aussagekräftig genug. Interessiert mich sehr, weil der pullus ja meist isolierte, weit voneinander entfernte Populationen hat. Daher schauen die Tiere dieser verschiedenen Populationen auch recht unterschiedlich aus. Mir gefallen bisher die Viecher von der Lassingbach-Population noch immer am besten . Sieht auf den Bildern so aus, als seien die Tiere von der Gail weniger kontrastreich gezeichnet, zumindest an den Hinterschenkeln.

Hab übrigens vor Jahren mal Massen von denen bei Arnoldstein gesehen, diese phantastischen Schotterbänke voll von diversen, teils seltenen Alpenpflanzen-Schwemmlingen wurden aber später abgebaggert.

Die langweiligsten, geradezu schiach braun gefärbten pullus hab ich übrigens letztes Jahr sehr früh am Lech gesehen, die waren zum Abgewöhnen.

Auch der Gesangsvergleich ist interessant, dieses "Nachhüsteln" hab ich an der Lassing kaum gehört, die bringen immer ein schönes, reines Surren. Sorge macht bei deinen pullus allerdings das Habitat, dort, wo der singt würd ich keinen pullus erwarten, die singen bei mir immer am Boden. Die Stelle wird jetzt schon zugewuchert sein - oder von den letzten Starkregenereignissen wieder auf Null gesetzt?

VG Wolfgang

nach oben springen

#6

RE: Kiesbank-Grashüpfer - Bilder und Hörprobe

in Beobachtungen in Österreich 21.07.2012 08:56
von WSW • 1.034 Beiträge

Guten Morgen!

Hab mir am Google Earth das Hochschwabgebiet näher unter die Lupe genommen - es sind dort 5 Stellen, die ich mir gerne bez. Ch. pullus ansehen würde, darunter 2 historische.

Ich weiß nur noch nicht, wann sich das ausgehen wird, sollte halt nur möglichst bald sein, denn im August geht der schon wieder deutlich zurück. Die Nachsuchen von L. Zechner waren jedenfalls schon deutlich zu spät und die dort angegebenen Individuenzahlen geben über die Größe der Populationen (nachgewiesenermaßen in Irxenau, dort in manchen Jahren wohl einige 100!) keinen Aufschluss: Chorthippus pullus in der Steiermark

Also wenn wer Lust hätte, mitzumachen, er müsste nur bis zu mir fahren...

VG Wolfgang

edit: aha, der Wetterbericht hat sich seit gestern wieder stark verändert, sieht jetzt für Montag sehr gut aus!


zuletzt bearbeitet 21.07.2012 09:11 | nach oben springen

#7

RE: Kiesbank-Grashüpfer - Bilder und Hörprobe

in Beobachtungen in Österreich 21.07.2012 11:12
von Günther • 2.337 Beiträge

Danke für den Link, Wolfgang! Es ist erstaunlich, dass es immer noch Joannea-Publikationen über steirische Heuschrecken gibt, die man nicht kennt..
Witzig ist, dass ich am Mittwoch auf der Rückfahrt von Vorarlberg an einer Stelle gedacht hab, da unten sollte man mal nach T. tuerki und Ch. pullus suchen - und zwar war das bei Braz. Und jetzt les ich, dass dort das einzige Vorarlberger Vorkommen vom pullus erloschen ist! Da hätt ich doch eigentlich meine Bandkollegen eine halbe Stunde ins Kaffeehaus setzen sollen...

Würde am Montag extrem gerne mitfahren! Aber ich muss vermutlich schon wieder nach OÖ. Ich wünsche Euch jedenfalls viel Glück! Und immer auch ein Auge auf Tetrix tuerki haben ;-)

LG,
Günther

nach oben springen

#8

RE: Kiesbank-Grashüpfer - Bilder und Hörprobe

in Beobachtungen in Österreich 21.07.2012 11:20
von WSW • 1.034 Beiträge

Wie ich eben im ORF lesen musste, ist genau mein Zielgebiet, insbesondere die südliche Hälfte, von gestern auf heute Schauplatz einer katastrophalen Unwetterkatastrophe mit sogar einem Todesopfer geworden. Sieht danach aus, dass ich das schweren Herzens bis zu einem Jahr verschieben muss...

WS

nach oben springen

#9

RE: Kiesbank-Grashüpfer - Bilder und Hörprobe

in Beobachtungen in Österreich 21.07.2012 11:23
von hospiton • 2.725 Beiträge

Zitat von Günther im Beitrag #7
...da unten sollte man mal nach T. tuerki und Ch. pullus suchen - und zwar war das bei Braz..

Lustig, das gleiche denke ich mir bei der Stelle auch immer, wenn wir dort vorbeifahren (zwecks Übernachtung bei unseren Südfrankreich-Tripps), obwohl ich noch keine "typischen" pullus & tuerki Habitate gesehen habe - aber als montanophober lädt mich das dann doch nicht so ein zum rumstiefeln....

LG

Werner


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 9 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 233 Gäste und 3 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2333 Themen und 15031 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 109 Benutzer (02.06.2024 16:19).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen