X

#1

Dalmatien

in Beobachtungen außerhalb Österreichs 21.06.2012 19:12
von Günter Pucher • 670 Beiträge

Hallo Leute!

Kurzurlaub an der dalmatinischen Küste, Jungvögel en masse ( Wiedehopfe im zweistelligen Bereich, ebenso Kappenammer und einige Rotkopfwürger, die Kuckucke sind nach wie vor aktiv). Bei den Heuschrecken gibt es aber noch sehr viele Larven. Ich denke, in einem Monat gehts richtig rund.

Bei täglichen Temperaturen bis 34° aber war es sehr spannend in die steppenartigen Gebiete vorzudringen. Dabei konnte ich, geschützt mit robustem Schuhwerk und langer (!) Hose, zwar nicht eine Schlange oder einen Skorpion ausmachen, aber Schmetterlinge, Eidechsen, Schildkröten und ein Massenschlupf von Libelloides macaronius waren mir vergönnt.

Aber zurück zum Wesentlichen...

Bei der Anreise war mir südlich von Karlovac 1. Arcyptera fusca beschieden...allerdings noch nicht adult.

2. Hier war es für 3 Tg der einzige "Nachweis" für Ephippiger discoidalis...als Futter für die juvenilen Kappenammmern...digiscopiert!
3....aber da waren sie dann doch...
4. Eupholidoptera sp.
5. Anacridium aegypticum, larval
6. An ae, adult...linker Vorderflügel über Femur scheint "angeknabbert"...
7. Tylopsis liliifolia, larval
8. ...und den hat meine Gattin entdeckt, als sie zum wiederholten Male in der Botanik auf mich warten mußte...sollte laut Internet Bacillus rossius sein...

Ansonsten Oedipoda caerulescens massenhaft und in allen Stadien, ebenso Callpitamus italicus und die Platycleis-Familie.

Es kommen dann aber noch die "schwierigen Fälle" in einem anderen Bericht nach...

Viele Grüße - S-Günter

Angefügte Bilder:
DSCN3373.JPG
DSCN3427.JPG
DSCN3562.JPG
DSCN3612.JPG
DSCN3617.JPG
DSCN3693.JPG
DSCN3705.JPG
DSCN3722.JPG
nach oben springen

#2

RE: Dalmatien

in Beobachtungen außerhalb Österreichs 21.06.2012 22:39
von WSW • 1.034 Beiträge

Servus Günter!

Dalmatien vor dem ganz großen Urlauber-run - ein traum, den ich mir heuer nicht erfüllen konnte.
Bild 1 ist jedenfalls eine Arcyptera microptera

VG Wolfgang

nach oben springen

#3

RE: Dalmatien

in Beobachtungen außerhalb Österreichs 21.06.2012 22:51
von hospiton • 2.720 Beiträge

Zitat von WSW aus RE: Dalmatien
Bild 1 ist jedenfalls eine Arcyptera microptera

...und noch dazu adult!

lg,w


nach oben springen

#4

RE: Dalmatien

in Beobachtungen außerhalb Österreichs 21.06.2012 23:24
von Günter Pucher • 670 Beiträge

Hallo Wolfgang, hallo Werner!

Danke Euch beiden!

Ok, nix fusca...

Ja, es waren zwar schon Urlauber anwesend, aber die hatte man wenig gemerkt. Und es blüht noch immer alles, wie der Mohn, die Königskerzenarten, verschiedenste Disteln, Ginster, Mädesüß, der Granatapfel...allein botanisch ein Schmankerl - mit allerlei "Garnierungen"

Viele Grüße - S-Gü

Auch im "Unterholz" war es sehr lebhaft...

Angefügte Bilder:
DSCN3434.JPG
DSCN3522.JPG
DSCN3525.JPG
DSCN3549.JPG
DSCN3669.JPG

zuletzt bearbeitet 21.06.2012 23:27 | nach oben springen

#5

RE: Dalmatien

in Beobachtungen außerhalb Österreichs 22.06.2012 00:23
von Günther • 2.336 Beiträge

Ma wenn ich das sehe... Da würd ich doch auch gleich am liebsten sofort wegdüsen..!
Die große grüne Eidechse ist übrigens eine Riesen-Smaragdeidechse (Lacerta trilineata) - eines der imposantesten Tiere dieser Gegend! Wenn die mal verärgert abzischt, bleibt kein Stein auf dem anderen.. ;-)

LG,
Günther, der sich schon sehnsüchtig auf die anderen Highlights freut!

nach oben springen

#6

RE: Dalmatien

in Beobachtungen außerhalb Österreichs 22.06.2012 09:00
von Günter Pucher • 670 Beiträge

Guten Morgen, meine lieben Wissenden!

Hab noch ein paar (was ist das Gegenteil von "Asse"?) im Ärmel, bei denen es mit der Bestimmung nicht so rosig aussieht.

Beim ersten Bild seh ich wohl noch einen jungen Decticus albifrons, bei 2 und 3 erkenne ich noch Oedalus decorus. Bei Bild Nr. 4 ist es schon eher ein "Hoffen" auf Ch. vargans.

5. ...jetzt seid schon Ihr dran...
6 & 7 ...war schon bei Acrotylus, aber die sind nicht rotflügelig...der schon. Und für Psophus fehlt wieder der hohe Rückenkiel...ach!
8. ...Platycleis sp, wird sooo wohl nicht bestimmbar sein...

Aber es war trotzdem wieder spannend...im August probier ich es nochmal!

Mit Dank und Grüßen von S-Günter

Angefügte Bilder:
DSCN3397.JPG
DSCN3449.JPG
DSCN3570.JPG
DSCN3574.JPG
DSCN3639.JPG
DSCN3650.JPG
DSCN3725.JPG
DSCN3726.JPG
nach oben springen

#7

RE: Dalmatien

in Beobachtungen außerhalb Österreichs 22.06.2012 09:10
von Günter Pucher • 670 Beiträge

...oh, Verzeihung...die Bilder wollt ich noch zeigen...





...und mein Appartment in der Pampas......

Angefügte Bilder:
DSCN3394.JPG
DSCN3412.JPG
DSCN3468.JPG
DSCN3681.JPG
DSCN3684.JPG
nach oben springen

#8

RE: Dalmatien

in Beobachtungen außerhalb Österreichs 22.06.2012 09:19
von hospiton • 2.720 Beiträge

Hallo Günter!

Schöne Sache, die Du da wieder bringst!

1 - 3 sehe ich auch so, 4 & 5 Chorthippus sp., mehr traue ich mir da nicht zu sagen, außer, dass ich da nicht unbedingt einen vagans sehe...

Was stört Dich an der Hfl. Färbung bei Deinen Acrotylus - es sind nämlich schon Vertreter dieser Gattung?!

Ja und wenn Du eine weibliche Platycleis aus dieser Position fotografiert hättest, wäre eine Bestimmung vielleicht möglich gewesen, so kann man nur mutmaßen...

LG

Werner


nach oben springen

#9

RE: Dalmatien

in Beobachtungen außerhalb Österreichs 23.06.2012 00:29
von Florin Rut • 269 Beiträge

Hallo

Die Arcyptera cf. microptera hat mich doch ein bischen stutzig gemacht. Die Flügel sind sehr kurz und kommen an Längen anderer Arten im Südwesten und Südosten heran. Kann das sein? Werde in ein paar Tagen in Griechenland ein wenig auf die Weibchen von A. microptera achten.

4. Die Eupholidoptera sind Eupholidoptera chabrieri
5. Is keine Anacridium sondern vermutlich Aiolopus
8. Weshalb kommst du auf B. rossius?

Bei den beiden Chrorthippen würde ich auch weniger auf Chorthippus vagans tippen. Vermutlich Chorthippus bornhalmi.
Die Acrotylus sind auch ganz typisch mit der Behaarung. Das sollte Acrotylus patruelis sein.

LG
Florin

nach oben springen

#10

RE: Dalmatien

in Beobachtungen außerhalb Österreichs 23.06.2012 07:33
von Günter Pucher • 670 Beiträge

Hallo Florin!

Danke für Deine Schlußfolgerungen.

Bacillus rossius, weil laut Internet gibt es im Mittelmeerraum 3 Stabheuschreckenarten. Ba ro war dabei die Einzige mit Rotfärbung im Vorderbeinansatz. Des weiteren stolperte ich über ein kroatisches Forum, indem einige Fotos von eben dieser Schrecke gezeigt wurden.
Hab noch 2 Fotos angehängt.

Hast Du einen anderen Verdacht?

Wünsche Dir einen erfolgreichen Trip ins Land der Hellenen...

Viele Grüße S-Günter

Angefügte Bilder:
DSCN3700.JPG
DSCN3702.JPG
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 30 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2330 Themen und 15016 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :

Besucherrekord: 107 Benutzer (01.04.2019 18:48).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen