X

#1

Häufung makropterer Heuschrecken?

in Beobachtungen in Österreich 17.06.2012 16:02
von Manuel • 43 Beiträge

Griaß eich!

In den letzten Tagen konnte ich bei für mich durchschnittlicher Such-Intensität gleich 2 Exemplare makropterer Heuschrecken finden, beide im NE Weinviertel. Ob das mit dem trocken-warmem Frühjahr zusammenhägt, was zu teils sehr hohen Individuendichten geführt hat?

Metrioptera roeselii, Altlichtenwarth


Chrysochraon dispar, Steinebrunn



Auch sonst waren recht nette Beobachtungen dabei. Die Fels- und Trockenrasenlandschaft rund um die Ruine Falkenstein ist schon für sich alleine sehenswert.


Omocestus haemorrhoidalis ist schon verbreitet anzutreffen.


Auf einigen nicht ganz so extremen Flächen wächst der Kreuzenzian, und promt kam auch der zugehörige Tagfalter vorbei: Kreuzenzian-Ameisenbläuling!



Viele Grüße!

Manuel

nach oben springen

#2

RE: Häufung makropterer Heuschrecken?

in Beobachtungen in Österreich 17.06.2012 19:17
von Manuel • 43 Beiträge

Soeben (17.6.) übrigens eine weitere makroptere Ch. dispar Weibchen bei Hörersdorf, NE Weinviertel!

Viele Grüße!

Manuel

nach oben springen

#3

RE: Häufung makropterer Heuschrecken?

in Beobachtungen in Österreich 17.06.2012 21:45
von Markus S. • 436 Beiträge

Hallo Manuel!

Habe bei meiner letzten Heuschreckenhetzjagd, auf der Perchtoldsdorfer Heide, ebenfalls eine makroptere Schrecke gesehen. Dort war es E. brachyptera.

Grüße, Markus


nach oben springen

#4

RE: Häufung makropterer Heuschrecken?

in Beobachtungen in Österreich 18.06.2012 08:52
von Thomas Z-K • 738 Beiträge

Manuel - schön wieder von Dir zu hören! Mir ist noch nichts makropteres aufgefallen, oft sind das aber regionale Phänomen, die nicht allen begegnen. Mal sehen wie sich das entwickelt - die vergleichsweise ungewöhnliche Trockenphase des heurigen frühjahrs könnte ja gerade Feuchtgebietsarten (wie roselii und Chrysochraon) zum Abfliegen bewegen?
Liebe Grüße
Thomas

nach oben springen

#5

RE: Häufung makropterer Heuschrecken?

in Beobachtungen in Österreich 18.06.2012 09:48
von Günther • 2.336 Beiträge

Ich weiß nicht sicher, ob das Folgende nur ein Phänomen von heuer ist, da fehlen mir etwas die Vergleichserfahrungen: Aber gerade Arten wie M. roeselii und Ch. dispar scheinen heuer ein unglaubliches Jahr zu haben (was wahrscheinlich auch regional unterschiedlich ist?). An der Leitha sind mir vor wenigen Tagen in einer Feuchtbrache Unmengen von Roesels aufgefallen, das hab ich noch nie gesehen! Und Chrysochraon singt auch überall in großer Zahl raus, mehr, als ich das von den beiden letzten Jahren gewohnt bin. Wenn die Populationsdichte so enorm ist, wird das sicher einige zum Abwandern zwingen. Interessant wäre zu wissen, wann diese Makropterie (bei Manuels Roesel würd ich fast schon von Gigapterie sprechen) determiniert wird - schon im Ei oder erst spontan als Larve?

LG,
Günther


zuletzt bearbeitet 18.06.2012 09:50 | nach oben springen

#6

RE: Häufung makropterer Heuschrecken?

in Beobachtungen in Österreich 21.06.2012 17:12
von Manuel • 43 Beiträge

Die Flugfähigkeit von eigentlich flugunfähigen Arten dürfte hormonell bedingt sein, wenn ich mir richtig erinnere. Gerade bei sehr hohen Individuendichten kommt es vermehrt zu Stresshormonen, die in weiterer Folge langflügelige Individuen hervorbringt. So gesehen glaube ich, dass erst im Verlauf der verschiedenen Larvenstadien festgelegt wird, ob geflogen wird oder nicht.

Viele Grüße!

Manuel

nach oben springen

#7

RE: Häufung makropterer Heuschrecken?

in Beobachtungen in Österreich 21.06.2012 22:53
von Maria Z • 1.529 Beiträge

Hallo Miteinander,

heute in Willendorf (Fischauer Berge) in einer schönen Wiese Metrioptera bicolor SEHR häufg - neben der Kl. Goldschrecke die häufigste Art, habe zwar nicht alle genauer angeschaut, aber 3 makroptere Ind. gesehen - die konnten richtig gut fliegen;

anbei je ein M+W

VG Maria

nach oben springen

#8

RE: Häufung makropterer Heuschrecken?

in Beobachtungen in Österreich 03.07.2012 12:39
von Maria Z • 1.529 Beiträge

Hallo Miteinander,

hier ein Metrioptera roeselii-W von Payerbach

VG Maria

nach oben springen

#9

RE: Häufung makropterer Heuschrecken?

in Beobachtungen in Österreich 05.07.2012 17:46
von Thomas Z-K • 738 Beiträge

Auch bei Rabensburg an der Thaya im nordöstlichsten Weinviertel am 1.7. ein makropteres Weibchen von Metrioptera roeselii.
Thomas

nach oben springen

#10

RE: Häufung makropterer Heuschrecken?

in Beobachtungen in Österreich 05.07.2012 18:22
von Günther • 2.336 Beiträge

Auch langflügelige Ch. parallelus-Weibchen sind heuer gut vertreten. So konnte ich eines vor ein paar Tagen im Wienerwald bei Neustift/Innermanzing mitten im Wald sehen sowie vor ein paar Minuten am Weg zum Billa mitten in Wien/Brigittenau an einer Hauswand.

LG,
Günther

nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 4 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 314 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2330 Themen und 15016 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 107 Benutzer (01.04.2019 18:48).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen