X
#1

Plumpschrecken-Paradies Westufer

in Beobachtungen in Österreich 10.06.2012 10:02
von Thomas Z-K • 738 Beiträge

Die Westseite des Neusiedler Sees ist ja das Plumpschrecken-Paradies in Österreich mit vier der sechs vorkommenden Isophya-Arten (Grillen kommen hier auch fast alle heimischen vor). Am 7.6. konnte ich zweien davon ganz gut gegegnen. Im Seevorgelände zwischen Purbach und Breitenbrunn singt die Isophya costata aus solchen Lebensräumen - (heuer staubtrockene) Großseggenriede und salzige Mähwiesen (zusammen mit Decticus, Metrioptera roeselii, Melanogryllus, Chrysochrain dispar, Chorthippus brunneus & parallelus):

Die Männchen sind für meine Ohren noch ganz gut zu hören, sie singen "cosss-tatata"; ich fand ein Weibchen, dass der Mahd zum Opfer fiel:

Beachtet den artcharakteristisch sehr langen Legesäbel (v. a. im Vergleich zu Christines wahrscheinlicher brevicauda!), auch sonst ist sie groß (Hinterschenkel >2 cm). Auch das in den alten Bestimmungsbüchern aufgeführte Merkmal mit dem breiten Kopfgipfel (füllt den Platz zwischen den Fühlerbasen gut aus) sieht man schön:

Im Seevorgelände nördlich von der Seestraße Breitenbrunn waren auf einem staubtrockenen salzigen Fahrweg Eumodicogryllus und Melanogryllus nebeneinander am Rufen, erstere lieber im ganz nackten, die Steppengrille dann im etwas eingewachseneren.


In unserem Wochenendgarten im Donnerskirchener Graben sangen dann gut 20 Isophya camptoxypha (leiser als die costata, ein endloses "tuff-tuff-tuff...", selbst mitten in der recht milden Nacht; hier ein lausiges Bild von oben (Männchen von oben, Weibchen von der Seite sagt Isophya-Experte Toni):

Und nicht weit davon eine Larve von Barbitistes serricauda - jetzt ist es leicht, vor allem wenn man die geschwungenen Cerci anschaut:


Die Isophya kraussi hab ich mir dann der Vollständigkeit noch im Bat-Detektor am Donnerskirchner Kirchberg angehört ("fut-ta-fu-ta-fu-ta...."), zusammen mit Alpen-Strauchschrecke.

Liebe Grüße
Thomas

nach oben springen

#2

RE: Plumpschrecken-Paradies Westufer

in Beobachtungen in Österreich 10.06.2012 10:39
von Markus S. • 436 Beiträge

Hallo Thomas!

Ich hoffe in, dass die Isophyas in ein paar Wochen noch ähnlich aktiv singen. Muss mir heuer auf alle Fälle einen Auffrischungskurs in dem Gebiet gönnen.
Auf der Perchtoldsdorfer Heide habe ich zur Sicherheit meinen neuen Bat-Detektor dabei gehabt...und tatsächlich, ein hochfrequentes Zirpen war zu vernehmen. Nach ca. 10 Minuten langer Suche hab ich dann erkannt, dass sich leider doch um eine Zikade handeln musste, da das Geräusch plötzlich aus den Baumkronen gekommen ist und immer wieder die Position änderte....habs mt dem Handy aufgenommen, falls Interesse daran besteht.

Grüße, Markus


nach oben springen

#3

RE: Plumpschrecken-Paradies Westufer

in Beobachtungen in Österreich 10.06.2012 15:44
von Christine • 1.226 Beiträge

Hallo Thomas,

ein tolles Gebiet!
Ende August bin ich auch ein paar Tage in Breitenbrunn, da wird es für die Grillen und für die Isophyas vermutlich schon zu spät sein. Chrysochraon dispar hab ich auch noch nie gesehen, die macht um das Klagenfurter Becken einen Bogen, ebenso wie einige andere, z.B. die Rote Keulenschrecke, die ich erst nach ewiger Suche gefunden habe.

Danke für die ausführlichen Erklärungen der Isophya-Gesänge, jetzt fehlt halt noch brevicauda. Leute, die Isophya direkt im Garten haben wie du und Werner, sind beneidenswert!

lg
Christine


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 8 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 45 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2330 Themen und 15016 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 107 Benutzer (01.04.2019 18:48).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen