X
#1

KienbergGegend und Miesenbach-Diverses

in Bestimmungsfragen 27.04.2012 13:02
von Maria Z • 1.529 Beiträge

Hallo,

der Reihe nach-Mi war ich in den Fischauer Bergen-Willendorf/KienbergGegend;
wollte ja auf den Kienberg hinauf, aber da gibt's Nahe beim Bahnhof eine Minilake, dachte es kann ja nicht schaden hinzuschauen- gleich Sprang mir eine T. subulata vor die Füße. Brennesseln, Hopfenstauden-gute 3 m v Wasser weg, und ca 2 m zum Bahngleis; trotz Nachsuche dort dann nix mehr.
1,2

Angeregt durch diesen Fund ging ich weiter zu einem Teich, ist zwar Privatgrund-hab mich von hinten hineingeschlichen…der Teich (vermtl. ein Fischteich, hab dort aber noch nie Wasservögel gesehen) ist von einem Damm umgeben, ausserhalb davon so kl. feuchte bis nasse Sutten – dort jeweils wieder einige T. subulata.
3,4,5

Danach ging‘s Richtung Kienberg - da gibt’s ja eine Stelle, wo ich im Vorjahr noch Mitte Dez. späte Rote Keulen gefunden hatte; auf dem Weg dorthin- durch lichten Föhrenwald mit niedrigem Bodenbewuchs u. viel rumliegenden Äste, Zapfen ect. - T. bipunctata, wobei mir daheim Zweifel gekommen sind, ob es nicht auch undulata sein könnte..hoffe Günther wird das klären..
6,7 zwei versch. Tiere

Kuriosität: an einem Apfelbaum in etwa 2 m Höhe ein Harzring zur Schädlingsbekämpfung, darin gefangen eine Tetrix…wo die überall hinkommen

Sonst: Pholidoptera grieseoaptera, Tett. Spec-vermtl. cantans und die übliche kl. m d 2 schw. Punkten, weiter oben an einer Forststr. noch T. tenuicornis

OffTopic: Cupido minimus- Zwerg-Bläuling und eine Hornisse-so nahe konnte ich die noch nie sehen- ist ja ein sehr schönes Tier; auch Trauermantel u Nagelfleck ect.


mache gleich weiter mit Miesenbach


zuletzt bearbeitet 27.04.2012 13:24 | nach oben springen

#2

RE: KienbergGegend und Miesenbach-Diverses

in Bestimmungsfragen 27.04.2012 13:21
von Maria Z • 1.529 Beiträge

Gestern war ich bei Miesenbach, wollte schauen ob nicht vielleicht schon Larven von Micropodisma zu sehen sind – aber leider…
Dafür aber immerhin schon 6 (ausser Tetrix) eindeutig erkennbare SchreckenArten: Dect. verrucivorus, Polysarcus denticauda, Pholidoptera grieseoaptera +aptera, Tettigonia spec-vermtl. wieder cantans (im Vorjahr viele) Feldgrillen ad.,
1- sowie Tetrix tenuicornis ad+L in Trockenrasen, die meisten sahen so aus wie die


2-darunter aber auch die-wobei ich mir bei der nicht sicher bin, könnte das ev. auch undulata sein-gibt's da markante Bestimmungsmerkmale?


ausserdem T. subulata in Feuchtgebiet (da wo im Vorjahr die Micropodisma waren)

plus die noch nicht eindeutigen Kurzfühler: 3, 4, 5, 6



7, 8, 9-und Langfühler: 7-Platycleis albopunct.gris ?, 8+9 M. roeseli?


Hoffe auf Eure Komentare

VG Maria

nach oben springen

#3

RE: KienbergGegend und Miesenbach-Diverses

in Bestimmungsfragen 27.04.2012 15:33
von hospiton • 2.721 Beiträge

Hallo Maria!

Aus Zeitmangel nur kurzes Statement von mir: 7, 8, 9 ist alles Platycleis cf. grisea, wobei Nr. 7 ganz frisch gehäutet ist. Mehr zu diesem Thema roeseli vs. Platycleis demnächst, muss da einige Fehlbestimmungen (meinerseits ) aufklären dank neuer Erkenntnisse in den letzten Tagen! C. minimus ist auch richtig. Die Tetrix schauen sich die Experten an....


LG

Werner


nach oben springen

#4

RE: KienbergGegend und Miesenbach-Diverses

in Bestimmungsfragen 27.04.2012 21:27
von Günther • 2.336 Beiträge

Hallo Maria,

die vermeintliche undulata ist auch eine tenuicornis - wegen schlanker Fühler(glieder) und Stirn. Ein sehr schön gezeichnetes Tier!

LG,
Günther

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 106 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2331 Themen und 15018 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 109 Benutzer (02.06.2024 16:19).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen