X

#1

Tetrix bipunctata und kraussi Verbreitung

in Heuschrecken-Kartierung Österreich 31.03.2012 21:05
von Arne • 56 Beiträge

Liebe österreichischen Kollegen,

ich habe in den letzten sieben Jahren die Gelegenheit gehabt, ein paar Museen nach Tetrix-Belegen durchzusehen. Die Belege stammen aus Berlin, München, Amsterdam, Müncheberg, Wien (altes Material durch Kaltenbach versandt) und den Privatsammlungen Landeck, Deutschland; Gomboc, Slowenien und meiner eigenen Sammlung. Zusammen fanden sind insgesamt 43 Belege aus Österreich von Tetrix kraussi und bipunctata.


Da ihr ja diesen Arten/Ökoformen immer mehr Aufmerksamkeit schenkt, möchte ich Euch meine Erkenntnisse mitteilen. Ich habe die Daten bereits an Thomas übermittelt. Wenn ich die Datentabelle aber richtig durchgesehen habe, müssen wir die Taxonzuordnung noch in Ordnung bringen.

Zur Verbreitung:

Niederösterreich - T. kraussi: Anninger, Hohe Wand, Mödling Eichkogel, Hütteldorf, Raisenmarkt

Oberösterreich - T. kraussi: Vorderer Gosausee

Kärnten - T. kraussi: Gailtal: Egger Alm, Gösselsdorf: Sablaturgwiesen, Klagenfurt, Loibl, Millstaedter See: Treffling-Pichlhütte, Hermargor, Plöckenpass, Maltatal

Steiermark - T. kraussi: Wechselgebiet, Kastenriegel, Sausal-Gebirge: Kitzeck

Salzburg - T. kraussi: Parsch -- T. bipunctata: Lanzenbachtal

Tirol. T. kraussi - nur 1mal: Lienzer Dolomieten: Laserz nähe Lienz
T. bipunctata - verbreitet: Ötztal: Vent Falze, Ötztal: Winterstätten, Rifflsee, Stuabier Alpen: Sellraintal: Zirmbach-Alm, Stubaier Alpen: oberes Sellraintal, Matrei, Seefeld


Immerhin sind auch aus dem wenig erforschten Tirol Nachweise dabei.

Als Fazit:
T. bipunctata besiedelt die kühleren Gebiete, also Hochlagen der Alpen und die feuchtkalten Täler. In den etwas trockeneren ud wärmeren Gebieten findet sich T. kraussi. Ausstrahlend vom westlichen Balkan (zB in Slowenien, Kroatien, Bosnien-Herzegowina nur T. kraussi) ist T. kraussi dominat/ausschließlich in den Südalpen (Kärnten, Steiermark) und im östlichen Flachland (Niederösterreich). Bei meiner kleinen Stichprobe habe ich keine gemeinsamen Vorkommen, aber das ist sicher der kleinen Anzahl geschuldet.

Vielleicht helfen Euch diese Betrachtungen ja weiter?

Viele Grüße
Arne

nach oben springen

#2

RE: Tetrix bipunctata und kraussi Verbreitung

in Heuschrecken-Kartierung Österreich 01.04.2012 18:44
von Thomas Z-K • 738 Beiträge

Lieber Arne!

Vielen Dank für den aktuellen Stand Deiner Erkenntnisse zu diesem hochinteressanten Artenpaar! Deine Befunde konnten ja dankenswerterweise schon in unsere Heuschrecken-Datenbank einfließen und zusammen mit unseren eigenen und vor allem in den letzten zwei Jahren durch das Forum vorangetriebenen Befunden rundet sich das Verbreitungsbild der beiden immer mehr ab. Zur Veranschaulichung hier nunmehr der aktuelle Wissensstand - kraussi (rot), bipunctata (blau) sowie (grau hinterlegt) die nicht näher bestimmten Funde:



So wie es aussieht bestätigt sich damit Arnes Einschätzung mit den bipunctatas in den westlichen Ostalpen, den Hochlagen der Böhmischen Masse sowie in den Nordseiten der Tauern, während kraussi die klimatisch freundlicheren (v. a. trockeneren) östlichen Ostalpen, die Tieflagen der Böhmischen Masse und des Alpenvorlandes und die Alpenteile südlich des Alppenhauptkammes besiedelt. Größere Kontaktzonen gibt es in den Nördlichen Kalkalpen und im Inntal. Offen ist noch der Status der bipunctatas im Südburgenland, die sollten unbedingt einmal bestätigt werden. Vieleicht hilft die Karte bei der Planung der nächsten Tetrix-Exkursionen!

Liebe Grüße
Thomas

nach oben springen

#3

RE: Tetrix bipunctata und kraussi Verbreitung

in Heuschrecken-Kartierung Österreich 02.04.2012 08:00
von WSW • 1.034 Beiträge

Guten Morgen!

Ja, die Museumstiere von Arne fügen sich perfekt in das bereits entstandene Verbreitungsbild. Für mich ist es die spannendste Tetrix-Frage, vor allem auch, da ich nicht weiß, was die beiden nun wirklich sind - von Species bis Öko-Form reicht der Bogen.
Was mit den Viechern aus Süd-Burgenland ist, würd mich auch brennend interessieren, die passen überhaupt nicht ins Schema und gleich daneben in Stmk. nur mehr kraussi?

In meinem Bereich hat sich die Verbreitungsfrage ja schon weitgehend geklärt. Ich kann vll. noch ein paar zusätzliche Vorkommen im Weinsberger Wald kartieren und einige Kältelöcher in den steirisch-niederösterreichischen Voralpen nach b. bipunctata abklappern. In diesen Gegenden schlafen die Tetrix aber noch, meterweise Schnee in den Nordalpen und auch im Weinsberger Wald vor 1 Woche keine Tetrix an den noch tw. schneebedeckten bipunctata-Fundorten. Es blieb da bei mittelmäßigen Sperlingskauz-Bildern...

Generell möchte ich drauf hinweisen, dass sich unter den grau dargestellten bipunctata agg.-Nachweisen sicher eine Menge an Falschmeldungen verbergen, z.B. im Alpenvorland und in niedrigeren Hügellagen dürften die kaum vorkommen, da wurden - zumindest jedenfalls von mir - früher große tenuicornis-Larven mit bipunctata verwechselt. In Wahrheit ist bipunctata agg. im südlichen Waldviertel jedenfalls eine recht seltene Art(engruppe) und gar nicht leicht zu finden, undulata scheint da wesentlich häufiger zu sein. Wie sich die beiden ökologisch abgrenzen, ist mir auch noch nicht wirklich klar.

VG Wolfgang

nach oben springen

#4

RE: Tetrix bipunctata und kraussi Verbreitung

in Heuschrecken-Kartierung Österreich 02.04.2012 08:18
von hospiton • 2.712 Beiträge

Hallo Wolfgung & co

Ja, die Südbburgenländer haben mich auch gewundert! Und was ist mit dem einen bipunctata-Fleck an der NÖ/steirischen Grenze, ist das vielleicht schon so ein gesuchter von Dir oder ist der von Dir?

LG

Werner


nach oben springen

#5

RE: Tetrix bipunctata und kraussi Verbreitung

in Heuschrecken-Kartierung Österreich 02.04.2012 08:35
von WSW • 1.034 Beiträge

Hallo Werner!

Ja, der ist von mir, toll, dass dir dieses verdeckte blaue Scherzel aufgefallen ist . Trotz minutenlanger Suche in diversen Unterforen hab ich den entsprechenden Beitrag nicht mehr finden können, die Suchefunktion des Forums funktioniert momentan nicht.

Mittlerweilen gibt´s ja noch den determinierten Museumsfund vom Leckermoor als 2. nö. alpinen Nachweis.

VG Wolfgang

nach oben springen

#6

RE: Tetrix bipunctata und kraussi Verbreitung

in Heuschrecken-Kartierung Österreich 02.04.2012 08:44
von hospiton • 2.712 Beiträge

Zitat von WSW
... toll, dass dir dieses verdeckte blaue Scherzel aufgefallen ist


na, wenn ich die Tetrix gerade noch sehe, dann ist ja das Scherzerl ein Leichtes!!!

Und:

Zitat von WSW
...die Suchefunktion des Forums funktioniert momentan nicht...


angeblich soll es heute funktionieren, die arbeiten wie fieberhaft daran - hab mich auch schon grün und blau geärgert...

lg

Werner


zuletzt bearbeitet 02.04.2012 08:45 | nach oben springen

#7

RE: Tetrix bipunctata und kraussi Verbreitung

in Heuschrecken-Kartierung Österreich 02.04.2012 09:10
von Günther • 2.332 Beiträge

Morgen!

Der gewünschte Beitrag von Wolfgang ist hier zu finden: Spannende Tetrix in den nö. Alpen
Die aus dem Südburgenland gehen mir auch nicht aus dem Kopf. Vom Lebensraum her sollt´s großteils schon passen dort unten. Aber da das eine ziemliche Wärmegegend ist, würd ich da niemals mit bipunctata s. str. rechnen! Die muss man sich unbedingt mal anschauen (was nicht bedeutet, dass ich´s nicht glaub - so schwer sind die ja schließlich nicht).

LG,
Günther

nach oben springen

#8

RE: Tetrix bipunctata und kraussi Verbreitung

in Heuschrecken-Kartierung Österreich 02.04.2012 09:21
von hospiton • 2.712 Beiträge

und die Frage an Thomas: woher oder von wem stammen diese ominösen Punkte aus dem Südburgenland, gibt es da Belege (ohne den Datenschutz zu verletzen)?

LG

Werner


nach oben springen

#9

RE: Tetrix bipunctata und kraussi Verbreitung

in Heuschrecken-Kartierung Österreich 04.04.2012 20:40
von Arne • 56 Beiträge

Liebe Süd-Kollegen,

die ganze Diskussion macht mir Mut, dass ihr richtig vorankommt mit den beiden "Arten". Ich bin ein klarer Verfechter der Artenthese und habe meine Argumente in unserer letzten Brandenburger Arbeit dargelegt:

http://www.fib-finsterwalde.de/_files/pd...chungen/347.pdf

Es gibt aber auch gute Argumente dagegegen, mit einer dann unklaren Position der beiden Flügelformen.
Am besten kann Axel Hochkirch das wohl sleber formulieren, er findet nämlich keine genetischen Unterschiede zwischen den "Formen".
Was definitiv ausscheidet ist ein Unterartenstatus, sonst dürften die beiden nicht so häufig überlappend vorkommen, ohne das Mischformen (vermutete Hybride) nachweisbar sind.
Theoretisch wäre eine genetische Determination möglich, ohne das eine reproduktive Isolation vorhanden wäre, somit wären es dann keine Arten.
Ein bischen herausmogeln kann mann sich mit der im Zoologischen Namensregelwerk eingeführten Möglichkeit eine Zwischenform zu bilden:

T. [bipunctata] bipunctata und
T. [bipunctata] kraussi

Das wäre dann so ähnlich wie Kleinarten bei den Pflanzen.

Ich habe mal ein völlig spekulatives Model entworfen, wie ich mir die historische Entwicklung der letzten 20000 Jahre bei deisen beiden Arten vorstelle, s. Anhang.

Viel Spass weiterhin beim suchen, finden und Verbreitungsbild abklären.

PS: Alte Angaben im Datenbestand vor 1951 müssen überprüft werden, da habe ich noch einen offenen Arbeitsauftrag von Thomas bei mir. Kommt aber noch, versprochen.

Gruß Arne


Dateianlage:
nach oben springen

#10

RE: Tetrix bipunctata und kraussi Verbreitung

in Heuschrecken-Kartierung Österreich 05.04.2012 13:32
von WSW • 1.034 Beiträge

Hochinteressant und einleuchtend, das Ganze!

Insofern gibt´s da aber doch ein Problem, dass man gelegentlich Individuen finden kann, die nicht eindeutig zugeordnet werden können.
Dieses Tier konnte ich 29.7.11 am Pelletriedel (südl. Weinsberger Wald, Waldviertel) finden, wo sowohl undulata, kraussii und bipunctata zu beobachten waren. Hab´s dann bipunctata zugerechnet, obwohl die Hinterflügel nur etwa 2,5 mal so lang waren. Könnte doch aber auch eine Übergangsform (Hybrid?) gewesen sein, oder?

VG Wolfgang

Angefügte Bilder:
tetrix.jpg

zuletzt bearbeitet 05.04.2012 14:59 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 18 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2326 Themen und 14987 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :

Besucherrekord: 107 Benutzer (01.04.2019 18:48).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen