X

#11

RE: Tetrix bipunctata und kraussi Verbreitung

in Heuschrecken-Kartierung Österreich 05.04.2012 13:40
von hospiton • 2.712 Beiträge

Hallo Wolfgang!

Ich würde das ohne Skrupel als [bipunctata] bipunctata melden!

@Arne: besten Dank für Deine wertvollen "Beilagen"!

LG

Werner


nach oben springen

#12

RE: Tetrix bipunctata und kraussi Verbreitung

in Heuschrecken-Kartierung Österreich 05.04.2012 13:57
von Günther • 2.332 Beiträge

Hallo zusammen!

Arne, es ist eine wahre Freude, Deine Spekulationen über die postglazialen Einwanderungswege zu studieren! Ist diese kraussi 'nevadensis' eigentlich schon mal genetisch untersucht worden? Die sollte ja bei dieser Isolation an und für sich was komplett anderes sein...

Auch die Brandenburg-Arbeit hab ich mit größtem Interesse gelesen. Eines ist mir allerdings nicht ganz klar - nämlich, warum es auf den Artstatus der beiden Taxa hindeutet, wenn beide makropronatale/makroptere Formen ausbilden..?

Man kann es sich zwar mithilfe der Lebensraumbeschreibungen gut vorstellen, aber ein Habitatbild würde mich dennoch brennend interessieren! Ich stell mir das ungefähr so vor wie das Gebiet um den TÜPL Großmittel im niederösterreichischen Steinfeld - wenngleich das Klima dort vermutlich ein komplett anderes ist als bei Euch oben (ohne eine kräftige Sonnencreme braucht man da im Sommer eigentlich gar nicht erst hinfahren). Die Art könnte ich mir dort jedenfalls niemals vorstellen..

Und Wolfgangs Tier würde ich zweifelsfrei zu bipunctata stellen. Hab auch kürzlich in Oberösterreich einen "Misch-Kandidaten" in einer gemischten Population gefunden, das Bild ist allerdings am anderen Rechner. Werde da mal nachmessen...

Viele Grüße,
Günther


zuletzt bearbeitet 05.04.2012 14:01 | nach oben springen

#13

RE: Tetrix bipunctata und kraussi Verbreitung

in Heuschrecken-Kartierung Österreich 17.04.2012 10:26
von Arne • 56 Beiträge

Hallo Wolfgang, hallo Werner,

da braucht niemand Skrupel zu haben, das ist ganz eindeutig bipunctata. Ich habe auf meinem Bildschirm mal die Daten nachgemessen -Vorsicht nur relativ vergleichbar, kommt ja auf die Darstellung an!-
Pronotum 17,3
Hinterflügel 8,5
Deckflügel 3,3

Normiert auf die Pronotumlänge ist der Punkt direkt mittig in der Datenwolke von bipunctata - vgl. Schulte 2003 Articulata Beiheft 10: Abb. 12.

"Hybride" oder wirklich intermediäre Tiere sind nicht gut belegt, die Schranke für das Verhältnis Hinterflügel zu Pronotum liegt bei Männchen < 0,41 kraussi > 0,45 bipunctata
bei Weibchen < 0,39 kraussi > 0,43 bipunctata

Viele Grüße
Arne


zuletzt bearbeitet 17.04.2012 10:27 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 29 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2326 Themen und 14987 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :

Besucherrekord: 107 Benutzer (01.04.2019 18:48).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen