X
#1

Phaneroptera

in Bestimmungsfragen 27.01.2012 01:49
von Günther • 2.336 Beiträge

Und noch zwei Photos, diesmal aus dem nabu-Forum (Maria kennt sie ja schon - wir haben uns da sichtlich mit der Antwort überschnitten;-).

mE tendenziell Ph. nana, wegen der Perspektive ist es aber schwierig zu beurteilen, und ich bin mir alles andere als sicher. Wenn sie dort gefunden wurde, wo ich es vermute (auf eine Antwort warte ich noch) und die Bestimmung der Art tatsächlich stimmt (was höchst fraglich ist), wäre es der östlichste Nachweis einer Vierpunktigen Sichelschrecke, der in Ö jemals erbracht worden ist (abgesehen von dem in Tirol (bei dem mich sehr interessieren würde, ob der sicher belegt ist? Thomas? Sry, aber da musst Du jetzt wiedermal herhalten)).

Wie es Werner zu sagen pflegt - ich harre Eurer Meinungen!

LG,
Günther

Angefügte Bilder:
phna1.jpg
phna2.jpg

zuletzt bearbeitet 27.01.2012 03:06 | nach oben springen

#2

RE: Phaneroptera

in Bestimmungsfragen 27.01.2012 08:43
von Maria Z • 1.529 Beiträge

Hallo Günther,

noch ein Schüttler ...beim ersten schüttelt's einen (vor Lachen)
@ Günther: wäre es der östlichste Nachweis einer Vierpunktigen Sichelschrecke, der in Ö jemals erbracht worden ist (abgesehen von dem in Tirol

gefunden hat sie ja Maria Berg, und die photographiert soweit ich das mitbekommen habe meist im Tiroler Raum...!

Gruß Maria

nach oben springen

#3

RE: Phaneroptera

in Bestimmungsfragen 27.01.2012 09:53
von hospiton • 2.720 Beiträge

Hallo!

Wie Du - Günther - schreibst, aus der Position zwar kaum bestimmbar, Habitus wäre für mich eindeutig nana, abgesehen von der Vorliebe für Rosen , wissenschaftlich haltbar ist diese Bestimmung aber nicht!

Zitat von Günther
... wäre es der östlichste Nachweis einer Vierpunktigen Sichelschrecke, der in Ö jemals erbracht worden ist ...

Du meinst wohl westlichste, nach Osten ist die Staatsgrenze ja schon gegeben....!

LG

Werner


nach oben springen

#4

RE: Phaneroptera

in Bestimmungsfragen 27.01.2012 16:30
von Günther • 2.336 Beiträge

Ja Werner, Du hast natürlich völlig recht - der westlichste. Kleiner Himmelsrichtungsdreher, sorry.

@Maria: Die Bilder stammen von G. F. Walder, und der ist eigentlich meistens am Wagram unterwegs.

LG,
Günther

nach oben springen

#5

RE: Phaneroptera

in Bestimmungsfragen 27.01.2012 17:11
von hospiton • 2.720 Beiträge

Hallo Günther!

Na, wenn die aber vom Wagram stammt, dann passt die doch ohnehin ins normale nana-Schema!? Es sei denn, Du meinst einen anderen Wagram als den in NÖ nördl. der Donau!

Lg,

Werner


nach oben springen

#6

RE: Phaneroptera

in Bestimmungsfragen 27.01.2012 17:57
von Günther • 2.336 Beiträge

Naja, auch hier hast Du wieder recht, ich hab mich zuvor mit dem Maßstab geirrt und den Wagram dadurch woanders hingetan. Es wäre zwar nicht der allerwestlichste Fundort, aber dennoch einer sehr nahe an der westlichen Arealgrenze. Ein neuer Punkt ist es denk ich schon (wenn das Tier denn wirklich dort fotografiert wurde (was wir ja noch nicht sicher wissen)).

LG,
Günther

nach oben springen

#7

RE: Phaneroptera

in Bestimmungsfragen 28.01.2012 07:48
von Maria Z • 1.529 Beiträge

Sorry Günther-das hab ich dann selber geschüttelt..

nach oben springen

#8

RE: Phaneroptera

in Bestimmungsfragen 31.01.2012 10:13
von Thomas Z-K • 738 Beiträge

Hallo!
Mit West und Ost ist es schwierig - die Tiroler Nachweise von Phaneroptera nana (es gibt offenbar bereits zwei davon) sind ja eigentlich die regional "nördlichsten", weil die Tiere dort aus Südtirol heraufstrahlen, wobei wir bisher davon ausgehen, dass die mit den schönen Kübelpflanzen eingeschleppt wurden (so wie die Eupholidoptera in die Mödlinger Südtirolersiedlung?). Eine ist glaube ich gesammelt worden, die andere fotografiert und beides wirkt zuverlässig. Aber wie gesagt noch keine Hinweise auf ein beständiges Tiroler Vorkommen. Es ist ja dort sogar die Phaneroptera falcata erst 2011 durch Oli Stöhr für Tirol nachgewiesen worden, und das auch noch in Osttirol!

Entlang vom Wagram ist sicher eine gute Ausbreitungsrichtung für nana - nächsten Sommer kann man sich sicher einige Lorbeeren verdienen bei der Dokumentation des aktuellen Fortschrittes - derzeit steht sie ja bei Krems und Eggenburg-Pulkau, was den "Westen" angeht.

Liebe Grüße
Thomas

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 148 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2330 Themen und 15016 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :

Besucherrekord: 107 Benutzer (01.04.2019 18:48).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen