X

#1

Ich glaube, ich habe eine Eichenschrecke erwischt!

in Bestimmungsfragen 21.08.2010 22:00
von Christine • 1.168 Beiträge

Hallo,

ist das die Gemeine Eichenschrecke, Meconema thalassinum?

Ich hab heute Abend nach "Forumsanleitung" im Vorbeigehen auf die Sträucher am Waldrand geklopft und da ist sie von einer jungen Zitterpappel heruntergefallen. (Wegen der Dunkelheit musste ich sie nachhause tragen zum Fototermin, hab sie aber anschließend wieder zurückgebracht.)

Eine weitere für mich neue Art ist mir leider entwischt, es muss eine Grille gewesen sein. Sie saß auf einem niederen Buchenast und während ich noch überlegte, ob Hautflügler oder doch Heuschrecke, ließ sie sich runterfallen und war im dicken Buchenlaub verschwunden.
Sie war ziemlich schwarz, viel kleiner als die Feldgrille, hatte die typischen Heuschreckenbeine und - was mich zuerst irritiert hat - eher lange Flügel. Von den Abbildungen im Bellmann könnte es die Südliche Grille gewesen sein. Die Waldgrille eher nicht, da sind mir die Flügel zu kurz.
Ich werde versuchen, sie noch einmal aufzuspüren.

lg
Christine

Angefügte Bilder:
Schrecken Meconema thalassinum Gem Eichenschrecke 21-8-10 A.JPG
Schrecken Meconema thalassinum Gem Eichenschrecke 21-8-10 E.JPG
Schrecken Meconema thalassinum Gem Eichenschrecke 21-8-10 C.JPG
nach oben springen

#2

RE: Ich glaube, ich habe eine Eichenschrecke erwischt!

in Bestimmungsfragen 21.08.2010 22:16
von Günther • 2.061 Beiträge

Hi Christine!

Sehr schön, das ist einer der bisher wenigen Kärntner Nachweise einer Eichenschrecke!

Allerdings ist das nicht die Gemeine Eichenschrecke Meconema thalassinum, sondern die Südliche Eichenschrecke Meconema meridionale. Diese ist im Vergleich zu thalassinum flügellos, ansonsten schauen die beiden fast identisch aus.

Super Fund! Photos der beiden Arten gibt´s auf www.orthoptera.at zu sehen. Und es wäre doch gelacht, wenn Du nicht die andere Eichenschrecken-Art auch noch aufstöbern könntest!;)

Viele Grüße,
Günther


zuletzt bearbeitet 21.08.2010 22:20 | nach oben springen

#3

RE: Ich glaube, ich habe eine Eichenschrecke erwischt!

in Bestimmungsfragen 21.08.2010 22:35
von Christine • 1.168 Beiträge

Danke Günther,

für die schnelle Bestimmung! Auch wenn ich falsch lag, ich freue mich über jegliche Eichenschrecke!

Und ich werde weitersuchen! ;-)

lg
Christine

nach oben springen

#4

RE: Ich glaube, ich habe eine Eichenschrecke erwischt!

in Bestimmungsfragen 22.08.2010 01:37
von Liesi • 189 Beiträge

Hallo Christine noch mal !
Das ist ja lustig, ich hab nämlich heute (bzw. das war schon gestern) auch meine ersten Eichenschrecken gesehen - mitten im Prater und eher "versehentlich" und ganz ohne Klopfen
.... bin nur am Heimweg mit Rad an einer Stelle vorbei, wo ich ein mir unbekanntes Surren gehört hab (das waren aber bestimmt nicht die Eichenschrecken, oder kann man die hören ??) und da packt mich ja gleich die Neugier, was ich da wohl finden könnte. Also bin ich bewaffnet mit dem Licht von meinem Display los und hab in den paar kleinen Stäuchern und stehengebliebenen Gräsern unter den Bäumen herumgeleuchtet.
(also nächstes Mal nehm ich Taschenlampe und Fotoapparat mit !)
Siehe da: eine männliche und eine weibliche gemeine Eichenschrecke. Das Weibchen hab ich dann zu einem Fototermin unter die nächste Straßenlaterne mitgenommen - die Fotos mit Handy sind trotzdem nicht so wirklich genial :)
Aber die Experten würden sie wahrscheinlich sogar an der weißen Shilouette noch erkennen
Ich bin ja immer ganz begeistert, was man da mitten in der Stadt alles so trifft (ich hab immer gedacht, es gibt nur große grüne Heupferde und Weinhähnchen)- Es hat auch sein gutes, wenn man nicht so viel kennt, dann sieht man so viel zum ersten Mal und freut sich auch über "banale" Arten...
Also ich such dann mal als nächstes die südliche Eichenschrecke, Dir viel Glück mit der gemeinen !
Grüße Liesi

Angefügte Bilder:
Mectham.jpg
Mecthaw.jpg
mecthaw1.png
nach oben springen

#5

RE: Ich glaube, ich habe eine Eichenschrecke erwischt!

in Bestimmungsfragen 22.08.2010 10:18
von Christine • 1.168 Beiträge

Hallo Liesi,

gratuliere zu deinen Funden! Ja, ohne Fotoapparat sollte man jetzt wirklich nicht aus dem Haus gehen, aber deine Handyfotos sind eh nicht so schlecht.

Da jetzt Eichenschrecken-Hochsaison zu sein scheint, haben wir bestimmt bald weitere Erfolgserlebnisse, das wünsche ich uns zumindest.

lg
Christine

nach oben springen

#6

RE: Ich glaube, ich habe eine Eichenschrecke erwischt!

in Bestimmungsfragen 24.08.2010 12:17
von Thomas Z-K • 693 Beiträge

Mir ist vor drei Tagen auch meine erste heurige Südliche Eichenschrecke begegnet - an der Raststätte Allhaming an der Westautobahn saß sie unter der nachts offenbar beleuchteten Glasfront - zusammen mit Rosenkäfern, Widderchen, diversen Nachtfaltern, Wanzen - solche nachtleuchtenden Gebäude in der Offenlandschaft sind anscheinend ziemliche Insektenfallen - auch für Eichenschrecken!
Grüße
Thomas

nach oben springen

#7

RE: Ich glaube, ich habe eine Eichenschrecke erwischt!

in Bestimmungsfragen 24.08.2010 23:45
von Liesi • 189 Beiträge

Hallo Christine !
Also ich find jetzt gar nichts mehr und weiß auch nicht mehr, wo ich was reinschreiben und beantworten soll. Jedenfalls ad meiner Verfolgung. Heut abens wieder zufällig eine Teillösung : Stubenring - Zirpen aus einem Rhododendrontopf eines Lokals - aber regelmäßiger bzw. in kurzen Abständen- daher leicht lokalisierbar: Eine gewöhnliche Sichelschrecke ! Sie ist dann auf die Tür nebenan geflogen (einbeinig) und hat dort brav weitergemacht....
also ein Teil miener Verwirrung stammt sicher auch von denen !
Wobei ich die Strauchschrecke noch nicht aufgegeben hab. Und für die April und Maisänger muß ich sowieso warten.

Übrigens auf einem Nachbarblatt: eine weibliche - bei den Langfühlern muß ich ja auch nicht die Augen zumachen ;) - südliche Eichenschrecke - Was bitte macht die in einem Blumentopf am Ring ? Jedenfalls scheints in Wien grad Unmengen davon zu geben !
Ansonsten beneide ich Euch,wenn ihr in so unerforschten Gebieten unterwegs seid.... irgendwie scheint so eine "Umfärbung" eines Quadranten schon reizvoll (wobei von weiß auf gelb ja sogar mir gelingen sollte ! :) - nur schickt man mich dazu in irgendwelche unwegsamen Höhen... ich habs mal auf nächstes Jahr verschieben müssen ! )
Liebe Grüße
+ ein Suchbild mit Eichenschrecke
Liesi

Angefügte Bilder:
240820101395_40.jpg
240820101398_40.jpg
240820101399_40.jpg
nach oben springen

#8

RE: Ich glaube, ich habe eine Eichenschrecke erwischt!

in Bestimmungsfragen 25.08.2010 18:14
von Thomas Z-K • 693 Beiträge

Aber Achtung!
Was da in den Wiener Blumentöpfen knirzt ist ja keine "gewöhnliche" sondern die Vierpunktige Sichelschrecke Phaneroptera nana (auf dem Foto sieht man sogar schön die vier Punkte - gilt aber nicht immer!). Aber keine Sorge, wir Experten sind auch fünf Jahre lang nicht draufgekommen, weil die nana nach damaligem Wissen nur im Südburgenland leben sollte. Erst als Birgit & Emanuel aus dem Südburgenland nach Wien kamen und uns sagten, dass wir ja lauter nanas in den Parks haben gingen die Lichter auf. Man darf sich eben nicht zu sehr auf das niedergeschriebene verlassen...
Liebe Grüße
Thomas

nach oben springen

#9

RE: Ich glaube, ich habe eine Eichenschrecke erwischt!

in Bestimmungsfragen 27.08.2010 22:58
von Liesi • 189 Beiträge

Also Danke !
Auch wenn die mitgelieferten mildernden Umstände für mich im Grunde nicht gelten, weil ich nämlich keine Verbreitungskarten bei meiner Fehleinschätzung im Kopf gehabt hab, sondern nur mein Unwissen, bzw. die einzige Sichelschrecke, die ich schon öfter gesehen und gehört hab....
Aber ich freue mich, daß meine erste Vierpunktige Sichelschrecke auch tatsächlich vier Punkte hat.
Die Geschichte mit den Genitalplatten ist so eine Sache... also ich hab immer Sorge, daß ich sie nicht richtig anfassen kann - müßt mir mal wer zeigen, wie man die am besten in die Hand nimmt !
Liebe Grüße
Liesi

nach oben springen

#10

RE: Ich glaube, ich habe eine Eichenschrecke erwischt!

in Bestimmungsfragen 03.09.2010 22:04
von WSW • 973 Beiträge

Schönen Abend!

Hab heute nach langem wieder mal meine Köderschnüre im Garten aufgehängt und dann sogar den Leuchtturm aufgestellt...

Also, die Falter sind jetzt nicht mehr sehr zahlreich, aber es hat nicht lang gedauert, da hatte ich am Köder neben dem Weinstock schon den 1. Gast:



Ein paar Eulen sind auch schon dran, sich zu besaufen:





Muss ich erst bestimmen, hoffentlich gelingt´s.

Faszinierend jedenfalls, wenn man sozusagen Augenzeuge wird, wie eine Art (M. merdionale) die andere Art (M. thalassinum) in kürzester Zeit verdrängt.

So, jetzt schau mer wieder, was sich draußen inzwischen tut...

VG Wolfgang


zuletzt bearbeitet 03.09.2010 23:59 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Jonas H
Besucherzähler
Heute waren 10 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1896 Themen und 13132 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 60 Benutzer (13.08.2015 20:39).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen