Euthystira brachyptera
X

#1

Ein Neuling mit vielen Fragen :)

in Bestimmungsfragen 01.11.2011 09:31
von Janos • 23 Beiträge

Hallo allerseits!

Bin neu in der Runde, deshalb erlaubt mir mich als erstes kurz vorzustellen.
Ich bin Janos Soproni, wohne in NW Ungarn in der nähe von Sopron und einen Katzensprung von der Gemeinde Ritzing–Helenenschacht im Burgenland entfernt. Seit fast 30 Jahre bin ich passionierter Vogel- und Naturbeobachter und seit einigen Jahren dokumentiere ich meine Exkursionen wenn möglich auch mit der Digitalkamera.
Nun zum eigentlichen Zweck meines Schreibens. Gestern, bei herrlichem Herbstwetter fand ich an der Südseite unseres Hauses mehrere Schrecken, deren Art mir leider nicht bekannt ist. Die Tiere bevorzugten sichtlich die unmittelbare Umgebung der sonnenbestrahlten Hauswand.
Es währe schön, wenn Ihr mir bei der Bestimmung – wenn überhaupt möglich – weiterhelfen könntet.

Recht herzlichen Dank auch im Voraus!

Liebe Grüße,
Janos

Angefügte Bilder:
schrecke_01_30102011_SopronerGebirge_Hungary_JSoproni.jpg
schrecke_02_30102011_SopronerGebirge_Hungary_JSoproni.jpg
schrecke_03_30102011_SopronerGebirge_Hungary_JSoproni.jpg
schrecke_04_30102011_SopronerGebirge_Hungary_JSoproni.jpg
schrecke_05_30102011_SopronerGebirge_Hungary_JSoproni.jpg
schrecke_06_30102011_SopronerGebirge_Hungary_JSoproni.jpg
schrecke_07_30102011_SopronerGebirge_Hungary_JSoproni.jpg
schrecke_08_30102011_SopronerGebirge_Hungary_JSoproni.jpg
schrecke_09_30102011_SopronerGebirge_Hungary_JSoproni.jpg
nach oben springen

#2

RE: Ein Neuling mit vielen Fragen :)

in Bestimmungsfragen 01.11.2011 09:55
von hospiton • 2.301 Beiträge

Hallo und herzlich willkommen, Janos!

Schön, dass wir aus dieser Ecke auch noch interessante Neuzugänge bekommen, schließlich ist das ja nicht weit von unserer "Lokalfauna" entfernt!

Nun, Deine Tiere dürften soweit "bestimmbar" sein, ich nummeriere sie in der Reihenfolge:

1 - 6 sind alles Tetrix tenuicornis, z. T. auch noch Larven (Bild 3 - die wirkt noch am bipunctata-verdächtigsten - 5 und 6)
7: ein Weibchen aus der Chorthippus Gruppe um biguttulus, mollis und brunneus, die wir hier im Forum, da eigentlich lt. Foto unbestimmbar, als "biguttobrunnollis" bezeichnen - früher war das auch nur eine Art: Stauroderus variabilis!
8 und 9: Männchen und Weibchen der gewöhnlichen Strauchschrecke, Pholidoptera griseoaptera

Hoffentlich sehen wir noch weitere Tiere von dir, aber vermutlich erst nächstes Jahr - für heuer dürfte die Saison ja - ausser bei den Tetrix - schon ziemlich gelaufen sein, aber, wer weiß!

LG

Werner


zuletzt bearbeitet 01.11.2011 09:56 | nach oben springen

#3

RE: Ein Neuling mit vielen Fragen :)

in Bestimmungsfragen 01.11.2011 10:42
von Günther • 2.009 Beiträge

Hallo ihr beiden!

Schön, wiedermal einen weiteren Ornithologen hier begrüßen zu dürfen!:)

Werner hat ja schon alles bestimmt, liegt aber glaube ich beim Chorthippus falsch, denn mE ist das ein Weibchen der Roten Keulenschrecke Gomphocerippus rufus - typisch die verdickten Fühlerenden mit weißer Spitze. Oder sind die auf dem Bild gar nur eine optische Täuschung? Ausschließen möcht ich das nicht - man weiß ja, wozu Fotos in der Lage sind...

Viele Grüße,
Günther

nach oben springen

#4

RE: Ein Neuling mit vielen Fragen :)

in Bestimmungsfragen 01.11.2011 10:53
von hospiton • 2.301 Beiträge

Morgen, Günther!

Wieder einmal ertappt bei einem morgendlichen Schnell(Fehl-)schuss - Du hast natürlich Recht, irgendwie kam mir das Aussehen eh seltsam vor, aber diese Präcostal-Ausbuchtung, die vergesse ich jedes Mal bei Gomphocerippus - so gesehen, haben wir sogar alle 9 Bilder bestimmt, ist doch schon was!!!

Sorry & LG

Werner


nach oben springen

#5

RE: Ein Neuling mit vielen Fragen :)

in Bestimmungsfragen 01.11.2011 15:25
von Janos • 23 Beiträge

Lieber Werner und Günther!

Schönen Dank für den herzlichen Empfang und die prompte Bestimmung der Tiere!
Ich freue mich, wenn ich ein wenig auch zur Kenntnis der hiesigen Orthopteren Fauna beitragen kann.

Über die Tetrix freue ich mich sehr, denn vor kurzem wusste ich überhaupt nicht dass es sie gibt – oder besser gesagt sind mir die kleinen Hüpfer nicht wirklich aufgefallen, dann las ich hier im Forum einiges über sie und jetzt habe ich auch schon eigene Fotos. Sind wirklich sehr nette Tierchen.

Werner, Du schreibst: „1 - 6 sind alles Tetrix tenuicornis, z. T. auch noch Larven (Bild 3 - die wirkt noch am bipunctata-verdächtigsten - 5 und 6)” - hier bin ich nun leider etwas verwirrt, ist Bild 3 die bipunctata Verdächtige und 5-6 die Larven oder umgekehrt?

Die Roten Keulenschrecke. Erst vor kurzem habe ich ein Männchen dieser Art fotografiert, die mir dankenswerter Weise im Forum von Insektenfotos.de bestimmt wurde. Beim fotografieren des Weibchens ist mir leider völlig entgangen, dass es die selben charakteristischen Fühler hat, wie das Männliche Tier. Super entdeckt von Günther, und hier noch eine Vergrößerung aus einem anderen Blickwinkel.

Nochmal ein großes Dankeschön an Euch!

LG,
Janos

Angefügte Bilder:
Rote Keulenschrecke_fem_30102011_SopronerGebirge_Hungary_JSoproni.jpg

zuletzt bearbeitet 01.11.2011 15:26 | nach oben springen

#6

RE: Ein Neuling mit vielen Fragen :)

in Bestimmungsfragen 01.11.2011 16:33
von hospiton • 2.301 Beiträge

Entschuldige, Janos!

War ein bischen seltsam ausgedrückt: Das Problem ist, dass man bei diesen kleinen Tieren und bei dieser (ansonst recht guten) Fotoqualität nicht genau die entscheidenden Pronotumspartien erkennen kann, um 100 % Larve von Adulttier zu unterscheiden! Mit 3, 5 und 6 meinte ich, dass dies definitiv noch Larven sind, bei den restlichen glaube ich nur bei Tier 2 und 4 das erwachsene Stadium erahnen zu können! Und, dass die Nr. 3 evtl. noch am ehesten wie T. bipunctata ausieht, weil weit vorgezogenes Pronotum, aber die Fühlerglieder sprechen eine eindeutige Sprache! Wenn Du schon länger im Forum mitliest, weißt Du auch, wie unsicher die (Tetrix-)larven generell sind!

Danke auf jedenfall, dass Du nachfrägst, nur so können Missverständnisse ausgeräumt werden! Ein Lob übrigens auch für Deine perfekte, deutsche Sprache!

LG

Werner


nach oben springen

#7

RE: Ein Neuling mit vielen Fragen :)

in Bestimmungsfragen 02.11.2011 23:51
von Janos • 23 Beiträge

Hallo Werner!

Danke für die neuerliche Erläuterung, nun ist mir einiges klarer!
Ich stehe noch ganz am Anfang bei der Erkundung von Heuschrecken, aber es sind bemerkenswerte Tiere, die mein Interesse für sich erweckt haben. In Zukunft werde ich sicher öfters auch Heuschrecken suchen und fotografieren gehen.

Bei der Suche im Netz nach relevanter Literatur fand ich auf der Seite der Zoologischen Staatssammlung München eine PDF Datei mit Bestimmungsschlüsseln für Dornschrecken:
http://www.zsm.mwn.de/rhy/Tetrigid.pdf
Muss mir mal das ganze durchlesen, um wenigsten etwas Ahnung von den verschiedenen Tetrix- Arten zu bekommen.

Am Schluss möcht’ ich mich noch für das Lob für mein Deutsch bedanken, das aber in erster Linie meinen Großeltern zusteht, die mit mir seit frühester Kindheit viel in Ihrer Muttersprache gesprochen haben.

Liebe Grüße,
Janos

nach oben springen

#8

RE: Ein Neuling mit vielen Fragen :)

in Bestimmungsfragen 03.11.2011 02:28
von Günther • 2.009 Beiträge

Hallo Janos,

ich find´s sehr schön, dass sich wieder jemand Neuer für Heuschrecken begeistert! Wie Werner schon sagte: Jemand aus Deiner Ecke hat hier bisher gefehlt!

Zum Tetrigiden-Schlüssel: Der ist auf jeden Fall eine gute Basis. Allerdings hat er ein Manko, und zwar ist da eine langdornige Art nicht drin, die im Osten Österreichs immer häufiger gefunden wird: Tetrix bolivari (mein Lieblingshüpfer;). Bis vor kurzem dachte man, die Art kommt in Österreich fast ausschließlich am Neusiedler See vor, aber mittlerweile wurde sie auch schon im Weinviertel (bis nach Hollabrunn) und seit langem wieder in Wien und Umgebung entdeckt. Funde aus dem Mittelburgenland fehlen bisher, und wer weiß, vielleicht wirst Du bei Dir in der Nähe ja mal fündig. Sie wäre dort auf jeden Fall zu erwarten!
Im Südalpen-Schlüssel ist die Art enthalten. Verdächtig sind schlammige Stellen wie zB Gewässerufer.
Bin schon sehr gespannt, was Du alles entdecken wirst!

Viele Grüße,
Günther

nach oben springen

#9

RE: Ein Neuling mit vielen Fragen :)

in Bestimmungsfragen 03.11.2011 12:33
von Janos • 23 Beiträge

Hallo Günther,

es würde mich freut wenn ich eine Lücke schließen könnte
Anfangs werde ich sicher mehr übersehen als finden, aber ich werde versuchen ein nützliches Mitglied der Runde zu sein, und Euch mit meinen Fragen nicht allzu oft auf die Nerven zu gehen

Danke auch für den Südalpen-Schlüssel, da hab’ ich dann wieder einiges zu lesen für die langen Winterabende.

Schließlich noch ’ne Frage zu bolivari. Bevorzugen die Tiere eher das Flachland, oder kann man mit ihnen auch in höheren Lagen rechnen. Ich denke hier an 300-450m ü. NN, da das von mir am häufigsten besuchte Gebiet in dieser Höhenregion liegt.

Liebe Grüße,
Janos

nach oben springen

#10

RE: Ein Neuling mit vielen Fragen :)

in Bestimmungsfragen 03.11.2011 13:00
von Günther • 2.009 Beiträge

Hallo Janos,

ja, prinzipiell ist die Art schon eine des Flachlandes, aber in Wirklichkeit wissen wir hier noch viel zu wenig darüber. Wenn ich mich jetzt richtig erinnere, liegt der bislang höchste Fundort in Ö auf ziemlich genau 300 m im Wienerwald. Wenn sie die Möglichkeit dazu hat, wird sie aber vermutlich noch weiter rauf gehen.

Und noch ein Hinweis: Wichtig für die Bestimmung dieser Art sind Fotos von oben!

LG,
Günther

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Helmut Schaffer
Besucherzähler
Heute waren 4 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1814 Themen und 12681 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :

Besucherrekord: 60 Benutzer (13.08.2015 20:39).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen