X
#1

C.biguttulus im Hochschwarzwald

in Beobachtungen außerhalb Österreichs 17.09.2011 14:45
von bkleine • 22 Beiträge

Hallo miteinander,

das rote Weibchen aus dem biguttulus/brunneus complex hat mich doch nicht ruhen lassen. Und nachdem ich festgestellt habe, dass ich außer großem Heupferd und Zwitscherschrecke noch andere, deutlich leisere Töne wahrnehmen kann, habe ich heute ein Foto mit dem Gesang von C.biguttulus zusammengebracht. Den Gesang habe ich übrigens von http://www.natur-in-nrw.de/HTML/Tiere/In...ecken/TH-7.html heruntergeladen.

Liebe Grüße

Bernhard

Angefügte Bilder:
IMGP9726.JPG
nach oben springen

#2

RE: C.biguttulus im Hochschwarzwald

in Beobachtungen außerhalb Österreichs 17.09.2011 16:28
von WSW • 1.034 Beiträge

Hallo Bernhard,

dein Foto zeigt jedenfalls eine Larve von Gomphocerippus rufus!

VG Wolfgang

nach oben springen

#3

RE: C.biguttulus im Hochschwarzwald

in Beobachtungen außerhalb Österreichs 17.09.2011 16:40
von bkleine • 22 Beiträge

Frust, dann saß C.biguttulus irgendwo daneben.

Danke

ist wahrscheinlich an den Fühlerspitzen zu erkennen?

Bernhard


zuletzt bearbeitet 17.09.2011 16:41 | nach oben springen

#4

RE: C.biguttulus im Hochschwarzwald

in Beobachtungen außerhalb Österreichs 17.09.2011 16:44
von WSW • 1.034 Beiträge

Zitat von bkleine
ist wahrscheinlich an den Fühlerspitzen zu erkennen?



Ja! C. biguttulus wird in der Tat irgendwo daneben gesessen haben, ist ja momentan noch sehr häufig un fast überall bis ins Gebirge.

VG Wolfgang

nach oben springen

#5

RE: Gomphocerippus rufus im Hochschwarzwald

in Beobachtungen außerhalb Österreichs 17.09.2011 16:50
von bkleine • 22 Beiträge

Ist der Gesang von C.biguttulus eigentlich unverwechselbar?

Grüße Bernhard

nach oben springen

#6

RE: Gomphocerippus rufus im Hochschwarzwald

in Beobachtungen außerhalb Österreichs 17.09.2011 19:11
von Günther • 2.336 Beiträge

Nein, meiner Meinung nach kann der Gesang eben am ehesten mit dem von Gomphocerippus rufus verwechselt werden. Er ist zwar schon charakteristisch und verschieden, aber für einen Anfänger kann das noch etwas verwirrend sein. G. rufus singt feiner als Ch. biguttulus und hat deutlichere Anschläge, ist also nicht so einheitlich anschwellend. Beide haben jedenfalls dieses "Metallische" im Sound.

Viele Grüße,
Günther


zuletzt bearbeitet 17.09.2011 19:13 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 26 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2330 Themen und 15016 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :

Besucherrekord: 107 Benutzer (01.04.2019 18:48).



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen